Think Green und aus alt mach neu hören und sehen wir ja schon seit längerem, aber die Varianten dieser Grundsätze werden immer ansehnlicher. Die Firma GoodJeansCompany aus Washington sorgt dafür, dass alte und abgetragene Jeans-Jacken wieder (Zitat Kiki:) fashionable werden – erinnert irgendwie ein bißchen an schmidttakahashi. GJC lässt sich einfach (gereinigte) Seidentücher zuschicken und arbeitet diese in das alte Denim-Teil ein. Damit werden Innenteil, Kragen und umgekrempelte Ärmel zum Hingucker! Also her mit den Hermès-Seidentüchern von Mama und Oma sowie der alten Jeans-Jacke und ab damit nach D.C.!

Hier gibt es noch mehr zu GJC.

GoodJeansCompany

Bild: goodjeanscompany.com

Ledershorts von 3.1. Phillip Lim, United Bamboo und Topshop

Zur Zeit bin ich modisch in ein Kleidungsstück verliebt: Ledershorts! Fürs Wetter nicht ganz angebracht, dafür umso schöner um sich auf den Frühling 2011 zu freuen. Hier meine drei Favoriten: Mit den Modellen in schwarz (3.1. Phillipp Lim 330,- Euro) und braun (Topshop 102,- Euro) kann man farbtechnisch nichts falsch machen, zudem lassen sie sich super mit auffälligen Farben oder viel Schmuck kombinieren. Greift man zu einer farbenfrohen Variante wie hier in rot von United Bamboo (340,- Euro) sollte man eher dezente Kleidungsstücke dazu tragen. Ein weiterer Trend, der sich mit allen Shorts gut verbinden lässt sind Stumpfhosen mit Streifen, Punkten, Mustern & Co. Für die Shorts habe ich jeweils mal Kreationsmöglichkeiten zusammengestellt, die ich jetzt-auf der Stelle-sofort trotz Schnee gern anzziehen würde: Weiterlesen »

Hermès - J'aime mon carré

Das Luxuslabel Hermès startete unlängst einen Aufruf an die Großstadt – Mädels dieser Welt: Sie sollten dokumentieren, wann, wo und wie sie ihr geliebtes Carré tragen. Das Tuch ist der Klassiker des Hauses, weilt jedoch schon längst nichtmehr nur an den Hälsen von alten Damen. Als Kopftuch, Gürtel oder Top umfunktioniert, zeigen die Mädels (und vereinzelt auch Jungs) aus New York, London, Paris und Tokyo wie kreativ Kleidung wirklich seien kann. Weiterlesen »

So, jetzt noch einmal die ausführliche Review der zweiten Fashion’s Night Out 2010 in Berlin. Los ging’s beim KaDeWe. Dort tümmelten sich die meisten Leute, da man alle Läden versammelt findet. Die Leiterin der FNO und Chefredakteurin Christinas Arp lud Modegrößen wie Claudia Schiffer, Jette Joop oder Model Luca Gadjus ein und brachte sie mit Bürgermeister KlausWowereit oder Nicolas Berggrün zusammen um über Berline als Modehauptstadt zu talken.

Christiane Arp, Dorothee Schumacher und Claudia Schiffe

Zweiter Stopp war der obere Teil des Ku’damm. Dort öffneten Luxusläden wie Louis Vuitton, Hermès, Chopard, Burberry oder BCBG Max Azria ihre Türen und boten neben Champagner, Törtchen und Special-Sales auch Gewinnaktionen um die ein oder andere Handtasche zu verlosen, dazu Live-Bands oder DJs, die für den entsprechenden Sound sorgten.

Die Schlange bei Chanel lässt sich auch leicht erklären: Ein Special Nagellack Edition in den drei Khaki Farben Grün, Rosa und Braun wurde präsentiert und konnte nur an diesem Abend erstanden oder auch gleich aufgestrichen werden

Der begehrte Lack

Weiterlesen »

Zur Zeit befinde ich mich auf Heimaturlaub und habe am Donnerstag aus gegebenem Anlass einen kleinen Abstecher nach Mannheim gemacht. Unten abgebildet ist das Geburtstagskind Reni an ihrem Geburtstag, in ihrem SPOTTED-würdigen Geburtstagsoutfit:

Ohrringe: von Oma, Kette: Marc Jacobs, Uhr: DKNY

Top: Zara, Gürtel: Hermès, Hose: Zara, Schuhe: Vintage

Meine Zeit als Pferdefan liegt schon ein bisschen zurück, aber manchmal packt mich das Bedürfnis nach Fell striegeln, aufsatteln und einem Ausritt in die Wälder. Einen weiteren Grund bietet mir jetzt Hermès, denn mit den neuen Peitschen könnte man das Pferd auch noch stilvoll in den Galopp treiben. Mit Wollfaden umwickelt und in fünf Farben zu bestellen unter www.hermes.com .