therandomnoise.com_beauty_clinique_pflege_4

Bei einem Besuch im Clinique HQ in München vor über drei Jahren habe ich das erste Mal die Marke und die Produkte entdeckt. Wir lernten wie die Haut als Organ funktioniert, sich erneuert und welche Produkte bei den komplexen Strukturen überhaupt wo ansetzen. Vor Ort machten wir auch die Hautdiagnose und lernten die richtigen Produkte dafür kennen, seither benutze ich das 3-Phasen Systempflege von Clinique für Typ 2.

Die Hautdiagnose ist die wichtigste Voraussetzung für die richtige Pflege, egal welche Marken. Und die Haut ist so vielfältig wie wir selbst. Ihr könnt die Diagnose zum Beispiel bei den Clinique Countern im KaDeWe oder auch online machen. Wie meine Clinique Beauty Routine aussieht, erfahrt ihr hier:

Schritt 1 – Reinigung 

Die Liquid Facial Soap wende ich morgens und abends jeweils an – das Makeup ist davor schon runter. Die sanfte Seife reinigt die Haut vom restlichen Schmutz und entfernt überschüssiges Öl. Mit lauwarmen Wasser abgewaschen, fühlt sich die Haut sauberund frisch an.

therandomnoise.com_beauty_clinique_pflege_3

Schritt 2 – Exfoliation

Als zweites folgt die Clarifying Lotion. Besonders durch die Umwelteinflüsse wird die Haut angegriffen, die klärende Formulierung nimmt im zweiten Schritt abgestorbene Hautschüppchen auf und stimuliert den Zellerneuerungsprozess. Auch für die Feuchtigkeit ist dies entscheiden: Pflegeprodukte können so besser einwirken.

therandomnoise.com_beauty_clinique_pflege_2

Schritt 3 – Feuchtigkeit

Nach dem zweiten Schritt kann die Haut etwas spannen. Jetzt muss Feuchtigkeit rauf: die Dramatically Different Moisturizing Lotion+ ist auf die zwei Produkte davor abgestimmt und stärkt die Feuchtigkeitsbarriere der Haut, das heißt, dass die Haut besser Feuchtigkeit speichern kann.

Bei besonders trockener Heizungsluft, empfiehlt sich noch eine feuchtigkeitsspendende Intensivpflege für die Nacht.

therandomnoise.com_beauty_clinique_pflege_1

In Kooperation mit Clinique
Fotos © The Random Noise