Barre Noire Fall/Winter 2013/2014

Accessoires, Schuhe, auffällige Taschen und exzentrische Farben, all das sind Handkniffe von Designern, um ihrer Kollektion noch das gewisse Extra zu verleihen. Doch warum kann ein Outfit nicht einfach für sich stehen? Wieso muss man dem eigentlichen Sahnehäubchen noch eines obendrauf verpassen?

Wenn Timm Süßbrich, Designer des Labels Barre Noire, von seine Kollektionen spricht, dann lehnt er diese gut gemeinte Opulenz ab und spricht von „verständlichen Formen und klaren Farbgebungen ohne Effekthascherei“. Und das ist es meiner Meinung nach auch, was die Marke Barre Noire ausmacht, notwendige Klarheit ohne mit Details zu verwirren. Weiterlesen »

Lala Berlin FW 2013/2014

Gestern Abend konntet ihr den Menschenauflauf bei Lala Berlin bereits bei Instagram sehen, heute habe ich die Zahlen: über 600 (!) modeverrückte Blogger, Journalisten, Redakteure und Besucher trafen sich, um gemeinsam die Herbst-/ Winterkollektion des Labels Lala Berlin zu feiern. Ob es der Designerin Leyla Piedayesh gelungen ist, dass Publikum zu begeistern und warum ihre kleine Tochter der heimliche Star des Abends ist, erfahrt ihr hier. Weiterlesen »

Marni Parfum Launch im KaDeWe

Ein wenig intetnationale Stimmung brachte Marni am Dienstag Abend in die Stadt, denn das italienische Modehaus nahm die Berliner Fashion Week zum Anlass ihr erstes Parfum auch in Deutschland zu launchen und wählte dafür die große Eingangshalle des KaDeWes.

Nachdem das Label mit den geraden, femininen Kleidern und Prints bereits eine H&M Kooperation eingegangen ist, geht es nun die ersten Schritte in Richtung Beauty. Extra angereist: Consuelo Castiglioni, Creative Director von Marni zusammen mit ihrer Familie Gianni, Carolina und Giovanni Castiglioni. Zum ersten Anschnuppern und einer kleinen Marni Ausstellung rund um einen riesigen Flakon sorgte Jesse Jo Stark mit „The Monsters“ für die richtige Stimmung. Weiterlesen »

Berlin Fashion Week in Fotos - Tag 1 & 2

Die Zeit rast an Nina und mir nur so vorbei, während es von Show zu Brunch zu Showroom zu Show geht. Da macht sich die mobile Kamera schnell bewährt und ist natürlich ein perfektes Tool, um euch auf dem Laufenden zu halten. Ein paar Fotos der letzten Tage nun in einer kleinen Zusammenfassung.

Heute sind wir nochmal im Zelt bei den Schauen von Michael Sontag und Isabell de Hillerin, bei Malaikaraiss geht es vor Show auch noch Backstage und Nina ist bei Mongrels in Common, die im F95 Store zeigen. Am Abend wartet dann die Hugo Boss Show mit Aftershow Party auf uns und wenn noch ein wenige Energie da ist, die GQ Best Dressed Men Party und die Fete von unseren bezaubernden LesMads Kolleginnen im Cookies (hier entlang für alle Infos, da kann nämlich jeder gerne kommen) und auch der Broken Hearts Club öffnet seine Türen im Ballhaus. Weiterlesen »

Berlin Fashion Week: Fitting von C'est Tout

C’est Tout – das ist für mich französischer Chic, der auf Bohemien trifft. Eine Frau, die immer gut angezogen ist, aber nie angestrengt aussieht. Designerin Katja Will steckt dahinter und beweist, das Berlin neben den Avantgarde-Designern auf der Berliner Modewoche auch eine chice Romantik zu bieten hat, wie sie zum Beispiel Isabel Marant in Paris vertritt. Im Gespräch während des Fittings erzählt sie von der neuen Kollektion und dreht zu Anfang das förmliche Interview gleich mal um. Weiterlesen »

Rebekka Ruétz FW 2013/2014

Dass Rebekka Ruétz wandelbar ist, hat sie spätestens mit ihrer gestern im Zelt gezeigten Kollektion bewiesen. Im Sommer noch märchenhaft und mit hellen Farben, heute spannungsvoll düster und mysteriös.

