Akris Taschen SS 2013

Im Rahmen der Akri Safari, stellte Designer Albert Kriemler zusätzlich seine neue Taschenform vor. Das typische Trapez des Labels (angelehnt an die A-Form) ist im Mittelteil der rechteckige Tasche wieder zu finden, die aus Glatt- oder Velourleder schon bei der Premiere wie ein bereits etablierter Klassiker wirkte und zum Understatement der Marke passt. Als großer Shopper und Miniversion zeigten sich die neuen Begleiter in passender Farbe zum Outfit. Weiterlesen »

Akris SS 2013

Vor einer beeindruckenden Urwaldkulisse zeigte Akris-Designer Albert Kriemler ganze 90 Looks auf seiner Show während der Paris Fashion Week, um nocheinmal das 90. Jubiläum des schweizer Familienunternehmens zu kennzeichnen. Als Inspiration diente diesmal die Arbeit des brasilianischen Landschaftsarchitekten Roberto Burle Marx. Dieser kultivierte für die Gestaltung von kleinen Dachgärten in São Paulo die geschwungenen Linien, Fotos seiner Arbeit wurden als Print umfunktioniert und zierten die bondenlangen Röcke zu leichten Seidentops oder leicht abstehenden Miniröcke.

Bereits zu Beginn kam das Gefühl einer schwülen Hitze auf, als die Models in knielangen Netzkleidern durch die Wälder hindurch auf den Laufsteg traten. Die typisch weiten Hosen erhielten einen kühlenden Einschnitt an der Seite, kleine Cut-Outs zauberten auf den leichten Lederblouson ein Tigermuster und die bodenlangen Seidentrenchcoats ergänzten umso mehr das Gefühl man befinde sich im leicht stickigen Urwald. Im Styling setzt Kriemler auf klare One-Colour Looks in Schwarz, saftigem Grün, Safrangelb und zu Schluss – grellem Pink. Über die entzückenden Details, wie die transparenten Ärmel des Kleinen Schwarzen oder die Farbabstufungen der pinken Collegejacke könnte ich nun noch Studen Worte verlieren – doch die Bilder sprechen wohl die beste Sprache! Weiterlesen »

Akris Resort 2013

Der Herbst nähert sich und während Mäntel, dicke Strickpullover und Stiefel die Schaufenpuppen zieren, erwecken die Kampagnen der Resort Linien die Lust auf den Ausflug ins Warme. Akirs nimmt den Ausflug ans Meer beim Wort und setzt die Seefahrt als Print, in sportlichen tiefblauen Parkas, Streifenpullover a la Matrose und passenden Taschen in typischer A-Linie um. In Szene setzten tut die Model Patricia van der Vliet mit vom Winder verwehten Bob und fotografiert von Karim Sadli. Weiterlesen »

Paris Fashion Week: Akris FW 2012/2013

Warmes Orange, Pflaumenlila und Moosgrün bestimmten die Herbst-/Winterkollektion 2012/2013 von Akris. Designer Albert Kriemler behielt die klassisch guten Stücke des Schweizer Labels wie die weiten Palazzohosen und Doubleface Mäntel bei, spielte aber umso mehr mit der A-Linie in den leich geöffneten Jacken und abstrakten Prints auf Lederjacken und Kleidern. Letztere varrieren mit tiefen Ausschnitt und Hüftgütel zu schwarzen Strumpfhosen, das kleine Schwarze zeigt sich mit transparenter Applikation und die hochgeschlossene Version bis zum Boden wird durch schmale Streifen gestreckt. Weiterlesen »

Lookbook: Akris Pre-Fall 2012

Die Pre-Fall Kollektionen bei den großen Designern lassen einen kleinen Vorgeschmack darauf geben, was wenig später für die Winter-Saison auf dem Laufsteg präsentiert wird. Akris greift erneut auf Prints zurück, lässt das Motiv von herbstlich geröteten Bäumen und stille Landschaften großflächig auf Mäntel und Blusen drucken. Weiterlesen »

Paris Fashion Week: Akris SS 2012

Dass Monacos Prinzessin Charlene eine bekennende Akris-Liebhaberin ist, bewies sie breits bei der Royal Wedding in England. Nun hat auch Designer Albert Kriemler ein Teil ihrer neuen Heimat mit in die Spring/Summer 2012 Kollektion mitgenommen, besser gesagt die Motive des Grand Prix – ein Film von John Frankenheimer aus dem Jahr 1966. Weiterlesen »

Albert Kriemler - Chefdesigner von AKRIS

„Ich möchte, dass man die Frau wahrnimmt, die einen Raum betritt – und nicht den Mantel, den sie trägt“, so eine viel zitierte Aussage des Modedesigners Albert Kriemler, der nicht nur Enkel der Gründerin, sonder seit 1987 auch der kreative Kopf der Schweizer Modemarke Akris ist. Bereits Ende Juni gab er der Süddeutschen Zeitung ein Interview und ließ Redakteur Peter Bäldle in sein Kreativstudio in St.Gallen blicken, in dem auch meine Wenigkeit letztes Jahr an seiner Seite arbeiten durfte. Hier geht’s zum Artikel in der Süddeutschen Zeitung, der seine wunderbare Persönlichkeit und sein Gefühl für Stil hervorragend widerspiegelt.

Bild via sueddeutsche.de

Für die besondere Aufgabe der Schuhe arbeitete das Schweizer Label Akris in der Fall/Winter 2011 Saison erneut mit Walter Steiger zusammen, der wunderschöne, 14 cm hohen Platform Ankleboots entworfen hat. Bei der Akris Show im März diesen Jahres verliebte ich mich bereits in die Wildlederstiefelchen mit dezenter Holzsohle und Chelsea-Boots Gummizug, jetzt ist das Modell in Schwarz bei Barneys in New York in den Regalen zum Verkauf. Für leider $950 da „Made in Italy“ nicht wirklich erschwinglich, aber schön zum angucken und träumen…

Akris Platform Ankleboot