Von Hong Kong nach Paris: Der Rimowa Koffer

Von einer alten, geliebten Leder-Weekender über einen Taschenkoffer bis hin zum Trolley mit zwei Rollen – das Reisen mit dem richtigen Handgepäckstück hat bei mir schon ein paar Höhen und Tiefen erlebt, doch der richtige Reisebegleiter war nicht mit dabei. Ohne Rollen fällt mein Arm fast ab, zu weiche Materialien halten die Tortouren nicht aus und die zwei kleinen Rollen glühten irgendwann und gaben ihren Geist auf. Jetzt stand der Kurztrip nach Hong Kong an und für den Flug über Nacht musste final mal ein vernünftiger Koffer her. Mit dabei also: der schwarze Rimowa Salsa Cabin Multiwheel Trolley von Rimowa im Test bei The Random Noise!

Die Reise-Route ging von Berlin aus für drei Tage nach Hong Kong zur Ausstellungseröffnung von Dior, der Rückweg führte nach Paris. Nicht nur für den 11h Flug ist ein Trolley im Handgepäck praktisch, auch falls der aufgegebene Koffer mal verloren geht, lohnt es sich alles wichtig oben mit drin zu haben – wie es in Hong Kong tatsächlich bei einigen anderen Gästen der Fall war! Weiterlesen »

Hong Kong, September 2013

Hong Kong – das Tor zu China, Handelszentrum in Asien und mehr als 7 Millionen Einwohner, die theoretisch nicht alle gleichzeitig auf die Straßen der Metropole passen würden (so habe ich mal gehört). Die Stadt ist anders, als alle anderen, die ich zuvor kannte und hat mich überwältigt, nicht zuletzt das Klima an sich: die hohe Luftfeuchtigkeit bei kontinuierlichen 30 Grad macht der Kreislauf nicht unbedingt mit. Kein Wunder also, dass man sich von Wolkenkratzer zum nächsten nur in klimatisierten Brücken bewegt. Von den gläsernen Gängen aus blickt man auf volle Straßen, in die großen Schaufenster der europäischen Modehäuser und hoch in die grauen Wipfel des Großstadtdschungels. Weiterlesen »

"Lady Dior As Seen By" Ausstellung in Hong Kong

Nach den Dior Boutiquen ging es gestern nachmittag nun zum eigentlichen Anlass meiner weiten Reise: der Eröffnung der „Lady Dior As Seen By“ Ausstellung in Hong Kong. Nach Beijing, Tokyo, Sao Paulo und Mailand, macht die wachsende Sammlung nun hier halt und zeigt sich in großem Taschen-Zelt direkt am Wasser der Stadt.

Doch was hat es eigentlich mit der Lady Dior Tasche auf sich? Der kleine, trapezförmige Begleiter wurde erstmals 1995 vom Hause Dior kreiert, als ein Geschenk von der französischen First Lady an Prinzessin „Lady Di“ Diana im Rahmen einer Cézanne Ausstellung in Paris. Seither ist die Tasche nicht nur ein begehrtes Objekt von modebegeisterten Frauen weltweit, sondern auch eines der prägenden Elemente des Hauses Dior. Weiterlesen »

Interior Design: Re-Launch der Dior Boutiquen in Hong Kong

Wer den Architekt und Interieur Designer Peter Marino sieht, kriegt vielleicht erst einmal einen Schock: enge Lederhosen, derbe Stiefel und die typische Lederkappe auf der Glatze. Dass er der kreative Kopf hinter den bezaubernden Boutiquen der großen Häuser von Armani über Chanel bis hin zu Louis Vuitton steckt,  glaub man kaum. Doch was er kann, weiß auch Dior, die den New Yorker für den Re-Launch der zwei Stores im Pacific Place und Landmark in Hong Kong beauftragten, um eine neue Traumwelt aus klassischen Dior Elementen und Modernität zu erschaffen.

Passend zum neuen Chefdesigner Raf Simons, setzt sich auch in der Innenarchitektur und der Ausstattung der Läden eine neue Designsprache im Hause Dior durch und trägt gekonnt die neuen Kollektionen. Graue Wände und Möbel dominieren, Akzente setzt hierbei der Materialmix aus Marmortischen, Federkissen und Seidensofas. Weiterlesen »