therandomnoise.com-marni-ss17

Jetzt, wo der Wintereinbruch gerade perfekt ist, wärmen wir uns (perspektivisch) mit den neuen Kampagnen für SS17 auf. Hallo, Vorfreude! Ob A$AP Rocky für Dior Homme oder die 365-Kampagne von Prada, wir haben unsere Favoriten für Euch zusammengestellt. Weiterlesen »

therandomnoise.com_dior spring summer 2017_backstage paris fashion week_1

Die mit Spannung erwartete Show für Dior Spring/Summer 2017, in der Maria Grazia Chiuri ihr Debüt gab, setzte die Frau in den Mittelpunkt – und an die vorderste Front. Mit „Feminismus“ als Leitmotiv balanciert sie in 64 Looks mit schützenden Uniformen und zerbrechlichen Tüllkleidern zwischen maskulin und feminin, sportlich und feenhaft. Wir haben für Euch die wichtigen Looks und Details frisch aus dem Showroom.

Dior – das Label, welches die Weiblichkeit seit den 1950er Jahren mit seinem New Look geprägt hat, und in den vergangenen Jahren durch Raf Simons im heutigen Kontext auflebte, erhält im buchstäblichen Sinne des Wortes eine neue kreative Direktion. Im Juli wurde bekannt, dass Maria Grazia Chiuri, die zuvor bei Valentino gemeinsam mit Pierpaolo Piccioli eine kleine Revolution nach der nächsten anzettelte, die neue und erste weibliche Chefdesignerin der Maison Dior wird. Ihre Debütkollektion, die am Wochenende in Paris gezeigt wurde, ist ein deutlicher und sehr weiter Schritt in eine neue Richtung – mit Feminismus als Leitmotiv. Weiterlesen »

Es ist schon ein Phänomen, dass sich alle möglichen Labels, die für die breite Masse erschwinglich sind, plötzlich mit High-Fashion Designern kollaborieren: H&M hat gerade Lanvin, Adidas setzt auf Stella McCartney und ab jetzt gibt’s Valentino bei GAP. Dieser neuste Zusammenschluss scheint für mich jedoch etwas ungewohnt. Valentino, das sehr romantische, verspielte, weibliche Label macht jetzt Designs für GAP, das für sportliche Alltagsbasics bekannt ist? Weiterlesen »

Valentino ist und bleibt für mich das Haus mit den schmeichelhaftesten und schönsten Roben. Meine Erwartungen an die Couture sind denentsprechend hoch, aber erneut konnte meine Liebe bestätigt werden. Mit der Kollektion The Dark side of first love präsentierten die Designer Pier Paolo Piccioli und Maria Grazia Chiuri Kleid(chen) in den Farben schwarz – weiß – greige und lediglich drei Keationen in valentino-rot. Deutlich kürzer, verspielter und mit dem Thema Schleife spricht die Mode eher ein jüngeres Publikum à la Blair Waldorf an.

Die Schnitten: Babydoll und kleine ausgestellte Röcke, Weiterlesen »