Gestern wurde im Berliner Mauerpark die echte Version von Facebook gefeiert und alle waren sie dabei: der alte Mafioso aus Mafia Wars, das eine Schwein von Farmville und zig Leute, die sich gegenseitig „I like“-Buttons und Comments auf ihre herrlich analogen Papp-Profile geklebt haben.

Die Idee des ganzen: anstatt unsere Zeit vor dem Rechner zu verschwenden, machen wir lieber etwas anderes; und verschwenden sie zusammen in einem analogen Park. An einem ganz bestimmten Ort mit Bäumen und Wiese, zu einer ganz bestimmten Zeit, ohne einen ganz bestimmten Grund.

Hört sich für den passionierten Facebook-User vielleicht komisch an, hat aber großen Spaß gemacht und stellte einer herrliche Abwechslung dar. Hier die unantastbaren Beweise:

So, jetzt ist dann auch wieder gut mit der analogen Welt. Ab zu Facebook, um die Suche nach dem perfekten Status fortzuführen…

www.facepark.org

Am kommenden Sonntag, 20.06. wird statt vor dem Rechner in einem echten analogen Park in Berlin gefeiert. Facebook und der ganze Rattenschwanz dieser netten Social Media Plattform wird mit DIESEL in die echte und analoge Welt gebracht. Das heißt nicht, dass den ganzen Tag auf Status Comments, Gruppen, Musik und „I like“-drücken verzichtet werden muss…

In diesem Sinne – be stupid.

Mehr unter: http://www.facepark.org/