Alexis Mabille FW 2012/2013

Eine Figur aus dem deutschen Fernsehen in der Frontrow einer Show in Paris zu sehen, ist eher selten. So wurden Amadine und ich beim Anblick des freundlichen Thomas Raths aufmerksam und dieser verriet somit, es laufen Mädels der aktuellen Germanys Next Topmodel Staffel mit!

Die Folge der Alexis Mabille Show wird aber wohl erst in ein paar Wochen ausgestrahlt. Da ich noch nicht dazu gekommen bin mir die neuen Mädels von Heidi Klum anzugucken und beim googeln grade nur eine Luisa gefunden habe, die ich meine oben im Bild wieder zu erkennen, sind wir gespannt, ob ihr mehr Wissen über die neuen Models habt, diese erkennt und auch gerne mit uns teilen könnt. Weiterlesen »

Backstage Patrick Mohr SS 2012

Patrick Mohr. Das hieß auf den vergangenen Fashion Weeks schockieren, Geschlechtergleichstellung und Shows, bei denen man das Unerwartete erwartete. Und so ging ich gestern voller Erwartung um 19h Backstage zu Patrick Mohr, um herauszufinden was es diese Saison sein sollte. Weiterlesen »

Finalisten: Amelie, Rebecca und Jana

So schnell vergeht die Zeit: Gerade war das Casting und die zweite Show und jetzt ist schon das große Finale von Germany’s Next Topmodel. Ab 19.30h könnt ihr die Live-Übertragung im Web (hier) bereits sehen, ab 20.15h dann auf ProSieben. Auf der offiziellen Website wurde zudem ein Blog eingerichtet, auf dem ihr Fragen an die Kandidatinnen stellen könnt, ihr Backstage Videos findet und alles zu neuen Updates erfahrt. Neben der Jury mit Heidi Klum und den beiden Thomas’en, werden die beiden Ex-GNTM Teilnehmerinnen Lena Gercke und Louisa Mazzurana die Show moderieren. Die letzten 20 Finalistinnen werden wie schon in den letzten Jahren eine Catwalkshow bieten, ein weiteres Highlight des Abends wird sicherlich der Auftritt von Lady Gaga. Dann ist nur noch abzuwarten, ob Amelie, Rebecca oder Jana das neue Topmodel – Gesicht werden. Meiner Meinung nach sind alle drei diesmal eine gelungene Auswahl, die (so sah es zumindest in der Show aus) sehr talentiert sind und ich daher Ellen von Unwerth zustimmen kann, dass diese auch eine Aussicht auf  Erfolgschancen haben. Wie es ausgegangen ist, erfahrt ihr natürlich hier!

Bild via maedchen.de

Unrath & Strano Aftershow Party

So ein glorreiches Comeback muss natürlich anständig gefeiert werden und somit lud Unrath & Strano im Anschluss ins Soho House ein. Im Keller des Hauses bietet sich nämlich ein riesiger Raum für Feierlichkeiten an. Dort wurden verschiedene Bars aufgebaut, eine DJane sorgte für die entsprechende Musik und Keckse gab’s als Leckereien zwischendurch. Die Designer selbst schauten für Glückwünsche noch vorbei, genauso wie Q! mit seinen GNTM-Mädels. Gelungenes Comeback, wir hoffen auf Wiederholung im Sommer. Weiterlesen »

Stephan Pelger

Bei keiner Show, die Kiki und ich besuchten, gab es so viel Zwischenapplaus – leider gab es diesen nicht immer für die tollen Kreationen von Stephan Pelger, sondern eher für Franziska Knuppe und die fast vollständige Riege der GNTM-Gewinnerinnen (weil sie ihren Job gemacht haben?!). Der aus Rumänien stammende Designer – der sein Label auch dort gründete – zeigte eine elegante und dennoch moderne Kollektion. Weiterlesen »

