Alle City Guides mit passendem Gepäck - stilvoll Reisen nenn ich das!

Bereits seit 1998 liefert uns das französische Luxuslabel Louis Vuitton jedes Jahr die passenden Reiseführer zu ihren unglaublich schönen Gepäckstücken. Am 15.Oktober kommen nun die Louis Vuitton City Guides 2011 auf den Markt. Neben Insidertipps für Mode und Design, überzeugen die Bücher vor allem durch eine exquisite Auswahl an Kunst und Restaurants. Illustrationen und Stadtpläne helfen sich in den fremden Städten zu Recht zu finden. Stilgetreu in Dunkelbraun mit bunten Stempeln sind die Wegbegleiter auch ein optischers Highlight.

Die Europäische Edition (100,- €) erweitert sich auf 30 Städte und kann sich über diese sieben Neuen im Sortiment freuen: Oxford, Gstaadt, Palma de Mallorca, Beirut, Porto Cervo, Thessaloniki und Courchevel. Weiterlesen »

„What’s so striking about black and white photography is how it really helps a sense of reality to come through.“ – Peter Lindbergh

Ab dem 25. September und bis zum 09. Januar 2011 dürfen wir uns über mehr als 200 Bilder und Filme aus dem Gesamtwerk von Peter Lindbergh freuen. Das C/O Berlin präsentiert neben Lindberghs Klassikern der Modefotografie (u.a. die Berlin-Serie aus der Vogue von 2009) auch bislang unveröffentlichte Archiv-Polaroids und Filmdokumentationen, die Einblicke in die Arbeitsweise des Starfotografen gewähren.

Folgendes verspricht die Ausstellung:

„Kraftvoll und fragil, gradlinig und verspielt, emanzipiert und sinnlich – Peter Lindberghs Fotografien sind weit mehr als künstliche, unterkühlte Modeaufnahmen. Hinter artifiziellem Styling und Make-up wird in seinen melancholischen, ungeschönten Bildern die Intimität und das Wesen der meist weiblichen Porträtierten sichtbar. Ob Sharon Stone, Madonna, Linda Evangelista, Tatjana Patitz, Naomi Campbell, Jeanne Moreau, Penélope Cruz, Catherine Deneuve oder Uma Thurman – einfühlsam und reduziert spürt Peter Lindbergh das Individuum hinter dem Starkult in all seiner Stärke und zugleich Zerbrechlichkeit auf.“

25. September 2010 bis 09. Januar 2011
Eröffnung
Freitag, 24. September 2010 . 19 Uhr

C/O Berlin, Oranienburger Straße 35/36, 10117 Berlin

Bild und Zitat: www.co-berlin.info

Auch wenn der Style von Desigual nicht ganz meiner ist, finde ich ihr Projekt, die Desigual Kiss Tour 2010 eine fabelhafte Idee! Nachdem das spanische Modelabel bereits in Paris und London erfolgreiche Kuss-Parties veranstaltet hat, geht es nun am 23. September in der Hauptstadt weiter. Auf dem Playground 2010 heißt es ab 18h dann Herzluftballons loslassen, entspannt feiern und natürlich küssen. An den Turntables werden uns dazu die wunderbare Palina von MTV und DJ Schowi mit der richtigen Musik versorgen.

Vor dem Event kommenden Donnerstag, könnt Ihr euch im Desigual Store (Tauentzienstr. 14, 10789 Berlin) schonmal einen Gutschein für eines von 6.000 T-Shirts abholen, die dann an dem Abend ausgegeben werden. Zusätzlich spendiert  Manhattan Cosmetics Lippenstifte für die kussfreudigen Mädels.

Playground 2010 Berliner Hauptbahnhof,  Invalidenstr, 10557 Berlin

Alle weiteren Infos findet ihr auf www.desigualkisstour.com.

Das Berlin Music Festival 2010 geht zu Ende. Obwohl das Programm aus Sicherheitsmaßnahmen gekürzt wurde und einige tolle Artists nicht mehr spielen konnten, war es ein voller Erfolg. Nicht nur fabelhafte Künstler wie Robyn, Jesse , LCD Soundsystem, Hot Chip,  Soulwax, Boys Noize ,Tricky oder Chili Gonzales gaben ihre Musik zum Besten, auch das Drumherum hat einfach gestimmt. Zum Ersten die Location. Der alte Flughafen Tempelhof bietet ein ganz besonderes, auch irgendwie mystisches Setting. Alles erinnert an die ehemalige Zeit, wo Tag täglich tausende von Menschen in die Welt hinausgeflogen. Schilder weisen einen zum Abflug, Kofferrollbänder stehen still , als ob sie auf die nächsten Gepäckstücke warten, zwei echte Flugzeuge sind auf dem Rollfeld breit um gleich nach Rom oder Paris abzuheben. Weiterlesen »

So, jetzt noch einmal die ausführliche Review der zweiten Fashion’s Night Out 2010 in Berlin. Los ging’s beim KaDeWe. Dort tümmelten sich die meisten Leute, da man alle Läden versammelt findet. Die Leiterin der FNO und Chefredakteurin Christinas Arp lud Modegrößen wie Claudia Schiffer, Jette Joop oder Model Luca Gadjus ein und brachte sie mit Bürgermeister KlausWowereit oder Nicolas Berggrün zusammen um über Berline als Modehauptstadt zu talken.