Ausdrucksstarke Kopfbedeckungen, die aus den Federn Candice Angélinis stammen, mit der Ruétz in dieser Saison erstmals zusammengearbeitet hat, waren neben den Farbklecks-Strumpfhosen das Highlight der Show. Durch das silber-schwarze Make-up, das vor allem die Stirn der Models zierte, wirkten diese wie außerirdische Wesen, was durch deren mageres Gewicht und sehr stark geglätteten Haare intensiviert wurde.

Welchen Titel die Herbst-/Winterkollektion 2013/2014 trägt und wie Rebekka Ruétz selbst ihre Linie beschreiben würde, hat Kiki bereits im Vorfeld in einem kleinen Interview in Erfahrung gebracht: Weiterlesen »

Im Atelier: Sopopular Sopopular Herbst/Winter 2013/14

Eigentlich hat Daniel Blechman Innenarchitektur studiert. Doch seine Leidenschaft für Mode ließ ihn Mitte der 90er gemeinsam mit seinen Freunden „Public Image“ in seiner Heimatstadt Berlin gründen, einen der ersten Concept-Stores in Deutschland überhaupt. Nach einigen Stylisten-Jobs, entschlossen sie sich ein eigenes Männermode-Label auf die Beine zu stellen und SOPOPULAR war geboren. Benannt wurde dieses nach einem Zitat von Kurt Cobain: „It’s tough to be so popular.“ Wie er das in seiner mittlerweile 8. Kollektion umsetzt und was er von der deutschen Männermode hält, verriet Daniel in unserem Interview vorab.

Weiterlesen »

Lena Hoschek Show: Herbst-/Winterkollektion 2013/2014

Wie bereits angekündigt, waren Rosen und Blumenmotive Thema der Herbst-Winterkollektion von Designerin Lena Hoschek. Neben den Label-typischen Looks der Frau der 50er Jahre und punkigen Outfits, die eine schöne Abwechslung zum alltäglichen Mode-Einheitsbrei lieferten, waren es dieses Mal vor allem die wunderschönen Kleider der Designerin, die es mir angetan haben. Weiterlesen »

Perret Schaad FW 2013/2014

Jeder kennt sie, diese ätzenden Faustregeln, die einem angeblich helfen sollen, sich besser zu kleiden: „kein blau zu schwarz, kein rot zu rosa, nicht zu einseitig, nicht zu viele Farben, …“ Bla bla bla! Dieselbe Thematik hatten wir an dieser Stelle bereits schon. Tja, und dann kommen da die beiden Mädels von Perret Schaad, Johanna und Tutia, um die Ecke und auf einmal verliert die alt gewordene Konvention ihren Wert. Und wie! Weiterlesen »

Berlin Fashion Week: Hien Le FW 2013/2014

„We see what we want“ lautete der Titel von Hien Les Kollektion für den kommenden Herbst, mit der gestern die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin eröffnet wurde. Und ja, genau das macht der Berliner Jungdesigner: Kleider, die man sofort haben möchte. Den fließenden Farbverlauf von der Sommerkollektion nimmt er wieder auf, lässt die transparenten Tops von hellem Nude bis hin zu Nachtblau laufen und kreiert eine unheimlich zarte Kollektion. Die dicken Strickpullover hat man bei Hien schon öfters gesehen, in Dunkelblau oder Beige und mit kleinen Einsätzen oder Abnähern haben sie allerdings einen neuen Twist erhalten und sehen über der leichten Seidenbluse einfach gut aus – eben sofort tragbar. Weiterlesen »