therandomnoise.com_lala berlin pullover_berlin streetstyle kiki albrecht_

Grau-weißer Himmel, dicke Flocken fallen herab und es heißt: salut Berliner Winter! Der beste Freund zu dieser Jahreszeit ist ein dicker Wollpullover. Die aktuelle Neuzuwanderung ist ein schwarzes Modell, heißt Himalia Jumper und kommt von Lala Berlin. Designerin Leyla Piedayesh startete ihr Label immerhin mit Strick und kehrt aktuell mit der Lana Gross x Lala Berlin Kooperation zu ihren Wurzeln zurück. Dort kriegt ihr zu den Handstrickgarnen die Lala Modelle und könnt euch so Schals, Mützen und Pullover selber stricken.

Zum Himalia Jumper trage ich einen Ring von Sabrina Dehoff, Marlenehose von MSGM (ähnliches Modell hier) und goldene Slippers von Lanvin. Weiterlesen »

Outfit: Ahoi Ahoi! | Lala Berlin meets Stan Smith x Pharrell Williams

Da weht das Haar! Am Hafen von Barcelona pfeift der Wind und meine Locken flattern wie in einer Shampoo-Werbung in die Luft. Doch für die warmen 15 Grad reicht ein Blazer aus und das Setting mit den Booten hat zufällig einfach zu gut zum Marine-Look gepasst.  Weiterlesen »

"Midnight in Berlin" Capsule Collection von Lala Berlin

Am ersten Abend der Modewoche lud Designerin Leyla Piedayesh ins neue Cracker’s Restaurant ein. Für eine kleiner Eröffnungsrede setzte sie sich auf den Tresen und präsentierte ihre neue Capsule Collection „Midnight in Berlin“ von Lala Berlin, die von Disneys neuer Realverfilmung des legendären Märchens „Cinderella“ inspiriert wurden.

„Ich wollte Kleider für starke, moderne und selbstbewusste Frauen zeigen, die mit beiden Beinen fest im Leben stehen, aber dennoch die Zeit finden in ihre eigene kleine, verträumte Märchenwelt zu entfliehen“.Abenkleider und orientalische Kaftane schwebten in Nachtblau und Türkis durch die Gänge, im Hintergrund die Filmmusik gemischt mit elektronischen Sounds. Weiterlesen »

#LalaGirls | Interview im Lala Berlin Journal

Dass ich in die Kollektionen von Lala Berlin durchgehend verschossen bin und beim Stock Sale mein Konto plündere, lässt sich nicht verbergen (Beweise hier, hier oder hier). Neben den Kollektion, klicke ich mich aber auch regelmäßig durch das Onlinemagazin Lala Berlin Journal. Dieses gewährt Einblicke in die Arbeiten von Designerin Leyla Piedayesh, sie teilt ihre Inspirationsquellen, Reiseimpressionen oder aktuelle Playlists.

Für die Serie der „Lala Girls“ habe ich bei einem Mini-Interview nun Rede und Antwort gestanden und konnte mich für eine kleine Fotostrecke in den Wollmantel Aronoff und die weite Tair-Hose der aktuellen Kollektion hüllen. Bei den Lala Girls bin ich in wunderbarer Gesellschaft mit tollen Frauen wie SarahCarola, Ann-Kathrin oder den Janes – die Looks und Gedanken dieser Ladies sind es definitiv Wert mal rein zu klicken. Mein Interview könnt ihr hier im Lala Berlin Journal nachlesen.