Christiane Arp, Dorothee Schumacher und Claudia Schiffe

Zweiter Stopp war der obere Teil des Ku’damm. Dort öffneten Luxusläden wie Louis Vuitton, Hermès, Chopard, Burberry oder BCBG Max Azria ihre Türen und boten neben Champagner, Törtchen und Special-Sales auch Gewinnaktionen um die ein oder andere Handtasche zu verlosen, dazu Live-Bands oder DJs, die für den entsprechenden Sound sorgten.

Die Schlange bei Chanel lässt sich auch leicht erklären: Ein Special Nagellack Edition in den drei Khaki Farben Grün, Rosa und Braun wurde präsentiert und konnte nur an diesem Abend erstanden oder auch gleich aufgestrichen werden

Der begehrte Lack

Weiterlesen »

Ist Green Clothing mit schrulliger Öko-Mode und überteuerten, nicht schön anzusehenden Kleidungsstücken gleichzusetzen? NEIN!

Kiki und ich hatten gestern das Vergnügen mit Malinka zu sprechen, die am Samstag, den 11.09.2010 ihren ersten eigenen Concept Store for Green Clothing – DE LA REH – eröffnet.

Erst seit vergangenem August ist Malinka Besitzerin der Räumlichkeiten in Charlottenburg und innerhalb kürzester Zeit hat sie die beiden Räume gegenüber des Hotel Ellington auf Vordermann gebracht, gestrichen und in einen liebevoll eingerichteten Store verwandelt.

Weiterlesen »

Wo kriegt man die außergewöhnlichen Tipps für Musik, Kunst und Szene in Berlin her? Vom Online-Magazin Sugarhigh. Für heute Abend schlagen sie eine wirklich undergroundige Galerieeröffnung vor, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Und mit undergroundig ist auch undergroundig gemeint…

Sugarhigh: (..) Acht Meter unter dem Erdboden befindet sich der neue Kunstraum Galerie unter Berlin. Heute Abend wird der höhlenartige, etwa 500 Quadratmeter große Raum unter einer ehemaligen Brauerei aus seinem Dornröschenschlaf erweckt. Die beiden Galeriegründer wollen sich ganz auf interdisziplinäre Arbeiten konzentrieren. Die Regel: Jedes in der Galerie präsentierte Projekt muss auf mindestens zwei verschiedenen Ausdrucksformen beruhen. Beim Eröffnungsprogramm Schallen & Schauen werden Tänzer, Performer und Musiker zu erleben sein, die — teils hörend, teils gehörlos — untereinander und mit dem Raum interagieren, um so verschiedene Erfahrungswelten miteinander zu verbinden. (..)

Wer sich also lieber von dem Trubel der Fashion’s Night Out fern halten möchte und sich lieber im Untergrund herumtingeln möchte, ist hier ab 20.30h für 13,- Euro richtig aufgehoben. Zusätzlich an dieser Stelle mal ein Danke an die Sugarhighs für eure grandiosen Beiträge zur Berliner Kultur!

Galerie unter Berlin – Straßburgerstr.53 – 10405 Berlin Mitte

Alle weiteren Infos zur Galerie gibt’s hier.

Bild und Zitat:  Sugarhigh Newletter

Auf T.K.MAXX bin ich bereits vor einem Jahr aufmerksam geworden. Denn immer wenn ich meine Freundin Nina fragte, woher sie das goldene Palliettenkleid oder die Ponchojacke her habe, bekam ich immer das gleiche zu hören: Na, T.K.!

Sieht aus wie Bottega Veneta, ist aber T.K.!

Still schweigend eröffnete der britische Store letztes Jahr fast 250 Filialen in England, Irland, Polen und Deutschland. In seinem Gold Label Sortiment befinden sich neben Markenkleidung, Schuhen und Schmuck von z.B. See by ChloéStella McCartney, D&G oder Emilo Pucci aus aktuellen Kollektionen auch Beauty Produkte, Möbel oder andere Einrichtungsgegenstände – auf alles gibt es immer bis zu 60 % Rabatt.

Für mehr Aufmerksamkeit wird übrigens ab jetzt die Agentur Silk Relations sorgen, die T.K. in ihr Portfolio mit aufgenommen haben und bereits Kilian Kerner oder Markus Lupfer in Deutschland einen Namen machen konnten.
Weiterlesen »