Lisa Mayock & Jeff Halmos

Aha, es gibt also ein neues „Fashion´s Coolest Couple“. Haben Olivia Palermo und Beau Johannes Huebl damit ausgedient?!? Vena Cava-Designerin Lisa Mayock und – wie könnte es anders sein – ihr Designer-Freund Jeff Halmos (vom New Yorker Label Shipley & Halmos) standen dem amerikanischen Details Magazine Rede und Antwort. Zum kompletten Interview geht es hier.

Bild: details.com

Welches Model hätte sich wohl besser für dieses Editorial geeignet als die Dänin Freja Beha Erichsen mit ihren mindestens 16 Tattoos?! Für die Mai-Ausgabe der Vogue Paris schlüpfte Freha in rockige Designs von Louis Vuiton, Yves Saint Laurent und Marc Jacobs und begab sich vor der Kamera von Inez & Vinoodh in die entsprechenden Rock Star-Posen.

Freja Beha for Vogue Paris

Weiterlesen »

Auch Absolution PR lud zu den Berlin Press Days ein und präsentierte die neuen Kollektionen ihrer Designer, unter anderem Marcel Ostertag, Irene Luft, Starbarks, MiaElijah, Lee und A-Zone. Absolute Lieblingsteile: kuschelige Weste von Marcel Ostertag, Parka mit Teddy-Fell von Lee und Leder-Tasche vom Münchner Label MiaElijah.

Marcel Ostertag

Weiterlesen »

Vergangenen Freitag war es soweit: Massen an New Yorkern strömten nach SoHo um zu feiern. Nach Kopenhagen und Oslo eröffnete Henrik Vibskov in New York seinen dritten Flagship-Store (und damit den ersten in den USA). New York als Stadt sowie Andy Warhol und Woody Allen dienten bereits mehrfach als Inspirationsquelle für seine Designs – „there’s a little bit of New York in a little bit of Vibskov“.

Henrik und sein Team zeigten sich verantwortlich für das gesamte Interior Design: alte, rot angestrichene Schubladen sowie oxidiertes, goldenes Holz zeichnen den Laden aus.

Folgende Labels wird es ebenfalls im Store geben: Cosmic Wonder, Stine Goya, Sabrina Dehoff, Uslu Airlines, Ally Capellino, Andersen & Andersen, Anntian, Juliba, Kron Kron, Peter Jensen, Reality Studio, S. N. S. Herning, and Volta.

Henrik Vibskov

Weiterlesen »

Esther Perbandts Herbst/Winter Kollektion 2011/2012 hört auf den Namen „Traces of Pho“. Inspiriert wurde sie durch den italienischen Künstler Marco Pho Grassi, dessen Arbeiten sich durch die aggressive Bearbeitung seiner Bilder (aufwändige Konstruktion eines Hintergrundes, nur um diesen anschließend wieder zu zerstören) und das Auge für Details auszeichnen. Esther Perbandt hat versucht seine experimentelle Bearbeitungsmethode auf ihre Mode zu übertragen. Herausgekommen sind ineinander verschmelzende Materialien, aufwändiger Strick und panzerartig verflochtenes Gummiband in den Tönen Offwhite, Schwarz, Braun, Blau-Grau. Insgesamt hat die Berliner Designerin gezeigt, dass die Zerstörung von Materialien zu einem großartigen Ergebnis in einer ohnehin gelungenen Kollektion führen kann.

Traces of Pho

Weiterlesen »

Die zweite Kollektion des Taschenlabels WANAWAKE (Swahili für Frauen) von Annabelle Mandeng und Waridi Schobsdorff hört auf den Namen FLASH und ist ab April 2011 im Handel. Das Tolle an den schönen Taschen: alle Modelle können ihr Aussehen leicht durch eine praktische Wendetechnik verändern, bei der man den Tascheninhalt allerdings nicht entfernen muss. Aus einer Denimclutch wird beispielsweise eine Clutch aus silbernem Leder…

Immer mit dabei: ein echtes Immergrün-Blatt, in Silber oder Gold getaucht.

Wanawake

Weiterlesen »

Erster Stopp der Berlin Press Days war die Marke TUMI, die nicht nur dank ihrer 30 jährigen Geschichte als international führende Marke exklusiver Reise-, Business- und Lifestyle-Accessoire gilt. TUMI bietet Koffer, Geldbeutel, Reiseorganizer, Weekender, Taschen und seit neuestem auch schicke Sonnenbrillen – TUMI Eyewear.

Die herrliche Serie TOWNHOUSE (Bild 2+3) hat es mir besonders angetan. Allerdings sollte man zum wunderschönen großen und mit Leder umrandeten Koffer auch einen Träger dazubekommen – travel in style eben.

TUMI

Weiterlesen »