Thailand_Shopping-List_Collage_TRN

Sonnenöl LSF 30 für 20,90€ von Avène | Olympus PEN E-PL8 Kamera für 599€ von Olympus | Sonnenbrille von Andy Wolf | Dunkelblauer Bikini für ca. 180€ von Margaret and Hermione

Bestickte Slippers von Sanayi 313 | Häkeltop von Lala Berlin für 389€ | Pflegendes Öl „Huile Prodigieuse“ für Körper & Haare von Nuxe | Loved & Found Ring für 690€ von Golpira | Sonnenschutzpflege für’s Gesicht mit LSF 50 für 37,99€ von Dior | Sea Bottle Ohrringe für 230€ von Sophie by Sophie

Strandtuch für 35€ von Hammamas über Mosaiique | Urlaubslektüre „Elefant“ von Martin Suter | After-Sun Haar Maske für ca. 25€ von Aveda | Theresa Shopper von Shwetha

therandomnoise.com_pink_ganni-coat_81hours-sweater_veja-snakers_boconcept_tom-ford_si-georgio-armani_lala-berlin-pillow_urbanara-decke

Mantel von Ganni für 349€
Sì“ Eau de Toilette ab 49,99€ von Giorgio Armani
Kissen von Lala Berlin für 298€
Armreif aus Roségold für 410€ von Monica Vinader
Strickpullover Cocos aus Cashmere für 198€ von 81hours
Schale aus roséfarbenem Aluminium für 66€ von BoConcept
Tischlampe für 289€ von von BoConcept
Sneakes von Veja für 145€
Lippenstift von Tom Ford für 49,99€
Alpakadecke Arica Decke von Urbanara für 119€

therandomnoise.com_lala berlin pullover_berlin streetstyle kiki albrecht_

Grau-weißer Himmel, dicke Flocken fallen herab und es heißt: salut Berliner Winter! Der beste Freund zu dieser Jahreszeit ist ein dicker Wollpullover. Die aktuelle Neuzuwanderung ist ein schwarzes Modell, heißt Himalia Jumper und kommt von Lala Berlin. Designerin Leyla Piedayesh startete ihr Label immerhin mit Strick und kehrt aktuell mit der Lana Gross x Lala Berlin Kooperation zu ihren Wurzeln zurück. Dort kriegt ihr zu den Handstrickgarnen die Lala Modelle und könnt euch so Schals, Mützen und Pullover selber stricken.

Zum Himalia Jumper trage ich einen Ring von Sabrina Dehoff, Marlenehose von MSGM (ähnliches Modell hier) und goldene Slippers von Lanvin. Weiterlesen »

"Midnight in Berlin" Capsule Collection von Lala Berlin

Am ersten Abend der Modewoche lud Designerin Leyla Piedayesh ins neue Cracker’s Restaurant ein. Für eine kleiner Eröffnungsrede setzte sie sich auf den Tresen und präsentierte ihre neue Capsule Collection „Midnight in Berlin“ von Lala Berlin, die von Disneys neuer Realverfilmung des legendären Märchens „Cinderella“ inspiriert wurden.

„Ich wollte Kleider für starke, moderne und selbstbewusste Frauen zeigen, die mit beiden Beinen fest im Leben stehen, aber dennoch die Zeit finden in ihre eigene kleine, verträumte Märchenwelt zu entfliehen“.Abenkleider und orientalische Kaftane schwebten in Nachtblau und Türkis durch die Gänge, im Hintergrund die Filmmusik gemischt mit elektronischen Sounds. Weiterlesen »

Crowdfunding, clevere NGOs, die mit kreativen Fundraising Kampagnen um die Ecke kommen – daran denke ich zuerst wenn es um die Mobilisierung von finanziellen Mitteln für den guten Zweck geht. Um die Förderer zusammen zu kriegen, bietet sich natürlich ein Charity Event an. Zwar wird es gerade bei solchen Events besonders deutlich, welche Unterschiede es in den Lebenswelten verschiedener Menschen gibt, doch es ist eben für eine gute Sache, die finanziell gut ausgestatteten Gäste setzten sich hier für einen guten Zweck in Szene und so kann eine Spendengala ein sehr effizientes Mittel sein. Weiterlesen »