Outfit: Casual Fall

Salut liebster Herbst! Nach dem Sommer und den Fashion Weeks im September, kommen im November nun einige Projekte auf mich zu, weshalb ich zwischen Düsseldorf und Berlin unterwegs bin. Immer mit dabei: ein großer Shopper, wie mein aktuelles Lieblingsmodell von Lala Berlin. Heute Abend gehts es auch gleich weiter zum GQ Männer des Jahres 2014 Award, weshalb tagsüber auf Komfort gesetzt wird. Weiterlesen »

Lala Berlin FW 2014

Das Motto ihrer Show ‚Werdet wild und tut was schönes‘ lebte Designerin Leyla Piedayesh in der Kollektion FW2014 gleich vor. Die Kollektion mischt stilistisch ganz unterschiedliche Konzepte – ruhige uni-Looks, die so aufgeräumt ausschauen wie bei Céline (bodenlanger Mantel in Wollweiss), naturinspirierte und Schriftzug-Prints, Spitze und Transparenz. Die Farben sind nicht weniger zurückhaltend – rot setzt laute Akzente und kontrastiert zu weiss und schwarz. Eine starke Kollektion, die sich deutlich von den Kollektionen anderer Designer dieser Fashion Week abhebt.

Weiterlesen »

Lala Berlin - FW2014 - Front Row

Die Show von Lala Berlin gehört zu den glamouröseren der Berlin Fashion Week. Vor dem Showbericht gibt es schonmal eine kleine Preview – wer saß in der ersten Reihe? Neben der wunderschlnen Heike Makatsch, die so frisch wie immer aussah kamen auch Christiane Paul, Katharina Schüttler, Pheline Roggan und Jasmin Tabatabai. Das Deutsche Top-Model Franzi Müller und
war auch mit dabei. Nach der Show zog man weiter ins Dean, wo wir schon am Dienstag zur Aftershow von Augustin Teboul waren. Auch diesmal war das Interview Magazin mit von der Partie und sorge für gute Lektüre im Heimwegtaxi…
Weiterlesen »

Lala Berlin Spring/Summer 2014

Mehr als hundert gefühlte Treppenstufen ging es gestern Abend hoch zu den alten Opernwerkstätten, wo Leyla Piedayesh die neue Kollektion ihres Labels Lala Berlin vorstellte. Dass es sich um die Spring/Summer Kollektion handelte, wurde nicht nur durch die schwüle Abendluft erkennbar, sondern auch durch die gemusterten Fecher auf den weißen Sitzbänken, über die sich alle sichtlich freuten. Und schließlich natürlich auch durch die Lala Kreationen: transparente Bluse, liebliche Prints, aufwendiger Strick und fließende Kaftane. In der dritten Ausgabe von „5 Fragen x 5 Designer“ stand mir Leyla bereits vorab Rede und Antwort zu ihrer neuen Kollektion. Weiterlesen »

Lala Berlin FW 2013/2014

Gestern Abend konntet ihr den Menschenauflauf bei Lala Berlin bereits bei Instagram sehen, heute habe ich die Zahlen: über 600 (!) modeverrückte Blogger, Journalisten, Redakteure und Besucher trafen sich, um gemeinsam die Herbst-/ Winterkollektion des Labels Lala Berlin zu feiern. Ob es der Designerin Leyla Piedayesh gelungen ist, dass Publikum zu begeistern und warum ihre kleine Tochter der heimliche Star des Abends ist, erfahrt ihr hier. Weiterlesen »

Lala Berlin Sale

Leyla Piedayesh hat einmal wieder ihre Regale ausgeräumt und läd nos bis heute Abend um 20h zum Super Sale ihres Labels Lala Berlin ein.

Am Freitag selbst vorbeigeschaut, konnte ich den Blusen zwischen 20,-€ bis 150,-€ nicht widerstehen und eine transparente Version landete mit einem Blazer, die es für ca. 80,-€ gibt, in der Tüte. Finden könnt ihr aber noch mehr feine Stücke aus den letzten drei Kollektionen, darunter Strickjacken und leichte Pullis zwischen 20,-€ bis 100,-€ – ein Weißer kam bei mir dann auch noch dazu- sowie Shorts, lange Kleider und Harmeshosen. Die hochhackigen Schuhe gibts in den Größen 38-41, alle Kleidungsstücke kommen in XS,S und M. Und die Schals ab 10,-€ sind wohl das größte Schnäppchen, das man machen kann. Für designverliebte Schnäppchenjäger auf jeden Fall ein Muss! Weiterlesen »