Berlin Fashion Week: Party-Finale bei Michalsky

Auch wenn die Mode von Michael Michalsky nicht jedermanns Sache ist, so muss man dem Designer dennoch ein großes Zugeständnis machen: Partys schmeißen, oh ja das kann er! Aber von vorne, als Außenstehender kann man sich das nämlich wie folgt vorstellen:

Es ist Freitag Abend, knapp vier, volle, anstrengende, reizüberflutende Tage der Berlin Fashion Week liegen hinter einem, es ist schweinekalt, man selbst müde bis zum Umfallen und die Arbeit steht einem bis sonst wo. Als erfahrener Modeschöpfer seine Fashionshow und Entertainment-Party als letzten Termin der Berlin Fashion Week zu legen, mag zunächst als wohl nicht wirklich durchdacht erscheinen. Aber Irrtum! Weiterlesen »

Bar Refaeli, Sir Ben Kingsley & John Cusack - GQ Männer des Jahres Award 2012

Auf ein Event mit dem Dresscode „Black Tie“ wird man nicht alle Tage eingeladen. Spätestens wenn gegoogelt wird, weiß man: das bedeutet Smoking für den Herrn und langes Abendkleid für die Dame. So lagen die Erwartungen an die Looks auf dem Roten Teppich des GQ Männer des Jahres Awards 2012 natürlich höher als bei den üblichen Get-Togehters oder Cocktailpartys. Und leider muss festgestellt werden: ein paar haben sich da nicht richtig informiert und was das Styling angeht, war ich – sagen wir – wirklich erstaunt.

Natascha Ochsenknecht wollte auf die Trendfarbe Orange setzen: zum eigentlich hinreißenden Spitzenkleid von Minx waren die Clutch und die Haarspitzen im gleichfarbigen Dip-Dye etwas zu viel des Guten. Mit zu viel glänzte auch Shermine Shahrivar und bewies, dass ein guter Designer leider noch keinen guten Look macht. Das bezaubernde Lederkleid mit Cut-Outs von Kaviar Gauche hätte ohne weißen BH wirklich besser ausgesehen. Franziska van Almsick zeigte sich hingegen in einem wunderbar geschnittenen, schwarzen Anzug von Céline, das Logo am Armani-BH im tiefen Ausschnitt fiel dann leider doch so auf, dass es die Freude wieder dämpfte. Ich frage mich: was da los? Denken die Damen sie können nur eine sexy Frau darstellen, wenn sie viel Ausschnitt und ihre Wäsche zeigen? GQ’s „Gentlewoman of the Year“ Bar Refaeli hatte es da schon mehr raus und ließ eher unauffällig ihr Bustier unter dem transparenten Kleid mit Goldapplikationen durchblicken. Weiterlesen »