Blaenk Spring/Summer 2014 Kollektion

Ein „blank paper“ bezeichnet nicht nur im englischen ein leeres, ganz weißes Blatt Papier, sondern ist auch der Name des Berliner Labels von Silke Geib und Nadine Möllenkamp. Vor drei Jahren gründete das Designer-Duo Blaenk, in ihren Spring/Summer 2014 Kreationen konzentrieren sie sich nun auf eine ganz besondere Art ihrer Ursprungsidee. Im vierten Interview unserer Berlin Fashion Week Reihe 5 Fragen x 5 Designer erzählen uns die Beiden, warum ihre Kollektion „Untitled“ heißt und was eigentlich typisch Blaenk ist.

Weiterlesen »

Berlin Fashion Week: 10 Trends für den Sommer 2014

Erst am Ende einer Fashion Week lässt sich ein modisches Resümee ziehen, wenn die Fotos von allen Shows gesichtet wurden und man sich in Print und Online einen größeren Überblick verschafft hat. Für meinen Vortrag, den „Fashion Week Recap“ im Soho House Berlin, stöberte ich mich schließlich durch die Berlin Fashion Week und habe die 10 schönsten Trends der deutschen Designer zusammengetragen, die mir ins Auge gefallen sind.

Hierbei sei vielleicht nochmal gesagt, dass diese kleine Liste keine Vorgaben macht, sondern vielmehr als kleiner Überblick oder einfach nur als Inspirationsquelle gesehen werden soll – davon, was kommt, was sich bei vielen der Designer durchgesetzt hat oder was man mit Bestimmtheit vielleicht auch nicht tragen möchte. Here we go: Weiterlesen »

Michael Sontag Spring/Summer 2014

Der Designer Michael Sontag denkt nicht in Saisons, er geht nach Stimmungen, wenn er die Stoffe direkt an der Puppe drapiert (wie er im Interview verriet) und sucht nach immer wieder neuen Formen. Für den Sommer hat ihn besonders das Wechselspiel von Außen und Innen zum Nachdenken gebracht: den Denim-Stoff benutzt er von der rechten und linken Seiten; Rosshaar, das normalerweise Innen bei Männeranzügen eingesetzt wird, liegt außen und auch im Styling setzt Michael Sontag das Seidentop über der T-Shirt. Besonders letzteres wirkt etwas ungewöhnlich und sieht unnatürlich aus. Doch wie so oft in der Kunst wird einem erst durch die kreative Idee dahinter der Look klar und schließlich überzeugen die Looks von Sontag, die wie bewegte Skulpturen über den dunklen Laufsteg schweben. Weiterlesen »

Vladimir Karaleev Spring/Summer 2014

Die Show, auf die ich mich am meisten gefreut habe, hält was sie verspricht. Um die Mode von Vladimir Karaleev zu beschreiben braucht man eigentlich nur ein Wort: Coolness. Und das grenzenlos.

Man merkt, ich bin begeistert: Die Stücke sind tragbar und doch so besonders. Am liebsten hätte ich sie alle sofort mitgenommen. Gedeckte Farben und weite Anti-Fit-Schnitte. Eine breite Blau-Palette, viel weiß und beige und ein bisschen schwarz. Soviel bis dahin, das klingt erst einemal nicht besonders Aufsehen erregend, aber Vladimir Karaleev mischt virtuos, Blautöne, Muster, Stoffe und Applikationen. An ebenso coolen Models, die aussehen als wären sie gerade erst aufgestanden, sehen wir die Stück mit den gewohnt offenen Nähten mit vielen Lagen und Details, wie eingenähten Taschen. Einige Stücke mit eingewebten Glitzerfasern oder das raffinierte Waben-Kleid sorgen für den Glamour in der Kollektion.

Mein persönlicher Favoriten-Look war die weite hellblaue Jeans mit einem klassischen Stricktop, der einen ein bisschen in die 70er Jahre versetzt. Weiterlesen »

Hien Le Spring/Summer 2014

Ganz gespannt auf die Mercedes Benz Fashion Week startete ich die Modewoche mit dem Auftakt von Hien Le. Der Berliner Designer ist nun schon seit 2011 bei der Fashion Week dabei.