Outfit: Garance Doré for Marc O'Polo

Die Französin Garance Doré ist nicht nur eine begabte Fotografin und fängt bei den großen Modeschauen immer wieder die schönsten looks für ihren Blog ein, sondern ist auch eine sehr talentierte Illustratorin. Die Stil Ikone hat sich nun mit dem deutschen Label Marc O’Polo zusammengetan und die exklusive Garance Doré for Marc O’Polo Linie aus biologisch angebauter Baumwolle entworfen.

Bereits in der Herbst/Winter 2013/14 Kollektion zeigten sich ihre Modezeichnungen und Statements auf ausgewählten Shirts, nun ist die zweite Edition ab 44,90€ erhältlich, in der es neben T-Shirts aus Sweater  und eine Jogginghose gibt. Weiterlesen »

Outfit: Black + White + Denham Blazer

Die Sonne lässt sich blicken und die dicken Mäntel können langsam aber sicher im hinteren Teil des Schranks verschwinden. Der Blazer mit Verlauf von Schwarz zu Weiß kommt vom holländischen Jeanslabel Denham, der sich definitiv zu meinem Lieblingsteil im Frühling mausern wird.

Darunter gelayert findet sich eine schwarze Kurzarmbluse von Theory und ein orangener Strickpullover von Lala Berlin. Dazu die hochgeschnittenen Topshop-Jeans mit Vintage-Gürtel aus Paris und bequeme Authentic Canvas Vans. Weiterlesen »

Lala Berlin FW 2014

Das Motto ihrer Show ‚Werdet wild und tut was schönes‘ lebte Designerin Leyla Piedayesh in der Kollektion FW2014 gleich vor. Die Kollektion mischt stilistisch ganz unterschiedliche Konzepte – ruhige uni-Looks, die so aufgeräumt ausschauen wie bei Céline (bodenlanger Mantel in Wollweiss), naturinspirierte und Schriftzug-Prints, Spitze und Transparenz. Die Farben sind nicht weniger zurückhaltend – rot setzt laute Akzente und kontrastiert zu weiss und schwarz. Eine starke Kollektion, die sich deutlich von den Kollektionen anderer Designer dieser Fashion Week abhebt.

Weiterlesen »

Lala Berlin - FW2014 - Front Row

Die Show von Lala Berlin gehört zu den glamouröseren der Berlin Fashion Week. Vor dem Showbericht gibt es schonmal eine kleine Preview – wer saß in der ersten Reihe? Neben der wunderschlnen Heike Makatsch, die so frisch wie immer aussah kamen auch Christiane Paul, Katharina Schüttler, Pheline Roggan und Jasmin Tabatabai. Das Deutsche Top-Model Franzi Müller und
war auch mit dabei. Nach der Show zog man weiter ins Dean, wo wir schon am Dienstag zur Aftershow von Augustin Teboul waren. Auch diesmal war das Interview Magazin mit von der Partie und sorge für gute Lektüre im Heimwegtaxi…
Weiterlesen »

Paris Fashion Week: Outfit #3

An den letzten drei Tagen der Fashion Week geht es in ein paar Showrooms, wie der von Dior, in dem ich mich in Mitten von Kleiderpuppen wiederfand. Hierbei ist nicht nur gutes Schuhwerk, sondern auch eine Tasche nötig, die Kamera & Co sicher und gleichzeitig etwas elegant verstaut. Entschieden habe ich mich für den – ich nenn’s mal salopp – Nanny-Look!

Bluse und die Chelsea-Schuhe kommen von Kiomi, das schwarze Kleid ist Vintage, der Blazer von Lala Berlin und die praktische Tasche in Kirsch ist aus dem Hause Louis Vuitton. Weiterlesen »