Comme des Garçons Summer 2014

Ist Mode Kunst oder Handwerk? Diese Frage wird seit jeher im Fashion Circle diskutiert. Rei Kawakubo, die Chefdesignerin des Labels Comme des Garçons, positioniert sich regelmäßig als Künstlerin. Mit zahlreichen Ausstellungen, wie zum Beispiel in der Cité de la Mode et du Design im letzten Jahr oder als Teil der asiatischen Avantgarde gesehen im Haus der Kunst, um nur zwei Beispiele zu nennen.

Was Rei Kawakubo für Sommer 2014 zeigte, war ein Kunstwerk. Während des Design-Prozesses wollte sie partout nicht an Kleidung denken. So schuf sie eine Reihe von Einzelstücken, die individuell auf dem Laufsteg inszeniert wurden und die volle Kreativität Rei Kawakubos zeigten, ihren Instinkt, das Resultat dessen, worauf sie in jenem Moment der Kreation Lust hatte. Die renommierte Moderedakteurin Sarah Mower (sie verfasse auch den Text des am Freitag erstmals gezeigten Buches Chloé Attitudes über die Marke Chloé, Artikel folgt) schreibt über Rei, sie sei die „Thinker-in-Chief“ der Mode. Eine Visionärin also, die die gesamte Branche inspiriert und ihr Energie verleiht.

Weiterlesen »

Barre Noire Fall/Winter 2013/2014

Accessoires, Schuhe, auffällige Taschen und exzentrische Farben, all das sind Handkniffe von Designern, um ihrer Kollektion noch das gewisse Extra zu verleihen. Doch warum kann ein Outfit nicht einfach für sich stehen? Wieso muss man dem eigentlichen Sahnehäubchen noch eines obendrauf verpassen?

Wenn Timm Süßbrich, Designer des Labels Barre Noire, von seine Kollektionen spricht, dann lehnt er diese gut gemeinte Opulenz ab und spricht von „verständlichen Formen und klaren Farbgebungen ohne Effekthascherei“. Und das ist es meiner Meinung nach auch, was die Marke Barre Noire ausmacht, notwendige Klarheit ohne mit Details zu verwirren. Weiterlesen »

Heute hat Arizona Muse bei G-Star ihrem Namen alle Ehre gemacht und war die Hauptattraktion des Runways an diesem Mittag. Auf der Bread & Butter Modefachmesse präsentierte das legere Jeanslabel die Sommerkollektion 2013. Die hinreißende Arizona stand nach dem Lauf auf dem Catwalk noch Rede und Antwort, was sie uns verraten hat und wie die Kollektion von G-Star nun aussieht erfahrt ihr bald von uns!

Start Your Fashion Business: Issever Bahri

Nachdem im letzten Jahr Michael Sonntag, Perret Schaad und Vladimir Karaleev die ersten drei Plätze bei dem Modewettbewerb Start Your Fashion Business belegten sind dieses Jahr Augustin Teboul, Hien Le und Issever Bahri nominiert. Die Designer haben mit ihren Kollektionen die Jury überzeugen können und einen Platz auf dem Siegertreppchen erhaschen können. Im Rahmen der Fashion Week fand die Siegerehrung im Römischen Hof statt. Weiterlesen »

Wallpaper

Laut Definition ist Statistik die Lehre von Methoden zum Umgang mit quantitativen Informationen – gut, allein das lässt so manch einen (ich schließe mich da mit ein) die Augen verdrehen und recht schnell abschalten. Geht es allerdings um eine Statistik des britischen Wallpaper Magazines mit dem Titel „the season in numbers“ (Märzausgabe) werde ich schon wieder hellhörig. Und wenn sie dann noch herrlich mit bunten Bildern versehen ist und kuriose Daten aufruft wie beispielsweise „20 Pounds of gold glitter dumped on John Galliano during his post-show bow“, „92 Number of times Italian fashion editor Anna dello Russo changed her outfit during four fashion weeks“ bin ich wieder dabei. Viel Spaß bei der Analyse der empirischen Daten!

Weiterlesen »