Zu einem Mix aus All-Time Favorites wie Janet Jacksons „Thats The Way Love Goes“ und meinen Sommer-Lieblingen wie  „Dancing Anymore“ von Is Tropical (bei dem ich mich vor Freude kaum auf dem Stuhl halten konnte) wurde die Kollektion präsentiert. Die Stücke überzeugten vor allem durch die zunächst klassischen, starren Schnitte, die aber mit jeder Bewegung die überraschende Leichtigkeit der Stoffe offenbaren. Weiterlesen »

Lala Berlin Spring/Summer 2014

Mehr als hundert gefühlte Treppenstufen ging es gestern Abend hoch zu den alten Opernwerkstätten, wo Leyla Piedayesh die neue Kollektion ihres Labels Lala Berlin vorstellte. Dass es sich um die Spring/Summer Kollektion handelte, wurde nicht nur durch die schwüle Abendluft erkennbar, sondern auch durch die gemusterten Fecher auf den weißen Sitzbänken, über die sich alle sichtlich freuten. Und schließlich natürlich auch durch die Lala Kreationen: transparente Bluse, liebliche Prints, aufwendiger Strick und fließende Kaftane. In der dritten Ausgabe von „5 Fragen x 5 Designer“ stand mir Leyla bereits vorab Rede und Antwort zu ihrer neuen Kollektion. Weiterlesen »

Issever Bahri Spring/Summer 2014

Runde blickdichte Brillen, Netzkleider und große, abstrakte Blumen – das Designer-Duo Issever Bahri überrascht jedes Mal mit neuen Wegen ihr typisches Merkmal, die gehäkelten Lederbänder, in ihre Kreationen einzubinden. Der Sommer 2014 wird bunt und die vielen Details der Kollektion sammeln sich zu einem Look, den man angucken muss. Was genau dahinter steckt, verrieten die Designerinnen Derya Issever Cimen Bachri mir im zweiten Teil von „5 Fragen x 5 Designer“.
Weiterlesen »

Augustin Teboul Spring/Summer 2014

Der Weg zu den Räumlichkeiten von Augustin Teboul begann mit der Frage: wo geht’s hier zum ehemaligen Einkaufsladen? Eine leerstehende Halle, die einmal einen Supermarkt beherbergte, bot den Platz für die Präsentation des Designer-Duos. Auf der Stange im Backstage-Bereich – wie gewohnt von den beiden Designerinnen – ausschließlich schwarzes Leder, Seide und Strickerei zu finden.

Seit Beginn setzt Augustin Teboul auf starke Looks im Styling, die ihre Lieblingsfarbe gekonnt unterstützen. Zu einem Gesicht ganz in Nude kombinierte das Make-up Team von Mac rote Ausgenbraun und jede Menge silbernes Glitzer. In den Haaren zeigt sich der Kontrast von soft und stark: vor glänzende nasse Haare, die nach hinten matt und offen fallen. Weiterlesen »

Berlin Fashion Week: Michael Kors Weste zu Vintage-Shit & H&M Lederhose

Samt Sonne ist die Modewoche in Berlin gestern eingezogen. Und da es bereits am ersten Tag von A nach B und wieder zurück geht, setzt ich auf flaches Schuhwerk. In diesem Fall bequeme Sneakers von Adidas x Wood Wood. Zur Lederhose von H&M Trend gibt es einen orangenen Farbtupfer in Form eines Vintage-Seidentopps und einer Weste, die ich in der Goldlabel-Abteilung bei TK Maxx gefunden habe. Kamera, Notizbuch & Co. verschwinden in der SC Tasche von Louis Vuitton, die mit das französische Haus zur Verfügung gestellt hat. Das Armband von Issever Bahri, dazu eine Karl Lagerfeld Sonnenbrille. Weiterlesen »

Achtland Spring/Summer 2014

Auf das deutsche Designer-Duo Achtland wurde ich erstmals im Berlin Showroom während der Pariser Modewoche aufmerksam: lange weibliche Schnitte, strenge Linien, verspielte Details und einen gekonnten Print-Mix. Gestern Abend präsentierten Oliver Lühr und Thomas Bentz nun erstmals eine Kollektion auf dem Runway in Berlin. Sie wählten hierfür einen klassizistischen Saal im Kronprinzenpalais und zeigten, dass sie trotz Neulingsstatus bereits sehr klar wissen, wer sie sind. Für unsere kleine Fashion Week-Reihe „5 Fragen x 5 Designer“ stand das Duo mir vorab schon einmal Rede und Antwort.

Weiterlesen »