Givenchys Ricardo Tisci ist zur Zeit in aller Munde, sei es als Schöpfer von Cate Blanchetts atemberaubenden Oscar-Kleid, für seine Womens und Mens Collection oder für das Gerücht, dass er angeblich John Galliano bei Dior ersetzen soll. Das reicht aber noch nicht – jetzt hat sich der italienische Designer noch der 60. Ausgabe der Visionaire gewidmet. Herauskamen großartige Bilder mit Tiscis liebstem Thema: Religion. Zu sehen gibt es ebenso Carine Roitfeld fotografiert von Karl Lagerfeld und sogar Helmut Lang arbeitete zusammen mit der Performance-Künstlerin Marina Abramović an der 60. Visionaire mit.

Die 228 Seiten starke Ausgabe der Visionaire wird es ab Juni als Limited Edition für schlappe $425 in Givenchy-Stores und ausgewählten Buchläden zu kaufen geben.

Riccardo Tisci for Visionaire

Weiterlesen »

Natalie Portman

Gerade findet das Palm Springs Film Festival in Palm Springs, Kalifornien statt. Am Samstag schaute auch Nathalie Portman vorbei, um ihren Desert Palm Achievement Actress Award 2010 auf der Festival Awards Gala von Jake Gyllenhaal überreicht zu bekommen und sich so für ihre Leistung im Film Vionnet kühren zu lassen. Sie trug ein wunderschönes Kleid, hochgeschlossen, in Creme und Schwarz mit einem entzückenden Goldkragen. Ihren kleinen Babybauch konnte sie damit geschickt verstrecken. Dazu glitzerten an den Ohren die Cartier Baby Trinity Earrings, Tasche und Schuhe waren von Christian Dior. Weiterlesen »

Jude Law stand wieder für Dior Homme vor der Kamera. Dieses Mal hat er sich Unterstützung von Madonnas Ex und seinem besten Freund Guy Ritchie geholt, welcher in Paris Regie führen durfte. Gedreht wurde unter anderem in einem Hotelzimmer des Plaza Athénée und am Place du Trocadero. Dior präsentiert uns einen schönen Werbefilm im Stil des Film noir.

Falls das Filmchen nicht ausreicht gibt es hier den Directors Cut – nur online – mit ausreichend Law.

Am 15.&16. April luden die Berliner PR Agenturen in ihre Showrooms ein.

In diesem Jahr schnürten Kiki und ich das erste Mal die Schuhe und erkundeten die Berlin Press Days. Leider gab es nach Arbeitsschluss nicht mehr wirklich viel zu erkunden und so konnten wir uns „nur“ noch die Agentur SILK Relations ansehen – das hat sich dann aber auch gelohnt. Die lieben Menschen von SILK präsentierten in ihrem 170qm-Showroom die neuen Modelle von Kilian Kerner, Tiger of Sweden, Markus Lupfer u.a. Designerin Clarissa Labin, die mit ihrem gleichnamigen Label zu den Neulingen der Agentur gehört, ist uns besonders aufgefallen. Neu in der Branche ist sie aber keineswegs. Neben Assistenz-Stellen bei Daniel Swarovski und der britischen Vogue arbeitete sie in den letzten Jahren als Accessoires-Designerin für Dior und als Head of Design bei H&M (Divided Black Label). Bei ihrer ersten Kollektion liegt der Schwerpunkt auf Strick und Jersey. Die Modelle sind sehr innovativ und doch tragbar. Ihren individuellen Stil zeigt sie in geflochtenen und grafischen Mustern.

Folgend einige Eindrücke aus dem Showroom und von besonders hübschen Teilen, deren Schöpfer wir auch künftig im Auge behalten wollen…