Paris Fashion Week: „Paris Haute Couture“ Ausstellung

Mode ist Teil der französischen Geschichte – und das vertritt das Land mit soviel Stolz wie wohl kein anderes. In der Ausstellung „Paris Haute Couture“ liegt der Fokus nun auf den Kreationen der hohen Kunst. In 100 Kleidern und Accessoires werden chronologisch die größten Designer aus Paris und deren Einflüsse gezeigt. Zusammengetragen wurden die Stück aus den Archiven der Modehäuser und von Privatkunden, mit Unterstützung von Swarowksi war es dann möglich viele der Kleider zu restaurieren.

Ein Bast-Turban aus dem Hause Lanvin aus den frühen 40ern, ein blaues Oversize-Kleid von Chanel von 1923 oder eine Carven Glitzer-Robe von 1948 – die Kreationen zeigen von extravagant bis zeitlos die Vielfältigkeit dieser durchdachten Schneiderkünstler. In zweier Konstellationen werden zusätzlich Looks gegenübergestellt und so entdeckt man eine ähnliche Designsprache bei einem Givenchy Abendkleid von 2011, dass unter der Feder von Riccardo Tisci entstand, und einer Robe von Designer Gustav Beer aus dem Jahr 1912. Weiterlesen »

Rami Al Ali S/S 2012

Der Syrier Rami Al Ali, der seit 2009 bereits auf der AltaRoma in Paris zeigt und dessen Kollektionen nun zum ersten Mal auf den Pariser Haute Couture Schauen zu sehen waren, überzeugt mit zart-glamouröser Bridal- und Eveningwear, die an Glamour kaum übertroffen werden kann. „Die Haut ist für mich wie ein Stoff“ verrät uns der Couturier während der Vorstellung im Pariser Luxushotel Le Meurice. Weiterlesen »

RA-13 Popup-Store in Paris (Bild: Julien Da Costa)

Der RA Concept-Store kommt ursprünglich aus Antwerpen, wo man auf der Klosterstraat Nummer 13 Mode von Ausnahmekünstler Henrick Vibskov und Avantgardinst Juun.J shoppen kann oder bei einem frischen Minz-Ingwer-Tee auf einem Hochbett abhängt. Ein magischer Ort, an dem ich immer wieder gerne kreativ auftanke, wenn ich in der Ecke bin. Diesen Montag lud das Label zur Eröffnung eines Pariser Pendants zu einer haute Couture Show ein – und The Random Noise war natürlich vor Ort. Weiterlesen »

Claudine Ivari

Nach ihrem Esmod-Abschluss 2009 ging es für die Pariserin Claudine Ivari steil bergauf. Die fleißige Kreative beschert uns jedes Jahr neben zwei Prêt-à-Porter-Kollektionen auch mit einige Haute Couture-Kreationen. Die Kollektion S/S 2012 und die Haute Couture Timeless – Kleider stellte sie The Random Noise gestern vor.

Weiterlesen »

Chanel Haute Couture SS 2012

„Bereit zum Abflug“ hieß es gestern im Grand Palais in Paris bei der Haute Couture Show des Hauses Chanel. Bereits die Einladung zeigte ein rundes kleines Fenster raus in eine Wollkendecke und ließ somit erahnen, was das Thema der hohen Mode in dieser Saison sein sollte. Karl Lagerfeld setzt dies nicht nur im Setting um – ein langer Flugzeugbauch, rechts und links die Gäste unter der sich neigenden Decke – sondern naturlement auch in der Kleidung. Weiterlesen »

ARTE Fashion Week

Seit einigen Tagen könnt ihr ja bereits beim Fotowettbewerb Fashion and the City der ARTE Fashion Week abstimmen. Ab kommenden Montag, den 28.Februar findet nun wie angekündigt eine Woche lang die Welt der Mode einen Platz im Arte Fernsehprogramm. Neben dem Spielfilm „Marie Antoinette“ von Sophia Coppola oder der großartigen Dokumentation über Yves Saint Laurent, kriegt ihr einen Eindruck, was in den letzten 48 Stunden vor der Runwayshow von sechs großen Designern passiert. Was liebt Donatella Versace an der Mode, sind die Modelle von Fendi so geworden, wie Karl Lagerfeld sie haben wollte und wie viele Kleider der Haute Couture Kollektion von Jean Paul Gaultier sind schon fertig?

Holt euer Französischvokabular raus und lasst euch von Karl Lagerfeld sieben Tage lang einen Blick hinter die Kulissen geben. Das ganze Programm ab Montag findet ihr hier!

Irgendwie kann ich dieser Meldung kaum Glauben schenken: Für die neue Herbst/Winter  Kollektion hat sich angeblich das spanische Modelabel Desigual den guten Christian Lacroix mit ins Boot geholt. Unter dem Namen Dream soll jetzt der französische Designer 30 Teile für Männer, Frauen und auch Kinder kreiert, passende Accessoires sind ebenso im Sortiment. Gut, nach unzähligen Kooperationen ist dies nicht besonderes mehr, aber warum wechseln denn jetzt schon die Haute Couture – Designer ins Normalo-Segment? Sind denn wirklich alle nur auf Massenproduktion aus und die hohe Kunst des Schneiderns ist irgendwo im 20.Jahrhundert hängen geblieben? Irgendwie traurig…

Lily Cole und Christian Lacroix

Bild via smvblog.com

Zwar fiebert man/wir/ich dieser Tage auf das Geschehen der Berliner Fashion Week hin, aber man sollte nicht außer Acht lassen, dass gerade parallel in Paris die crème de la crème der Modekreationen präsentiert wird: Die legendären Haut Couture Schauen für den Herbst 2010. Kreationen, bei denen die Designer noch völlig frei von Marktchancen und Marketinganalyen kreieren können – und die Kunst des Kleides noch mehr im Vordergrund steht.

Zum Auftakt inszenierte John Galliano ein außergewöhnliches, florales Fest. Blumen, in all ihren Formen und Facetten – das war das diesjährige Thema bei Christian Dior.

Ausschliesslich Kleider und Röcke waren auf dem Laufsteg zu finden, die mit großen Volants und vielen Schichten aus Chiffon die Blumenkelche sehr gut wiederspiegelten. Dazu leuchtende, strahlende Farben und Blumenprints. Sehr schmeichelhaft finde ich die Schnitte, da die Betonung immer auf der Taille lag. Weiterlesen »

Mein Herz hat Gaultier spätestens seit seiner Spring/Sommer Show bzw. dem Finale dieser mit Crystal Renn erobert. Durch das Design für Madonnas Cone Bra hat er sich selbst ein Denkmal gesetzt. Jetzt traute er sich erneut Unterwäsche zu entwerfen – diesmal für La Perla. Herausgekommen sind die beiden folgenden Modelle, die am 07. Juli bei der Couture Show Gaultiers präsentiert werden.

Bilder: stylekingdom.com