Zeichnung aus Clare Waight Keller’s erster Chloé Kollektion, Spring/Summer 2012

1952 gründete Gaby Aghion das Label Chloé in Paris – um tragbare Mode zu machen, weg von der hohen Couture hin zu einer alltagstauglichen und stilvollen Garderobe für die selbstständige Frau. Vier Jahre später zeigte sie bereits ihre erst Prêt-à-Porter Show im legendären Café de Flore. Seither hielten Gérard Pipart, Maxime de La Falaise, Karl Lagerfeld, Martine Sitbon, Stella McCartney, Phoebe Philo und Hannah MacGibbon die Design-Feder des Hauses in den Händen, aktuell entwirft Clare Waight Keller die weiblichen Linien und beliebten Accessoires. Eine Geschichte mit Namen, die sich wahrlich sehen lässt! Weiterlesen »

Lookbook: Chloé Pre-Fall 2011/2012

Die Inspiration der 1960er und 1970er sind in Clare Waight Kellers Designs der Pre-Fall 2012 von Chloé eindeutig zu sehen. Voluminöse Egg-Schultern, gelayerte Mäntel und extra weite Hosen zu leichten, schmalen Blusen. Die Farbakzente Himbeer und Vanille frischen die schlichten, schwarzen und grauen Entwürfe auf, der karierte Anzug und dessen Variante mit ausgestelltem Rock haben es mir besonders angetan. Die Kollektion an den Models Jacquelyn Jablonski und Kate King überzeugt mal wieder voll und ganz. Weiterlesen »