Im Schaufenster des Züricher Roomdresser (Geschäft für Interior Design) entdeckte ich einen Stuhl, der unglaublich bequem und schön zugleich aussah. Da der Laden an diesem Tag allerdings geschlossen hatte, gab ich mich mit einem halbwegs guten Foto zufrieden. Zufällig habe ich jetzt das gute Stück wiederentdeckt, er heißt 244 Nest NEW und stammt aus der Kooperation von De La Espada mit dem türkischen Label Autoban. Die hohe Rückenlehne aus feinen Stäben bildet, wie der Name schon sagt, ein gemütliches Nest, was durch die halbrunde Form noch unterstützt wird. Ansonsten sind die Polster und Stuhlbeine schlicht gehalten und auch die Farbe (erhältlich in Schwarz, Weiß oder Beige) nimmt sich zurück. Stilvolles Wohnaccessoire mit Wohlfühlfaktor.

Manchmal dauert es ein wenig bis man sein wahres Talent entdeckt hat: Adrien Sauvage war Basketball-Spieler bevor er zu Londons coolstem Herrenschneider wurde. Seine neue Linie „This Is Not A Suit“ hat er in einer wunderschönen s/w-Kampagne selbst verewigt, mit dabei: Bill Nighy, Terry Gilliam, Mark Ronson, Coco Sumner. Neben Stings Tochter Coco also alles Männer, die wir nur allzu gern in guten Anzügen sehen. Diese Werbekampagne brachte ihm in England übrigens soviel Beachtung, dass er sich nun vor Aufträgen als Fotograf kaum retten kann.

Bilder: www.style.com

Schnödes Weggeben von Kleidung war gestern – heute wird geswappt was das Zeug hält. Auf der ganzen Welt finden die herrlichsten Tauschparties statt. Wie das geht? Man kommt mit vielen Sachen an, zahlt Eintritt und verlässt das Gebäude mit vielen neuen Sachen – super Deal, oder?! Wie das ganze in New York gehandhabt wird seht ihr hier in einem Video von Kathrin (twoforfashion.de).
In Berlin findet am 27.August der SKYY SWAP MARKET statt und das ganze läuft wie folgt ab: schnell entscheiden von welchen Stücken es sich zu trennen lohnt, diese dann zur Bewertung bei einem der drei unten stehenden Swap Spots abgeben (vom 31.07. – 26.08.), Gutschein erhalten und am Eventabend swappen! Der Erlös der Veranstaltung kommt übrigens der Berliner Aidshilfe e.V. zugute.

Die SWAP SPOTS:

SKYY SWAP Spot ‚Das Neue Schwarz‘
Mulackstrasse 32
10119 Berlin-Mitte
Mo, Do-Sa 12-20h

SKYY SWAP Spot ‚La Lip‘
Unlike Gallery / La Lip Showroom
Chausseestr. 116 (Hinterhof)
10115 Berlin-Mitte
Ab dem 5. August:
Do, Fr 12-20h, Sa 12-16h

SKYY SWAP Spot
‚Kauf Dich Glücklich Am Park‘
Kastanienallee 54
10119 Berlin-Mitte
Mo-So 11-20h

Allen die mitmachen ganz riesig viel Spaß und Erfolg!

Und so sah das Ganze im letzten Jahr aus (gleiche Location):

Anmeldung: www.designerscouts.com/skyyswap (ohne Anmeldung 5 EUR Eintritt)

Weitere Informationen: www.skyy.de/

Vor einigen Tagen erkundete ich im kleinen Örtchen St.Gallen den dort ansässigen Secondhandladen Erika Bruderer. Wer jetzt denkt, ein Städtchen mit  nur 72.000 Seelen hat im Vintagebereich nix zu bieten, irrt. Gut, das liegt wahrscheinlich auch daran, dass man das Geld in der Schweiz insgesamt ein bisschen mehr spürt, wie schon auf dem Flohmarkt in Zürich. Zurück zum Laden: Auf zwei vollgepackten Etagen bietet Frau Bruderer wirklich alles was das Frauenherz begehrt. Taschen von Fendi, Burberrytrenches, MiuMiu Schuhe, YSL Blusen, wirklich ausschließlich die größten Designer haben hier ihre bereits getragenen Stücke hängen. Verliebt habe ich mich in ein bezauberndes, dunkelblaues Sommerkleid von Chloé. Der klare, gerade Schnitt wird durch die Applikationen aus Spitze an den Ärmeln und dem Ausschnitt aufgebrochen. Schlicht, aber doch verspielt.

Falls es euch also mal ins kleinen St.Gallen verschlagen sollte, lohnt sich ein Vorbeischauen auf jeden Fall. Und bitte nicht von der, sagen wir, etwas simpleren Website des Ladens verschrecken lassen – was zählt sind ja die Inneren Werte (im Form von Kleidung vor Ort).

Zum fünften Mal in Folge findet am 10. & 11. Spetember das Berlin Festival statt, bei dem ihr euch zwei Tage lang in den Hallen des Flughafen Tempelhofs der Musik hingeben könnt. Die gute Mischung von Künstlern aus Pop, Eletrco und ein wenig Rock treten auf zwei Bühnen im Inneren, einer Outdoorstage und einer Mobile Disko auf. Mitmachende und Freunde von Boys Noize findet ihr hingegen auf der eigens eingerichteten Boys Noize Stage. Das fabelhafte Line-Up: Althasen wie Fatboy Slim und James Murphy (LCD Soundsystem) geben Peaches, Jesse, der wunderbaren Robyn, Hot Chip, Adam Green, den Editors, Gonzales, We have Band oder Housemeister die Platte in die Hand. Dazu im Mix kleinere, aber meist sehr talentierte Künstler wie Rich Aucoin oder Bon Homme. Ein Tagesticket bekommt ihr für ca. 44,- Euro oder 65,-Euro für das komplette Programm an beiden Tagen. Los geht’s dann am Freitag (10.9.) schon ab 10:00 Uhr. Anfahrt, Ticketverkauf und die weiteren Künstler auf der Website vom Berlin Festival.


Weiterlesen »

Zur Zeit befinde ich mich auf Heimaturlaub und habe am Donnerstag aus gegebenem Anlass einen kleinen Abstecher nach Mannheim gemacht. Unten abgebildet ist das Geburtstagskind Reni an ihrem Geburtstag, in ihrem SPOTTED-würdigen Geburtstagsoutfit:

Ohrringe: von Oma, Kette: Marc Jacobs, Uhr: DKNY

Top: Zara, Gürtel: Hermès, Hose: Zara, Schuhe: Vintage