Monki SS 2013

30 Grad und knallende Sonne strahlen die Fotos der soeben hereingeflatterten Monki Kampagne aus und treffen damit wohl genau unseren Geschmack: wir wollen Sommer! Das Besondere ist, dass das schwedische Label erstmals nicht Models, sondern drei ganz normale Mädels in den Fotos inszeniert, die wahre Monki-Fans sind. So sieht man Brea, Megan und Alica in Palm Springs am Pool liegen, ins kühle Wasser samt der Kleidung springen oder eine Runde Skateboard fahren. Gut also, dass morgen Abend der erste Monki Store in Berlin eröffnet und ab Donnerstag die hübsche Sommerkollektion erstanden werden kann. Weiterlesen »

Preview: Die erste SS 2013 Kollektion von "& other stories"

„Eine Frau die Mode liebt, kreiert ihren Style selbst“ – so das Intro des neuen Labels „& Other Stories“ aus dem H&M Konzern in der ersten Pressemitteilung, die es Freitag nachmittag bei der Preview der allerersten Kollektion im Showroom von Prag PR gab. Wer uns bei Instagram folgt, hat ein paar Schnappschüsse bereits gesehen und so lüftet sich heute die Frage, welche weiteren Trend-Teile das schwedische Haus für ihre neue Brand kreieren wird – zum Schweden gehören ja bereits die Ketten COS, Weekday und Monki. Vorweg sei eins gesagt: & Other Stories wird ein Kracher und zumindest bei mir bald im Kleiderschrank hängen. Weiterlesen »

Markus Lupfer SS 2013

Die 0° haben wir in den letzten Tagen bereits geknackt und so heißt es wieder: warm einpacken! Wir brauchen Pullover, die kuschelig sind, aber trotzdem optisch was hermachen. So bin ich im Showroom von Silk Relations bei den German Press Days beim Anblick der Modelle von Markus Lupfer ganz entzückt, die zwar eigentlich erst für den Spring/Summer 2013 gedacht sind, mit den lustigen Motiven aber gerne jetzt schon in meinen Kleiderschrank wandern könnten. In den zwei Linien „Fall in Love“ und „Miami“ zeigen sich kleine Herzen, Palmen, Smilies oder eine Popcorntüte aus schillernden Pailletten auf der weichen Wolle. Die Regenwolke kenne ich als Berlinerin wirklich zu gut und hat es mir auf dem Pullover besonders angetan. Weiterlesen »

Paule Ka SS 2013

In unserem Interview vor ein paar Wochen wollte der Designer Serge Cajfinger das Thema für seine Paule Ka Spring/Summer 2013 Kollektion noch nicht verraten. Während der Modewoche dann lüftete er aber schließlich das Geheimnis: Der Showroom verwandelte sich in einen 50er Jahre Friseursalon mit Chaiselongues, alten Kommoden und echtem Handwerkszeug für die Haare. Seinen gewohnt eleganten Stil zeigt Cajfinger diesmal in ausgestellten Röcken zu passenden Blusen, für die Umsetzung wählt er Netzstoffe, Satin oder einen großflächigen grün-schwarzen Print. Unser Favouriten: die beige-weiße Weste sowie die unglaublich aufwendigen Föhnfrisuren! Weiterlesen »

Odeeh SS 2013

Ein deutscher Lichtblick in Paris findet sich zur Modewoche in einer Galerie im Marais. Denn dort zeigen die Designer Otto Drögsler und Jörg Ehrlich die Spring/Summer 2013 Kollektion ihres Labels Odeeh. Es ist bereits ihre dritte Präsentation in Paris. Hauptsächlich deutsche und asiatische Gäste sind gekommen, um die Präsentation der eleganten Kollektion auf den vier Podesten zu sehen. Weiterlesen »

Chanel Streetstyle // Jennifer Lopez bei der Show // Chanel SS 2013

Die Chanel-Tasche – ein wahrer Klassiker. Doch wie viele Formen, Farben und Facetten der Begleiter mit den zwei kleinen C’s bereits hat, zeigte sich bei den Besuchern der Show des französischen Hauses auf der Paris Fashion Week: Schwarzes Leder, blauer Samt oder Tweed für den klassischen Shopper mit Steppmuster, aber auch außergewöhnliche Formen wie die kleinen Matroschkas oder ein goldenes Ei mit großen Edelsteinen hat das Haus bereits hervorgebracht und war vor dem Grand Palais zu sehen.

