Paris Fashion Week: Streetstyle Impressionen Teil II

Vor der Chanel Show ist das Schauen-Laufen der Gäste besonders betörend – hunderte Fotografen drängen sich vor dem Palais Royal, die Straßen müssen mit Hilfe von Polizisten freigehalten werden und bei einem besonders schönen Streetstyle klicken die Fotografen im Sekundentakt ab. Was bei den Looks auffällt? Die Gäste putzen sich in altem und neuem Chanel heraus, dieses Jahr mit den kleinen Goodies aus dem Chanel-Supermarkt der letzten Show. Ansonsten sind Sneakers, besonders die Stan Smith von Adidas an den Füßen zu sehen, und die warmen Temperaturen lassen Röcke, Shorts und kurze Kleider vorbeilaufen. Fotografin Simone Galstaun hat ein paar Looks eingefangen. Die Bilder gibt’s nach dem Klick.

Weiterlesen »

Paris Fashion Week: Streetstyle Impressionen Teil I

Die Zeiten, in denen Kunstfiguren à la Lady Gaga vor der Shows in Paris ihre Posen übten, sind langsam vorbei. Der Streetstyle ist tragbar, elegant und sportlich, individuell aber nicht überzogen. Und so sind die Looks von der Straße wieder Inspiration und nicht gewolltes Kunstwerk. Fotografin Simone Galstaun hat vor der Dior Show am Freitag ein paar inspirierende Looks für The Random Noise festgehalten – darunter auch Anna Dello Russo, die ungewöhnlich hochgeschlossen in einem wunderschönene Erdem Kleid erschien.

Zu den Bildern: Weiterlesen »

Shop Inhaberin Golestaneh

Montagmorgen – Modewochenauftakt beim Brunch von Rewardstyle und Net-A-Porter. Neben mir: die bezaubernden Golestaneh. Die hübsche Perserin führt in Köln den gleichnamigen Golestaneh Fashion Store, ist bekannt für ein herzliches Lachen, gelungene Looks und ist wohl die bestgezogenste Frau in ganz Köln! Warum sie hier ist und was sie heute trägt, nun im zweiten Teil unserer Fashion Week Streetstyle Serie.

Weiterlesen »

Model Shawny Sander

Als fester Bestandteil der Fashion Weeks haben sich die Bilder von Streetstyle-Looks bereits etabliert. Egal ob New York, Paris, Kopenhagen oder Berlin – neben den Kollektionen auf dem Laufsteg geben auch die Gäste einen Einblick in die aktuellen Trends. In unserer Reihe „Streetstyle + 3 Fragen an..“ werden diese Woche nicht nur schöne Outfits gezeigt, in kurzen Antworten decken wir zusätzlich auf, wer die stilvollen Damen und Herren auf der Modewoche eigentlich sind und was sie dort zu tun haben.

Den Anfang macht Model Shawny Sander, die ich auf der Linienstraße vor einem Fitting-Termin getroffen habe. Einige kennen sie vielleicht noch aus Germany’s Next Topmodel, nach der Show hat sie sich als Model in Deutschland bereits einen Namen gemacht und lebt in Berlin. Weiterlesen »

Paris Fashion Week || Streetstyle Inspiration: Die gelbe Shorts

Die erste Saison seit Beginn des Blogs, dass ich leider nicht nach PAris zur Modewoche fahren konnte. Der Berg an Arbeit auf dem Schreibtisch ist einfach zu groß, doch über Instagram oder andere Blogs lässt sich das Geschehen vor Ort ja so gut wie zeitgleich mitverfolgen. Die schönsten Looks von der Straße gibt es bei Stockholm Streetstyle, wie auch diesen Schnappschuss von Olivia Palermo. Warum das Outfit gefällt? Schwarze Basics plus das Twinset in Senfgelb. Ein ähnliches Modell lässt sich leider nicht finden, aber eine Shorts in gelb und die passenden schwarzen Teile sind Klassiker, die sich gut kombinieren lassen.

