Wer hat denn da die Tür nicht zu Ende gestrichen? Oder gar Farbbeutel drauf geworfen? Die auch noch farblos sind??? Wie ich gelernt habe, ist alles, was man sich zuerst nich erklären kann, moderne Kunst. Auch bei dieser Eingangstür schließe ich darauf und freue mich gleichzeitig über den rebellischen Bruch in der mittlerweile schicken Mitte Berlins. Selbst anzugucken gilt dieses Kunstwerk in der Marienstr. 10 nähe Friedrichstraße.

…und was darf bei einem gelungenen Event nicht fehlen? Genau, die Aftershowparty. Zwischen weißen Sitzsäcken und Kleiderbügeln ließen die shoppingtüchtigen Schauspieler, Models, Blogger  und Szene-Leute den Abend ausklingen. Ein paar modische Highlights dieser habe ich unten für euch festgehalten. Seine restlichen Jetons konnte man an der Bar gegen leckere Cocktails eintauschen – mein persönlicher Favorit war der SKYY Myy Passion mit halber Passionfruit als Snack dazu. Auch wenn die elektronische Musik anfangs etwas leise war und eher zu Konversationen anregte, kam die Stimmung spätestens auf als die wunderbare Hadnet von MTV ein paar Urban Beats auflegte. Zu „Hey Ya“ von Outkast, „Beautiful“ von Snoop und Pharrell oder auch mal einem Backstreet Boy Song zwischendurch, wurde das ehemalige Schwimmbecken in eine Tanzfläche umgewandelt. Ein fabelhafter Abend durch und durch!

The crowd

The crowd

we love SKYY

Weiterlesen »

Am vergangenen Freitag Abend war es dann endlich soweit: Im alten Stadtbad an der Oderberger Straße wurden die ehemaligen Beckenränder mit Klamotten und unzähligen Accessoires bestückt – der SKYY SWAP MARKET war eröffnet. Ab 21h durfte munter drauf los getauscht werden, denn der Erlös der gesamten Veranstaltung kam der Berliner Aidshilfe zugute. Ein Grund mehr, um neben dem Berliner Party-Volk auch das ein oder andere Sternchen zwischen den Kleiderständern zu entdecken. Ab 23h war die Party offiziell im Gange und es gab elektronische Musik von Ulli Beck u.a.

Aber mehr dazu von Kiki…

So langsam aber sicher verabschiedet sich der Sommer und endlichendlichendlich wird es Herbst! Das heißt: viele schöne neue Sachen zum Kaufen – wenn man denn kann. Anbei eine reale Liste der immer noch realen Dinge, die ich allerdings nur in meiner Traumwelt besitze. Ich werde sie alle auf meine Wish List von Smythson setzen….und dort bleiben sie dann auch stehen.

Weiterlesen »

Es gibt sie noch, die einzigartig schönen Anzeigen, die diesen einen unbeschreiblichen Moment einzufangen verstehen – mit nur einem Klick. So ging es mir zumindest beim Betrachten der neuen Chanel-Anzeige zum Re-Opening des Chanel-Stores in SoHo. Hauptdarsteller: Lagerfelds Muse Baptiste Giabiconi und Plus-Size-Model Crystal Renn. Die Anzeige fokussiert Renns hinreißendes Gesicht während sich Seniore Giabiconi oben ohne im Hintergrund anlehnt und wurde vor einigen Monaten in Paris aufgenommen. Lagerfeld wies die beiden an, sich in die Rolle von Geliebten in einem mondänen Film zu versetzen. Dies war nach der 2011 Resort Show in Saint Tropez bereits die zweite Zusammenarbeit zwischen Crystal Renn und Herrn Lagerfeld.

Bild: style.com

Vor einigen Tagen wurde bekannt gegeben, dass die für September geplante Kollaboration zwischen MAC und dem Label Rodarte gecancelled wurde. Warum? Wegen eines (!) Eintrages der amerikanischen Bloggerin Jessica Wakeman von The Frisky – die allerdings auf eine sehr aufmerksamkeitsstarke Headline achtete: „MAC/Rodarte Makeup Collaboration Names Nail Polish After Impoverished, Murdered Women“.

Es braucht demnach tatsächlich nur einen einzigen Blogger, um eine Welle der Empörung zu starten, die im Rückzug der kompletten (!!!) Kampagne gipfelt. Das seltsame an der Sache: die lediglich 24 direkten Kommentare zu Wakemans Post sprechen eine deutlich andere Sprache.

Weiterlesen »

Das 13jährige Blogger-Wunder Tavi Gevinson hat nun ihr erstes professionelles Styling im amerikanischen Magazin Black Book veröffentlicht. Auf 10 Seiten stylt sie das Model Christine Staub, unter anderem mit Kleidern von Rodarte, Prada, Marc Jacobs und Louis Vuitton. Angeblich war auch eine Dame vom New Yorker vor Ort – mal sehen was uns da noch erwartet…

Bilder: blogs.forbes.com