therandomnoise.com_asus handy_verlosung_

Zu Beginn meiner Woche ist diese meistens bereits voll ausgebucht: von 9h bis 19h bin ich üblicherweise im Büro, dazwischen Showroomtermin, berufliche Mittagessen, manchmal geschäftliche reisen, wie neulich nach Düsseldorf. An den fünf Abenden unter der Woche werden Freund, Freunde und berufliche Events vereinbart, am Samstag bleibt Zeit für Besorgungen oder wie aktuell immer noch: meine Wohnung final einrichten. Heilig ist mir mein Sonntag: am liebsten nehme ich mir rein gar nichts vor. Freie Zeit für Ausschlafen, Spaziergänge, spontane Museumsbesuche und um neue Cafés im Kiez entdecken. Zeit zum Nichts-müssen, Nichts-vorhaben, Nichts-planen. Zeit für Spontanität.

Mit dabei: ein Smartphone für Schnappschüsse, kurze Notizen, spontane Telefonanrufe, Momentaufnahmen von ungeplanten Situationen. Zusammen mit dem Technik-Spezialisten ASUS will ich nun auch von euch wissen, was euer #asusmoment Auszeitmoment ist und verlose ein brandneues Asus ZenFone 2.

Wie ihr das ASUS Zenfone 2 gewinnen könnt? Weiterlesen »

therandomnoise.com_all about raw juice berlin_detox health food_test_

Detox? Nein, das mach ich nicht. Ich liebe einen guten Café und Croissant am Morgen, würzigen französischen Käse und italienischen Wein. Ich hatte immer das Gefühl: ich lasse mir doch nicht nehmen, was mir Lebensfreude bringt. Außerdem ernähre ich mich relativ gesund und habe vor einem halben Jahr schon das rauchen aufgehört. Als mich das Team von All About Raw jedoch vor einiger Zeit fragte, ob ich eine Detox-Kur einmal testen möchte, sagte ich spontan zu, da ich die Säfte bereits kannte und mir vor allem der Geschmack zusagte. Ich durchstöberte die Website und entschied mich für die 6-Tage-Kur „Wake Me Up all about RAW!“ – so schwer konnte eine Woche ja nicht sein! Wie’s war? Die Höhne und Tiefen jetzt hier in meinem Erfahrungsbericht: Weiterlesen »

Letzte Woche erzählt ich in meiner #faceforward Geschichte Teil I, wie ich mit dem Bloggen begann. In Teil II geht es nun um die Entwicklungen in den letzten 12 Monaten, meine neue Agentur und wie man eigentlich eine eigene Firma startet.

Im Sommer 2014 fing mit dem erfolgreichen Ende meines Studium ein neuer Abschnitt an. Während meines Studiums und vor allem letztes Jahr lief es sehr gut mit dem Bloggen. Ich arbeitete zwar sehr viel dafür neben der Uni, stieg manchmal morgens um 7 Uhr irgendwo in den Flieger, um um 10h wieder im Vorlesungssaal zu sitzen, aber ich konnte somit viel sehen, reisen und ein Netzwerk aus Kontakten und meine Selbstständigkeit aufbauen, die die Basis für das ist, was ich jetzt tue. Weiterlesen »

Breakfast Club - By The Business of Fashion

The Business of Fashion, ein Blog, der es innerhalb von wenigen Jahren zur respektierten News-Plattform und News und Think Tank des Fashion Business geworden ist, hat besonders 2014 einiges Introduziert, was das global Fashion Village global zusammenbringt – zum Beispiel die Publikation BOF 500 zu den Einflussreichsten Menschen in der Modewelt oder das eigene Print-Magazin, welches in jeder Ausgabe einen anderen Themenschwerpunkt behandelt. Zu Beginn diesen Jahres kommt nun noch der BOF Breakfast Club hinzu: In einem etwas angestaubtem Ambiente (Man denke sich 90er-Jahre Sendungen à la „Rein & Schön“) sitzt Imran Amed, Gründer von Business of Fashion, mit Business-Größen zusammen und diskutiert über aktuelle Geschehnisse und Kontroversen der Industrie. Weiterlesen »

Justin OShea (MyTheresa) David Schulte (CEO Oliver Peoples) und Tana-Maria (The Random Noise)

Vergangenen Freitag lud das Brillenlabel Oliver Peoples ins Kismet, der Location to be in München. Obwohl in dem vegetarischen Restaurant/Bar vor allem orientalischen auf den Teller kommt, versprühte Oliver Peoples in den türkisfarbenen Räumen kalifornische Leichtigkeit.

