Das australische Schmuck-Label MANIAMANIA wurde von Melanie Kamsler und Tamila Purvis gegründet. Die beiden lernten sich bei der Arbeit für ein Mode-Magazin kennen und entdeckten schnell ihre gemeinsame Leidenschaft für große (Zyniker würden sagen „überladene“) Schmuckstücke. MANIAMANIAs erste Kollektion „Real Life Awaits Us“ wurde vom Film Holy Mountain (1973) des chilenischen Regisseurs Alejandro Jodorowsky inspiriert.

Bei ihrer aktuellen, zweiten Kollektion „Dust“ (Bilder unten) gibt es schwere Bronze- und Silberstücke zu sehen, die Türkise, Aquamarine und schwarzen Turmalin in sich tragen. Die beiden Designerinnen holten sich ihre Inspiration von der Ikonographie des alten Ägyptens und David Bowie – besonders wohl von einem als Sphinx verkleideten Bowie aus dem Jahr 1969. Die tollen Stücken präsentiert das australische Model Bambi Northwood-Blyth.

Mehr zu sehen gibt es hier.

Dust

Weiterlesen »