"A Personal Touch" - Gregor Fischer, 2011

Seit gestern ist Berlin wieder in leuchtendes Rot gehüllt, denn die 64.Berlinale eröffnete unter anderem mit einer Ausstellung im Hugo Boss Store am Ku’damm 25. Um an ein Ticket oder sogar auf den Teppich der Internationalen Filmfestspiele zu kommen, gehören normalerweise lange Wartezeiten oder gute Kontakte dazu. Einen Blick hinter die Kulissen bietet seit heute aber auch die Fotoausstellung „A Personal Touch – young photo journalists at the red carpet“ mit 12 Momentaufnahmen vom roten Berlinale Teppich. Weiterlesen »

Berlinale 2013: Samsung Smart Film Award

Die Berlinale ist in vollem Gange und am Wochenende guckte Carolin, die bereits schon öfters für The Random Noise unterwegs war, bei der Verleihung für junge Filmschaffende von Samsung vorbei:

Das Berlinale-Fieber ist wieder ausgebrochen und da lässt es sich auch der neue Sponsor Samsung nicht nehmen bei dem ganzen Glanz und Gloria mitzumischen und veranstaltet den ersten Smart Film Award, bei dem sechs kreative Nachwuchsregisseure nur mit der Samsung Galaxy Kamera bewaffnet, zeigen, dass es nicht immer einer aufwendigen Materialschlacht bedarf um tolle Filme zu produzieren. Bei der Premiere am Samstag im kultigen Babylonkino waren deshalb Größen wie Wim Wenders, Jürgen Vogel und Jessica Schwarz dabei und sogar Festivalleiter Dieter Kosslick gab sich die Ehre. Weiterlesen »

Berlinale 2013: "All is pretty" Lounge

Auf Grund von ein paar beruflichen und privaten Projekten geht es dieser Tage etwas ruhiger auf Random Noise zu. Und doch sind  derzeit in Berlin die Bären nicht zu übersehen, welche auf roten Plakaten durch die Hauptstadt tanzen und die Berlinale 2013 ankündigen. Heute Abend wird Auftakt gefeiert und selbst Hollywood-Größen wie Anne Hathaway, Jude Law, Amanda Seyfried, Matt Damon, Nicolas Cage, Shia LaBeouf, Julianne Moore oder Scarlett Johansson werden sich während der 10 Tage Filmfestspiele blicken lassen. Weiterlesen »

James Franco Ausstellung

James Franco ist ein wahres Multitalent. Er ist nicht nur erfolgreicher Schauspieler (Milk, Spider Man, und jetzt neu 127 Hours), er betätigt sich auch als Regisseur, Drehbuchautor und Produzent, studiert nebenbei Film, Literatur und Creative Writing an der New Yorker Elite-Uni Columbia. Puh! Und als ob das noch nicht genug wäre, ist er freischaffender Künstler. In seinen aktuell ausgestellten Werken thematisiert er die Facetten des Erwachsenwerden, drückt in Filmen, Zeichnungen, Fotografien uns Skulpturen aus, mit welchen Herausforderungen ein Mann konfrontiert wird und was Selbstfindung von Sexualität und Identität ausmacht. Weiterlesen »