Kunstfellweste für 85,-€ und Ankleboots für 88,-€, beides von Topshop // Bluse von Apart für 59,90€ // Stümpfe zum Beispiel von Falke für 22,-€ // Shorts von Chloé für 450,-€ und Ray Ban Sonnenbrille für 170,-€, beides über mytheresa

Streetstyle Trend + Shoppingliste: Purderrosa

Normalerweise bestimmen dunkle Farben die Palette im Winter,  doch diesen gesellt sich nun ein sanfter Ton hinzu: Puderrosa! Auf diesen drei Streetstylefotos aus Stockholm und Paris zeigt sich die liebliche Farbe als Mantel, Jacke und Blazer. Doch nicht zuletzt weil der Tag der Liebe diese Woche ansteht, ist der helle Rosaton auch als Accessoire oder im Beautyregal zu finden. Unsere Top 6 Schönmacher und Kleider, die es online zu kaufen gibt. Weiterlesen »

Black & White Streetstyle-Trend

Black & White war definitiv ein Haupt-Trend der Streetstyles auf der Paris Fashion Week. Entweder im Kopf-bis-Fuss-Look oder in Form der beliebten Muster Karo und Hahnentritt auf Wollstoffen, so wie sie von Céline eben für diese Herbst-Saison gezeigt wurden. Für das Online Mag Ligastudios habe ich schon ein paar Trends dazu zusammengestellt (Hier geht’s zum Artikel). Wir haben für Euch kurzerhand ein paar Black & White Looks zusammengestellt, die man nachshoppen kann.

Weiterlesen »

Streetstyles Paris Fashion Week, September 2013

Bei den Looks von der Straße überzeugen vor allem die Models nach der Show mit gelungenen Looks – unter anderem natürlich auch wegen ihrer hübschen Gesichtern und der schlanken Linie, aber auch ihr Stil ist praktisch, tragbar und trotzdem super gestylt. Bestes Beispiel: die Dame oben, die kurz zuvor noch bei Dries van Noten über den Laufsteg lief. Hier nun eine erste Portion Streetstyles mit u.a. einer freizügigen Anna dello Russo, Vogue Chefin Emmanuell Alt und natürlich den hübschen Models Weiterlesen »

Paris Fashion Week - Streetstyle-Trend: Das Seidentuch

Ja, in Paris findet die Show nicht nur drinnen im Zelt statt, sondern auch davor auf den Straßen, bei der Streetstyle-Fotografie. Daraus hat sich mittlerweile eine  kleine eigene Industrie entwickelt – ich merke dass zum Beispiel daran, dass ich neben The Random Noise von ein paar anderen Online-Magazine für die Looks von der Straße angefragt wurde.

Und neben den Laufstegen, werden auch hier Trends gemacht und entdeckt, wie die vielen bunte Tücher und Schals, die man bisher an den Gästen der Schauen sehen konnte! Ob als Halstuch oder um den Kopf gebunden, die feinen Seidenstoffe sind in allen Formen und Farben wieder zu sehen. Selbst der Mann traut sich hier mal einen bunten Seidenschal umzuwerfen.. Weiterlesen »

Streetstylefotografie vor der Chanel Show, März 2013

Während der Pariser Modewoche ließ sich die Modekritikerin Suzy Menkes ziemlich über die das Streetstyle-Phänomen aus, selbst die Süddeutsche Zeitung übernahm den Artikel aus der New York Times. Ihre Ansicht ist sicherlich begründet, wenn die sagt, es geht bei einer Show manchmal mehr um den Zirkus draußen als im Zelt drinnen und ja, ein paar bunte Vögel, die leicht lächerlich daherkommen, sieht man auch oft – zum Beispiel einen 60jähirgen Herrn im Minirock letzte Woche, da sage auch ich erstmal: nein danke! Doch ihre Gedanken sind sehr von der 90er Jahre Modebranche geprägt und ja, etwas elitär. Warum sollen junge Modesbegeisterte nicht vor einer Show-Location stehen und probieren einmal die Luft der Branche zu schnuppern? Die Plätze im Zelt sind ja sowieso dem Fachpublikum vorbehalten und einzelne, wie ich sie nenne, „moderne Popstars“ wie Anna Dello Russo, Miroslava Duma, Bryan Boy & Co. sind definitiv nur eine Ausnahme von ein paar dutzend Leuten, die davor in den meisten Fällen schon in der Branche tätig waren.

Nun nimmt das Garage Magazine die Diskussion auf uns läd Journalisten, Designer und Blogger dazu ein ihre Meinung in der Doku „Take My Picture“ zu äußern. Eine gute Debatte, die beide Seiten beleuchtet und in der sich auch das Designer-Duo hinter Proenza Schouler äußert: sie wollen wissen, wie ihre Kleidung fernab des Laufstegs und des Lookbooks wirkt und im Alltag kombiniert wird. Ist das nicht vielleicht genau der wahre Kern, warum die Outfits von der Straße funktionieren: wir wollen uns inspirieren lassen, gucken, wie man kombinieren kann und was wir mit der Kleidung als Medium von unserem Inneren alles anstellen können? Weiterlesen »