Natürlich tragen auch die prominenten Gäste wie Jennifer Lopez oder Laetitia Casta zum Anlass die Taschen des Hause und was ab nächste Saison unter den Armen der Chanel-Fans baumeln wird, zeigte Karl Lagerfeld im Anschluss bei der Präsentation der Chanel Spring/Summer 2013 Kollektion: Das Steppmuter wird als Clutch mit Durchgriff, in bunter Farbkombination oder – sehr sportlich – mit Hula Hoop-Henkel getragen. Wir freuen uns jetzt scon auf die Streetstyle-Bilder im März 2013! Weiterlesen »

Sonia Rykiel SS 2013

90s 90s 90s 90s 90s. Dies beschreibt zumindest zum Teil die aktuelle Tendenz der Mode. Im Hause Sonia Rykiel zeigt Kreativdirektor April Chrichton neben Nude auch Eisblau und Peach. Die Looks sind meist unicolor und grafisch geschnitten. Für das Lookbook wurde das amerikanische Model Danielle Zinaich gewählt, die in den späten 90ern bekannt wurde und damals von Akris über Balenciaga bis hin zu Valentino für fast jeden lief oder Teil der Kampagne wurde. Weiterlesen »

Akris SS 2013

Vor einer beeindruckenden Urwaldkulisse zeigte Akris-Designer Albert Kriemler ganze 90 Looks auf seiner Show während der Paris Fashion Week, um nocheinmal das 90. Jubiläum des schweizer Familienunternehmens zu kennzeichnen. Als Inspiration diente diesmal die Arbeit des brasilianischen Landschaftsarchitekten Roberto Burle Marx. Dieser kultivierte für die Gestaltung von kleinen Dachgärten in São Paulo die geschwungenen Linien, Fotos seiner Arbeit wurden als Print umfunktioniert und zierten die bondenlangen Röcke zu leichten Seidentops oder leicht abstehenden Miniröcke.

Bereits zu Beginn kam das Gefühl einer schwülen Hitze auf, als die Models in knielangen Netzkleidern durch die Wälder hindurch auf den Laufsteg traten. Die typisch weiten Hosen erhielten einen kühlenden Einschnitt an der Seite, kleine Cut-Outs zauberten auf den leichten Lederblouson ein Tigermuster und die bodenlangen Seidentrenchcoats ergänzten umso mehr das Gefühl man befinde sich im leicht stickigen Urwald. Im Styling setzt Kriemler auf klare One-Colour Looks in Schwarz, saftigem Grün, Safrangelb und zu Schluss – grellem Pink. Über die entzückenden Details, wie die transparenten Ärmel des Kleinen Schwarzen oder die Farbabstufungen der pinken Collegejacke könnte ich nun noch Studen Worte verlieren – doch die Bilder sprechen wohl die beste Sprache! Weiterlesen »

Maison Martin Margiela SS 2013

Maison Martin Margiela zeigt für SS 2013 auf das Wesentliche Reduziertes. Alle Augen auf die Kleidung: Die Models tragen (größtenteils) weder Handtasche noch Make-Up und Schuhe in nude. Die Hände verschwinden in unauffälligen Taschen oder langen Handschuhen. So konzentriert sich das Auge nur noch auf die die kühlen Farben, die von weiss über taupe bis (etwas) schwarz reichen. Natürlich bleibt sich die Maison treu.

Rewind in das Jahr 2009, ich sitze an einem Aprildonnerstag gegen 20 Uhr im Haus der Kunst in München und lausche der Professorin Barabara Vinken. „Seit der Sommerkollektion 08 wird in den Kleidern (Margielas) in einem neuen Nackten das Verhältnis von künstlich geschaffenem und gezeugtem, natürlichen Fleisch verhandelt“. Sie sprach im Rahmen der Ausstellung Maison Martin Margiela „20“ und führte einen interpretativ durch den roten Faden des Schaffens der Maison. Der Trompe l’oeuil-Effekt des nackten, erzeigt durch enganliegende hautfarbene Tops, setzt die Maison auch für SS 2013 ein, in Kombination mit einer sich weit öffnenden Jacke zu einer fast überkorrekten Anzughose und silbergrau und in schwarz.

Weiterlesen »