3D Printer der Marke Makerbot - jetzt auch bei Merci in Paris

2014 wird das Jahr des 3D- Prints. Erstens werden die Drucker hierfür günstiger. Meine Pariser Nachbarin hat schon einen. Im Concept Store Merci kann man sich den 3D-Heimprinter der Marke Makerbot nämlich einfach mit nach Hause nehmen. Was man damit anstellt? Kleine Spielzeuge oder Geschenke drucken, zum Beispiel Christbaumkugeln, so wie es die Mitarbeiter von Merci taten. Design- oder Architekturstudenten können aber auch Prototypen oder Modellierungen drucken. Je nach Größe des Objektes muss man sich einfach etwas gedulden – ein Ausdruck dauert zwischen einigen Minuten und ein paar Stunden.

Zweitens gibt es immer mehr Rohstoffe, in denen sich drucken lässt. Anstatt Druckerpapier verwendet der 3D-Drucker nämlich Puder. Und dieses Puder gibt es in verschiedener Ausführung, von Plastik bis hin zu Edelmetallen – ideal also in der Schmuckherstellung. Und genau jene Vielfalt an Formen und Materialien bieten Plattformen wie Shapeways an. Hier kann man als Designer 3D-Design-Files hochladen, und den rest erledigt die Plattform. Kommt ein Kunde online und möchte den Eierwärmer gerne in weiss, wird der eben in weiss ausgedruckt. Und direkt im Anschluss geliefert. Weiterlesen »

Ronnie Fieg x New Balance 999 Steel Blue

Nur wer gerade in Köln ist, hat die Möglichkeit die neuen New Balance Sneakers in Zusammenarbeit mit dem Schuhdesigner Ronnie Fieg zu sehen und zu erstehen. Denn die „Ronnie Fieg x New Balance 999 Steel Blue“ Schuhe in Stahlblau, Grau und Weiß mit lila Akzenten gibt es ausschließlich seit heute im Kölner Store The Good Will Out zu kaufen. Weiterlesen »

New Balance FW 2012/2013

Die Sneaker Liebe nimmt kein Ende! Nach dem 1. Teil unseres Trendreports und den neuen weißen und bunten Einzügen in den Kleiderschrank, kommen bereits die nächsten hübschen Modelle um die Ecke gelaufen. New Balance zeigt für die kommende Saison ein Kirschrot mit Blau und hellem Grau zum Verlieben, bunte Modelle in Grün, Orange, Weinrot oder Greige, diese auch wahlweise in Kombination mit Dunkelblau und Violett.

Was viele nicht wissen ist, das New Balance noch die meisten Produktionsstätten in den USA und England hat und auf dem Schuh mit einer kleinen Flagge das jeweilige Land kennzeichnen. Als Anlehnung an das 30jährige Bestehen einer Fabrik in England sind nun drei Modelle in der „30 Years of Manufacturing“ Linie entstanden. Designer sind drei langjährige Mitarbeitern, die Stoffe und Kombination auswählen dürften und sich für einen grauen Samtbezug oder Karomuster entschieden. Weiterlesen »