Die GNTM Jury 2011

Die Castings von Germanys Next Topmodel 2011 sind vorbei – wir berichteten live – und jetzt steht auch die Jury der neuen sechsten Staffel fest. Wie Heidi Klum am ersten offiziellen Drehtag bekannt gab, sind Q und Fotograf Kristian Schuller sind nicht mehr an Bord, dafür aber Designer Thomas Rath und Creative-Director Thomas Hayo. Rath arbeitete bereits bei Jil Sander und Escada und soll den Mädels zeigen was ein Modemacher von seinen Models erwartet. Hayo war Creative-Director bei der Werbeagentur Springer & Jacobi in Hamburg, ging dann nach New York um Luxusartikel und Festivals zu vermarkten. Er soll wissen, wie die Mädels sich richtig verkaufen können. Wir werden sehen, ob der ständige Jurywechsel eine schöne Abwechslung ist oder ein unschöner Abturn ist – was meint ihr?!

Wir sind gespannt wer die Nachfolgerin von Miss Alisar Ailabouni wird (heute zufällig nen C&A Spot gesehen- wir brauchen echt ne Neue!). Wer gerade in Österreich unterwegs ist: Dort sollen sich Miss Heidi und die Top 50 Mädels derzeit aufhalten…

P.S. Ich hoffe mal wir kommen mit den ganzen Thomas’en nicht durcheinander – halten wir uns dann an die Nachnamen oder kriegen die noch tolle Spitznamen wie R! und H! ?

Bild via ProSieben Twitter

Marlene Dietrich war Filmstar der 30er, das bekannteste German Fräulein in den USA, Filmikone und revolutionierte nebenbei noch den Stil der Frauenmode. Mit Krawatte, Herrenschuhen, weiten Hosen oder auch mal einem dreiteiligen Anzug, sprengte sie das Bild der Pumpstragenden Hausfrau in Rock mit Schürze und setzte ein modisches Zeichen der Emanzipation.

Das derzeitige Deutsche Wunderweib Heidi Klum wurde nun für das aktuelle Cover des US-Magazins CITY in Dietrich – Szene gesetzt, abgeblitzt von einem ihrer Lieblingsfotografen Thomas Ranking aka Rankin (des Öfteren konnte man ihn auch bei Germany’s Next Top Model zu Gesicht bekommen). Vor allem die gemalten Augenbrauen sowie der gelegte Bob lassen sie mondän aussehen, dazu der goldene Anzug, der an die goldenen Zeiten der späten Zwanziger und Dreißiger Jahre erinnern soll, aber doch durch seine Textur sehr modern wirkt. Im Interview spricht unsere Heidi über den Stil der Ikone und Gemeinsamkeiten der beiden Überfrauen. Einen Auszug daraus und den Shoot könnt ihr hier anbei im Video sehen: Weiterlesen »

Als Kontrastprogramm folgte auf Marcel Ostertag die Show von Lena Hoschek, die vom Look sehr an die 50er Jahre erinnerte – und mit so einigen Fetisch-Elementen bestückt war.

Aber von vorne: der 50er Jahre-Look spiegelte sich in roten Lippen, langen Locken und geradem Pony, schwingenden Tellerröcken und hochgeschnittenen Shorts wieder. Die schwarzen Einheitsperücken hätten es um ein Haar verhindert, dass ich Frau Knuppe und einige der GNTM-Kandidatinnen erkannt hätte. Der bereits erwähnte Fetisch-Touch drückte sich durch nietenbesetzte Ledergestelle aus, die über zarten Blusen getragen wurden sowie wahlweise Kniestrümpfe oder Strumpfhosen aus einem Silikon/Latex-Gemisch. Darüber hinaus waren einigen Models die Hände – vor oder hinter dem Körper – mit Seiden- bzw. Lederbändern verschnürt…was es sicherlich nicht einfacher machte in den extrem hohen Pfennigsabsätzen zu laufen.

Die Kollektion beinhaltet neben Badeanzügen und Bikinis, die einen von der Gestaltung her direkt ins Pleasantville der 50er katapultierten, auch feminine und luftige Kleider, die kontrastreich mit schweren Nietengürteln gepaart sind. Von der Sekretärin, die sich nach oben arbeiten möchte, bis zur braven Grundschul-Lehrerin, die ihre Schultern mit der Strickjacke bedeckt, war für (fast) alle Berufsgruppen etwas dabei.