Deutscher Filmpreis 2014: Jumpsuit von Kate Moss for Topshop

Vor genau einem Jahr fiel die Kleiderwahl für den Deutschen Filmpreis bereits auf einen Jumpsuit von Ganni. Nun kam erneut ein dunkler Einteiler zum Einsatz, diesmal der tiefblaue Jumper aus der neuen Kate Moss for Topshop Kollektion, den ich gerade erst im KaDeWe erstanden hatte.

Die spitzen Lack-Slingbacks kommen ebenfalls von Topshop (und sind super bequem!) und der Blazer stammt aus der Isabel Marant pour H&M Kollektion. Meine derzeitige Lieblingsclutch ist von Balenciaga. Die Goldkette war ein Geschenk einer Tante und die Ringe kommen von Sabrina Dehoff. Weiterlesen »

Deutscher Filmpreis 2014

Die Roten Teppiche in Deutschland sind – sagen wir – sehr abwechslungsreich. Mal wird der Dresscode komplett ignoriert, mal in zu pompösen Roben umgesetzt. Auf dem Deutschen Filmpreis 2014 am Freitag in Berlin ließ sich (neben ein paar wenigen Ausflügen in die knallige Satinwelt) eine wirklich sehr gelungene Kleiderwahl sehen. Die schönsten Kleider der Abends seht ihr nach dem Klick. Weiterlesen »

Deutscher Filmpreis 2013: Der Jumpsuit von Ganni

Die Wahl zwischen den 5 favorisierten Looks für den Deutschen Filmpreis fiel nicht einfach, doch nach langen Hin und Her ist’s der schwarze schlichte Jumpsuit von Ganni geworden. Mit tiefen Ausschnitt empfiehlt sich ein schöner Spitzen-BH, auch dier kommt vom Dänen Ganni. Dazu dann zwei pinkte Farbknüller: der Lippenstift in „Tissue Pink“ ist von & other stories und die kleine praktische Tasche ist von See by Chloé via Emeza.

Josefine Preuß & Elyas M'Barek // Heike Makatsch // Jessica Schwarz

Von den Nachwuchstalenten des New Faces Award zur wichtigsten Auszeichnung der Branche, der Deutsche Filmpreis, der gleich am Tag danach zum 63. Mal vergeben wurde. Drei Stunden vor Beginn ging’s zum langen Roten Teppich, um auf die potenziellen Gewinner und Gesichter der Branche zu warten.

Kurze Zeit später zeigten sich dort dann Heike Makatsch in Kaviar Gauche oder Jeanette Hain im Dior-Blumenrock und bewiesen, dass auch deutsche Damen guten Modegeschmack haben können. Auch das Gold der Lola nahmen sich einige zum Vorbild und so glänzte u.a. Katja Riemann oder  – viel besser gelungen – die schöne Eva Padberg in einer schillernden Robe von Kilian Kerner. Mich freut, dass besonders deutsche Designer zu sehen waren, wie ein schwarzes langes Kleid von Dawid Tomaszewski an Sibel Kekilli oder eine blaue Kreation vom Duo Achtland an der jungen Maria Dragus. Weiterlesen »

Deutscher Filmpreis 2013: 5 Lieblingslooks für den Abend

Heute Abend folgt nun gleich die zweite Verleihung der Woche: nach den jungen Talenten werden in knapp vier Stunden die Awards des Deutschen Filmpreises verliehen. Dresscode: festliche Abendgaderobe! Erstmals dieses Jahr ist Karstadt Kooperationspartner. Karstadt? werden nun einige denken – und ja, das hätte ich vielleicht vor gut zwei Jahren auch mit einem verdutzten Gesicht gefragt. Wer uns aber aufmerksam verfolgt, hat vielleicht mitbekommen, dass wir die Umwandlung des ehemaligen Warenhauses (hier) mitverfolgen. Bei einem großen deutschen Event mit dabei zu sein, ist also wohl ein strategisch überlegter Schritt für die Kette.

Zurück zu den Kleidern: Auch ich konnte mich im neuen Sortiment umgegucken und nach einer passenden Robe suchen. Dabei fällt auf, dass die angekündigten neuen Brands angekommen sind und sich darunter einige skandinavische Lieblinge wie Ganni oder DAY Birger et Mikkelsen zeigen oder auch Brands wie Maison Scotch und Sessùn vertreten sind. Weiterlesen »

Deutscher Filmpreis 2012 ©Michael Tinnefeld(API): DEUTSCHE FILMAKADEMIE

Zu gut erinnere ich mich an den fantastischen Deutschen Filmpreis letztes Jahr mit Nina und so war ich – besonders nach den Einblicken in die Vorbereitung – auf die Fotos der Kleider auf dem Roten Teppich gespannt, der am Freitag Abend vor der Friedrichstadtpalast ausgerollt wurde.

Die Moderatoren des Abends Jessica Schwarz und Elyas M’Barek überzeugten mich am meisten mit dem Burberry Anzug und einem blauen Hugo Boss Kleid. Aber auch weitere Roben in kräftigen Farben waren eine gute Wahl für den schwülen Abend: Hannelore Elsner in einem türkisen Traum von YSL, Esther Schweins in David Engler, Thekla Reuten in zartem Schokoladenbraun von Escada oder Preisträgerin Alina Levshin in einem leichten Zitronengelb von Kaviar Gauche. Weiterlesen »

Deutscher Filmpreis 2012: Elyas M'Barek, Nora von Waldstätten & Roland Emmerich

Von wem die Kleider auf dem Roten Teppich stammen, wird auf den meisten Blogs und wenig später in den Magazinen immer groß betitelt. Doch zum gelungenen Auftritt beim Deutschen Filmpreis 2012 gehört genauso das Make-Up und die Frisur dazu, die natürlich nicht zu Hause selbst vorm Spiegel gezaubert werden. Seit 2009 ist Esteé Lauder dafür verantwortlich, die auch dieses Jahr wieder eine Lounge im Hôtel Concorde eingerichtet haben und der ich am Freitag Nachmittag vor der großen Verleihung einen Besuch abstattete.

Der Föhn pfeift, das Haarspray wirft große Wolken auf, die Lockenwickler werden ein- und wieder ausgerollt. Das Reich von Max Höhn, Friseurmeister und verantwortlich für über 60 Frisuren an diesem schwülen Freitag, die später auf dem Roten Teppich sitzen müssen und von der Presse beurteilt werden. Weiterlesen »

Deutscher Filmpreis 2011

Der Deutsche Filmpreis ist so etwas wie der Oscar von Deutschland – kein Wunder also das bei der Verleihung die Gewinner sich so herzzerreißend freuten, teilweise sogar weinten und das gesamte Publikum mit ihren Dankesreden mitrissen. Aber von Anfang an: Da Teresa noch in New York verweilt, habe ich mir Nina für den Abend geschnappt. Nach dem Styling ging es dann zum Friedrichstadtpalast, wo die goldenen Lolas vergeben wurden. Weiterlesen »