therandomnoise.com_beauty_clinique_pflege_4

Bei einem Besuch im Clinique HQ in München vor über drei Jahren habe ich das erste Mal die Marke und die Produkte entdeckt. Wir lernten wie die Haut als Organ funktioniert, sich erneuert und welche Produkte bei den komplexen Strukturen überhaupt wo ansetzen. Vor Ort machten wir auch die Hautdiagnose und lernten die richtigen Produkte dafür kennen, seither benutze ich das 3-Phasen Systempflege von Clinique für Typ 2.

Die Hautdiagnose ist die wichtigste Voraussetzung für die richtige Pflege, egal welche Marken. Und die Haut ist so vielfältig wie wir selbst. Ihr könnt die Diagnose zum Beispiel bei den Clinique Countern im KaDeWe oder auch online machen. Wie meine Clinique Beauty Routine aussieht, erfahrt ihr hier: Weiterlesen »

therandomnoise.com_clinique_faceforward

Letzte Woche erzählt ich in meiner #faceforward Geschichte Teil I, wie ich mit dem Bloggen begann. In Teil II geht es nun um die Entwicklungen in den letzten 12 Monaten, meine neue Agentur und wie man eigentlich eine eigene Firma startet.

Im Sommer 2014 fing mit dem erfolgreichen Ende meines Studium ein neuer Abschnitt an. Während meines Studiums und vor allem letztes Jahr lief es sehr gut mit dem Bloggen. Ich arbeitete zwar sehr viel dafür neben der Uni, stieg manchmal morgens um 7 Uhr irgendwo in den Flieger, um um 10h wieder im Vorlesungssaal zu sitzen, aber ich konnte somit viel sehen, reisen und ein Netzwerk aus Kontakten und meine Selbstständigkeit aufbauen, die die Basis für das ist, was ich jetzt tue. Weiterlesen »

Kiki_About_neu

Es ist nun gut fünf Jahre her, da schlug ich meinen Laptop das erste Mal auf und fing an zu bloggen: über Mode, Designer, Städte und was mir so gefiel. Oft werde ich in Interviews oder für Bachelorarbeiten gefragt: Warum hast du mit dem Bloggen angefangen? Wie wurde er „erfolgreich“, oder sagen wir mal besser, so profitabel, dass ich mein Studium davon finanzieren konnte und mit einer Agentur sowie Marken zusammenarbeite, die ich wirklich schätze? Wie ich aus dem Wissen meinen heutigen Job machen konnte? Auf das gebe ich heute und kommende Woche mal eine Antwort, denn im Rahmen aktuellen #faceforward Kampagne hat mich Clinique gefragt dies zu teilen. Das Beautylabel will aktuell eure neuen Projekt unterstützen, will wissen, was ihr vorhabt und wofür ihr die 5.000,- Euro Preisgeld benötigt (hier könnt ihr euch Idee vorstellen). Als kleine Motivation berichte ich heute von meinen Anfängen und ersten Schritten in die Selbstständigkeit. Weiterlesen »

therandomnoise.com_clinique_faceforward_Kiki albrecht

Zum heutigen Relaunch habe ich noch eine weitere Neuigkeit: ich bin das Gesicht der neuen Clinique Kampagne #faceforward. In den USA erzählten die drei Bloggerinnen Tavi Gevinson, Margaret Zhang und Hannah Bronfman von ihrem beruflichen Werdegang im Rahmen der Kampagne, für Deutschland werde ich zusammen mit Jessie und Caro meine #faceforward Geschichte mit euch teilen. Wie habe ich mit dem bloggen angefangen, was hat mich angetrieben? Wo stehe ich heute? Und was habe ich damit eigentlich so vor? All das erzähle ich euch in den kommenden drei Wochen immer dienstags hier auf The Random Noise.

Clinique will mit der Kampagne aber auch eure Projekte unterstützen. Was macht ihr? Habt ihr ein Projekt, das unterstütz werden sollte oder wofür engagiert ihr euch? Teilt eure Ideen und sprecht über eure Initiativen – und das nicht ohne Grund: zu gewinnen gilt es 5.000 Euro als Unterstützung für euer Projekt. Mehr dazu erfahrt ihr auf Clinique #faceforward.

Und nun zur Verlosung für euch: Weiterlesen »

Beauty Lieblinge: Die Top 5 im März

Schon bald flattert wieder eine Blatt vom Kalender und der April wird uns mit hoffentlich etwas Sonnenschein begrüßen. Wie bereits im Februar, gibt’s nun ein kleines Resümee der 5 liebsten Beauty Produkte im März, die schon sehr lange oder auch ganz neu in Benutzung sind. Und das sind sie: Weiterlesen »

Top 5 Beauty Lieblinge im Februar

Bei den Preisen von manchen Kosmetikartikeln fällt einem manchmal die Kinnlade runter. Aber der Preis wird nicht – wie auch ich einst annahm – durch den reinen Labelnamen gerechtfertigt wie es in der Mode manchmal der Fall ist, sondern bei guten Produkten durch die Inhaltsstoffe und die Forschung, die dahinter steckt.

Durch eure Reaktionen auf die Beauty-Beiträge in den vergangenen Monate haben wir bemerkt, dass euch das die Tipps und neuen Produkte wohl auch sehr interessieren. Verständlich – denn 30,-€ für eine Creme auszugeben, wenn sie nicht ihren Zweck erfüllt, ist immer ärgerlich. Und auch die 10,-€ für einen neuen Nagellack sollen gut investiert sein. Als kleinen Einblick in meine Auswahl von neuen, alten oder wiederentdeckten Produkten, werden ich nun jeden Monat die „Top 5 Beauty Lieblinge“ präsentieren. Dort stelle ich Pflegeprodukte und Make-Up vor, welches ich selbst benutze oder neu entdeckt habe, um die Töpfchen und Tuben herauszufinden, die ihr Geld wirklich wert sind. Los geht’s mit fünf Lieblingen, die mich im Februar begleitet haben!

Weiterlesen »