Paris Fashion Week: Dries Van Noten Spring/Summer 2015

Salut aus Paris! Vor drei Tagen ist das Modekarusell nach New York, London und Mailand angekommen und dreht sich zum Ende der Spring/Summer 2015 Präsenationen noch einmal rasant schnell. Nach seiner gestrigen atemberaubenden Show, lud der Designer Dries Van Noten heute in seinen Showroom im Marais ein.

Die Kollektion des Muster-Meisters wirkte auf der endlos langen Garderobe wie ein nicht endend wollendes Kunstwerk: bunte Blockstreifen gingen über in Pyjama Prints, glitzernde Pigmentstrukturen und Stoffe, die wie aus einem Kaleidoskop gespiegelt wirken. Verarbeitet wurden diese in leichten Kaftans, transparente Sommerkleidern, Strickpullovern und Jodhpurhosen. Seine Passion für Kunst und Handwerk kommt besonders bei den Accessoires zum Ausdruck: Pumps mit romantischen Brokatprints, passende Kummerbunde und Bandeaus sowie Ledersandalen in Bronze. Weiterlesen »

Dries van Noten SS 2014

Das erste Highlight der Paris Fashion Week ließ nicht lange auf sich warten: Die Show zur Kollektion Spring/Summer 2014 von Dries van Noten. Es ist Tag zwei und wir begeben uns in die etwas abgelegene Hall Freyssinet. Ein Ort, wo man als Journalist früher höchstens zu Jeans-Stoffmesse hingepilgert wäre. Die Spannung war also groß. Drinnen erwartet uns: Ein riesiger Blattgold-verkleideter Paravent. Als man die Models erwartet, steigt dann auch noch ganz lässig Collin Greenwood von der englischen Indie-Band Radiohead auf die Mitte des Runways und fängt an, Gitarre zu spielen.

Die Models laufen entlang des langen Catwalks, um sich im Anschluss entlang des Paravents zu platzieren, wo wir och ein paar Bilder schiessen konnten. Und die Kollektion? Weiterlesen »

Holzfällerhemden von Saint Laurent Paris, Dries Van Noten & Zara

Bereits im Herbst schickte Dries Van Noten seine Models in Holzfällerhemden über den Laufsteg und ließ damit ankündigen: die Karo-Bluse kommt! Von der männlichen Arbeitsbekleidung zur weiblichen Bluse – erst neulich fand ich mich in einer Umkleide wieder und probierte ein paar der karierten Hemden an. Dabei fragte ich mich aber offen gestanden: war der Trend nicht gefühlt gerade erst da? Ist er es noch? Oder schon wieder nicht? Die richtige Farbkombination war jedenfalls noch nicht dabei, das Portemonaie blieb ausnahmsweise mal voll, die Tasche dafür leer.

Und siehe da, ein paar Wochen später zeigt sich das Karo auf der Pariser Modewoche in allen möglichen Formen und Farben: auf Mänteln bei Céline oder Louis Vuitton und auch Hedi Slimane haute bei der Saint Laurent Paris Show mit dem eher untypischen Cowboy-Hemd auf den Putz. Grund genug sich auf den aktuellen Kleiderstangen einmal umzugucken und erneut ein hübsches Lieblingsmodell zu suchen: Weiterlesen »

Dries van Noten SS 2012

Dries van Noten ist für mich der Künstler unter den Modedesignern. Die Farbigkeit und  Kreationen lassen sich auch imm auf eine Leinwand bringen, die ich mir mit Sicherheit aufhängen würde. So auch in der gestern präsentierten Spring/Summer 2012 Kollektion, die uns landschaftliche Prints auf knielangen Röcken, kastigen Kleidern und hochgeschlossenen Blusen präsentiert. Weiterlesen »

Dries van Noten

Dries van Noten

Auch wenn nur der ein oder andere Sonnenstrahl in den heutigen kalten Tagen hervorkommt, so darf man ja trotzdem schon vom Frühling träumen… und davon, was wir dann tragen wollen: Bunte Print-Hosen, die sich wunderbar zu schönen leichten Tops in schwarz/creme/weiß und mit viel Schmuck kombinieren lassen. Einige wunderbare Modelle bietet neben Prada der belgische Modedesigner Dries van Noten. Die leichten Stoffe kombiniert er auf dem Runway gewagter, z.B. zu Tuniken, Metallic-Blazern oder einem Muster-Kleid. Weiterlesen »

GQ

Jedes Jahr verleiht die Zeitschrift GQ Preise an Männer, die sich mit besonderer Leitung hervorgetan haben. Am 29. Oktober findet dies erneut in Berlin statt – die Männer des Jahres 2010 werden gekürt. Gewählt werden die Gewinner von uns den Lesern, einer Jury und der GQ-Redaktion. In den folgende zehn Kategorien könnt ihr abstimmen:

Weiterlesen »