Coco Chanel: "Once upon a time"

„Once upon a time“ – Mit dieser kleinen Video-Trilogie erzählt das französische Modehaus noch einmal die Geschichte ihrer Gründerin Coco Chanel: Von ihrer Geburt 1883 und den Verlust ihres Vaters, die Zeit im Internat über ihrer großen Liebe, dem Engländer Boy Capel bis hin zu ihrer ersten Modenschau in Paris und einer Emanzipation, in der sie nicht nur sich, sondern auch die weibliche Mode revolutionierte.

Die geniale Umsetzung in schwarz-weißen Grafiken verdeutlicht noch einmal, woher ihre Inspiration für ihre vielfältigen Kreationen und das unglaublich reichhaltige Chanel-Archiv kamen, welches sie hinterlassen hat, und das auch heute noch die Modewelt jede Saison aufs Neue fasziniert. Sowas von sehenswert!
Weiterlesen »

Broschen von Marianne Batlle

Coco Chanel, Alber Elbaz oder Frida Kahlo – all diese Größen hatten ein eindeutiges Erscheinungsbild, ein markantes Gesicht. Diese porträtiert die Desigerin Marianne Batlle in ihren Broschen aus kleinen Glasperlen. Die Coco Chanel-Miniatur bekam ich von einem Freund bereits im vergangenen Oktober während der Modewoche geschenkt, diese Saison bin ich nun zufällig am Stand der französischen Designerin vorbeigekommen und habe auch ihre anderen prominenten Designerstücke mit dem iPhone abgelichtet. Coco kann sich schonmal auf Yves Saint Laurent als Nachbar auf dem Blazer gefasst machen! Weiterlesen »

Chanel: Paris-Édimbourg Métiers d'Art Show 2012/13

Bei Instagram sah man am 4.Dezmber bereits die ersten Fotos von einem verwunschenen Schloss, dem Linlithgow Palace in Schottland. Was dort vor sich ging, war die alljährliche Métiers d’Art Show von Chanel, in der Karl Lagerfeld jedes Jahr im Dezember eine Inspirationsquelle aus Coco Chanels Leben aufgreift und in einer aufwenigen Kollektion umsetzt. Weiterlesen »

Chanel Byzance Collection

Bei der Byzance Collektion ließ sich Karl Lagerfeld bekanntlich von Coco Chanels Liebe zum byzantinischen Schmuck inspirieren. Zwar hängen die schönen Stücke bereits auf den Verkaufstangen im Chanel-Store, doch nicht immer muss man sich nur für die Arbeiten von Übermorgen interessieren. So veröffentlichte der Chanel Blog ein paar Bilder der feinsäuberlichen Herstellung der Details dieser Kollektion. Weiterlesen »

Die beliebte Familie der Chanel Nagellacke Le Vernis erweitert sich im kommenden Frühling um drei neue Mitglieder: Black Pearl, Pearl Drop & Peche Nacree. Die Farben sind an die schimmernde Oberfläche von schwarzen, natürlichen und rosa Perlen angelehnt, spiegeln Coco Chanels Liebe zu den kleinen runden Schmuckstücken wieder. Zu kaufen gib’s diese für je 23$ ab Januar im Onlienshop hier.

Chanel Nagellack 511 & 513

Chanel Nagellack 515

Bilder via Chanel, Fashionpolish.com