Wer war da? Bloggerin Maja Why, der Chefredakteur der AD Oliver Jahn, das Glamourpaar Veronika Heilbrunner (u.a. Harper’s Bazaar) & Justin O’Shea (Mytheresa.com), Deliah Fischer, Geschäftsführerin und Mitgründerin des Online-Shops Westwing. Auch der CEO von Oliver Peoples kam eigens für das Event aus Los Angeles, David Schulte. In allen Stockwerken und Winkeln des Kismet konnte man sich in Ruhe mit alten und neuen Bekannten amüsieren, Drinks mit kalifornischen Namen trinken und natürlich jede Menge Brillenmodelle ausprobieren.  Weiterlesen »

Ich habe Locken. Besser gesagt: eine Lockenkrause. Und auch wenn sich alle Freundinnen und Frauen mit glatten Haaren immer die gewellten Haare wünschen, muss ich euch sagen: die Locken machen was sie wollen, stehen an einem Tag nach rechts, den nächsten nach links ab und bei Luftfeuchtigkeit gerne in alle Richtungen, nur nicht in die, die man möchte.

In meinem Auslandsjahr in Amerika wollte ich unbedingt glatte Haare haben und griff jeden Morgen zum Glätteisen – auch nicht unbedingt gut für die Haarstruktur, wie ich nach einem Jahr feststellen musste. Danach habe ich einfach meine Lockenpracht akzeptiert, lieb gewonnen und nehme sie so an, wie sie sind. Seitdem benutze ich die Produktlinie Frizz Ease von John Frieda, da sie bei Reinigung und Styling speziell auf die Haarstruktur eingeht und preislich noch erschwinglich ist. Nun hat mich John Frieda gefragt meine Beauty Routine einmal abzulichten und da die Produkte sowieso schon seit ein paar Jahren in meinem Beautyregal stehen, habe ich gerne zugesagt und hoffe allen Lockenköpfen unter euch hiermit vielleicht ein paar hilfreiche Tipps zu geben. Los geht’s: Weiterlesen »

Seminyak Icon Villa

Bereits an dieser Stelle habe ich euch meine Hotel-Tipps für Seminyak auf Bali vorgestellt. Wem allerdings nach noch mehr Privatsphäre ist, dem empfehle ich die Königsklasse aller Unterkünfte: eine eigene Villa! Aus diesem Grund möchte ich euch heute zwei Villen vorstellen, die ich während meines Aufenthaltes auf der Insel unter die Lupe genommen habe und euch zeigen, dass so eine Villa nicht unbedingt das Urlaubskonto sprengen muss. Weiterlesen »

Auf Bali gewesen zu sein ohne dabei einen Spa betreten zu haben, gleicht einem Verbrechen! Nicht nur, weil die Ganzkörper-Massagen, Gesichtsbehandlungen und Waxings so unverschämt günstig sind, sondern weil es hier auch verdammt gute Spas gibt. Dabei habe ich Behandlungen verschiedener Preisspannen getestet und warum ich zu dem Schluss gekommen bin, dass günstig nicht gleich billig bedeuten muss und welcher Spa mir besonders gefallen hat, das möchte ich euch hier verraten.

Spa Behandlungen bedeuten vor allem eines: Erholung. Und da Bali nicht nur für die benachbarten Australier ein interessantes Reiseziel ist, sondern in den letzten Jahren sich immer mehr Urlauber aus aller Welt hier eine Auszeit gönnen, gibt es auf Bali Spas wie Sand am Meer. Egal wo ich mich auf der Insel befunden habe, überall und zu jeder Tageszeit wurde ich angesprochen, ob ich denn nicht an einer Massage interessiert wäre. Weiterlesen »

TS Suites Leisure Seminyak Bali

Wie ich euch ja hier bereits schon gestanden habe, bin ich ein großer Fan von Seminyak. Ein paar Tage sollte man schon einplanen, um all die Shops und Warungs mitnehmen zu können und auch um ein, zwei faule Strandtage einzulegen. Tagestrips bieten sich ebenfalls wunderbar an, das künstlerische Ubud erreicht man in noch nicht mal einer Stunde, Schiffwracks im Osten der Insel kann man nach zwei Autostunden Fahrt erschnorcheln. Deshalb möchte ich euch auch an dieser Stelle zwei Hotels in Seminyak vorstellen, dir mir besonders gut gefallen haben: Weiterlesen »

Travel Guide Bali: Seminyak Beach

Wer von euch auf Bali ist oder plant seinen nächsten Urlaub dort zu verbringen, dem empfehle ich unbedingt Seminyak einen Besuch abzustatten. Der kleine Ort, nördlich von dem hektischen und viel zu touristischen Kuta gelegen, besticht aus kleinen Stores, leckerem Essen und seiner direkten Lage am Meer. Wo ihr am besten shoppen könnt, ich das beste Essen meiner Reise verputzt habe und wie ihr den wohl kleinsten Bücherladen der Welt findet, erfahrt ihr hier:

Typische Surfershops, Bikiniläden und eine Fülle an Burger-Restaurants findet ihr auf der Jalan Laksmana, die relativ touristisch ist und mir daher eher weniger gefallen hat. Die zweite große Einkaufsstraße (Jalan Raya Seminyak) dagegen, bietet eine Fülle an balinesischen Shops, wo die Klamotten teilweise noch im Laden fertig genäht werden. Besonders empfehlenswert hier The Library, ein kleiner Store mit coolen Einzelstücken. Weiterlesen »