Deutscher Filmpreis 2012 ©Michael Tinnefeld(API): DEUTSCHE FILMAKADEMIE

Zu gut erinnere ich mich an den fantastischen Deutschen Filmpreis letztes Jahr mit Nina und so war ich – besonders nach den Einblicken in die Vorbereitung – auf die Fotos der Kleider auf dem Roten Teppich gespannt, der am Freitag Abend vor der Friedrichstadtpalast ausgerollt wurde.

Die Moderatoren des Abends Jessica Schwarz und Elyas M’Barek überzeugten mich am meisten mit dem Burberry Anzug und einem blauen Hugo Boss Kleid. Aber auch weitere Roben in kräftigen Farben waren eine gute Wahl für den schwülen Abend: Hannelore Elsner in einem türkisen Traum von YSL, Esther Schweins in David Engler, Thekla Reuten in zartem Schokoladenbraun von Escada oder Preisträgerin Alina Levshin in einem leichten Zitronengelb von Kaviar Gauche. Weiterlesen »

Deutscher Filmpreis 2012: Elyas M'Barek, Nora von Waldstätten & Roland Emmerich

Von wem die Kleider auf dem Roten Teppich stammen, wird auf den meisten Blogs und wenig später in den Magazinen immer groß betitelt. Doch zum gelungenen Auftritt beim Deutschen Filmpreis 2012 gehört genauso das Make-Up und die Frisur dazu, die natürlich nicht zu Hause selbst vorm Spiegel gezaubert werden. Seit 2009 ist Esteé Lauder dafür verantwortlich, die auch dieses Jahr wieder eine Lounge im Hôtel Concorde eingerichtet haben und der ich am Freitag Nachmittag vor der großen Verleihung einen Besuch abstattete.

Der Föhn pfeift, das Haarspray wirft große Wolken auf, die Lockenwickler werden ein- und wieder ausgerollt. Das Reich von Max Höhn, Friseurmeister und verantwortlich für über 60 Frisuren an diesem schwülen Freitag, die später auf dem Roten Teppich sitzen müssen und von der Presse beurteilt werden. Weiterlesen »