The Diamond Horseshoe - damals und heute

Ganz persönlich bin ich ja ein Fan von AirBnB – die Plattform soll in New York allerdings leider bald offline gehen. Also beenden wir unser kleines New York Special mit Hotel-Reviews. In New York waren wir einige Nächte im Paramount Hotel im Theatre District am Times Square. Man ist  direkt am Broadway. Hier sorgen Musical- Theaterhallen, Kinos und jede Menge Geschäfte für Unterhaltung nonstop. Des weiteren ist man so zentral in Manhattan, dass man problemlos zu Fuß in alle Himmelsrichtungen laufen kann um die wichtigsten Toustienattraktionen zu erkunden.
Weiterlesen »

Best of Shopping in NYC

Eigentlich ist es ein wenig ambitioniert, einen Best-of-irgendwas Guide über New York erstellen zu wollen. Auch beim Thema Shopping ist das nicht anders. Wo fängt man an? Bei den großen Kaufhäusern? Wie wichtig sind eigentlich Kleidungsläden, die es ohnehin schon in Europa gibt? Und warum ist es eigentlich ein Best of? Eigentlich ist es immer nur ein kleiner Ausschnitt, ein gesammelter Schnipsel, der heute aktuell ist. Trotzdem möchten wir unsere subjektiven Tipps, eine wirklich Mini-Auswahl, hier vorstellen. Für alle, die ein paar Tage oder länger in New York sind und diese Adressen vielleicht noch nicht kennen.

Weiterlesen »

NYC for Foodies

Das Fernweh plagt uns. Und so denke ich zurück an meine letzte Reise nach New York – im November. Zwischen New York und Brroklyn entstand ein deutliches Best of Foodie. Mal Abseits von Gourmet-Anlaufstellen wie dem Kaufhaus Eataly oder der überteuerten Kette Dean & Deluca. Was zu welchem Anlass passt seht ihr hier…

Weiterlesen »

Ausgabe Nr.2 vom Cherry Bombe Magazine ist da!

Erster Weihnachtstag – die Geschenke sind ausgepackt, und man liegt noch im Bett. Herrlich! Meine heutige Lektüre ist das Cherry Bombe Magazine – ein Magazin über Frauen und Essen. Dabei geht es natürlich auch viel um Mode und Essen. Zum Beispiel teilt Leandra Medine vom Blog The Men Repeller ihr Crème Brûlée-Rezept und man erfährt, was Grace Coddington von Sale hält. Appolonia Poîlane, Erbin der berüchtigten Pariser Bäckerei wird ausführlich porträtiert. Irgendwie trifft hier ein unglaublicher Sinn für (visuellen und leiblichen) Geschmack auf eine gehörige Portion Trendgespür und einem großartigen Netzwerk. Weiterlesen »

Diesel Black Gold Store Opening NYC

Auf 2.500 Quadratmetern ausschliesslich die Teile der avantgardistischen Linie Diesel Black Gold…unglaublich? In New York ist dies jetzt Realität. Am 14. Februar feierte die Marke unter Beisein von Diesel-Mitbegründer Renzo Rosso und unmengen an Celebrities den bisher einzigen Exklusiv-Store der Diesel-Linie.

Weiterlesen »

"New York" by Fridolin Full

Das Künstler heut zu Tage ihr Talent in vielen Formen zeigen, beweist erneut der Architekt und Set Designer Fridolin Full, der seine Reise nach New York dokumentierte und heute Abend in der Galerie staycation design präsentiert. Das schwarz-weiß Foto auf dem Flyer sieht vielversprechend aus und sind alle herzliche zur Vernissage der Fotoausstellung „New York“ heute um 19h eingeladen.

staycation design
Nähe U-Leinestraße
Kienitzer Straße 111
12049 Berlin

Will you marry me...?!

Verliebt. [auf der Suche nach dem perfekten Ring]. Verlobt. Verheiratet.

Sollte keines der zuvor erwähnten Stadien zutreffen – schöne Ringe kann man nie genug besitzen. Wenn man nicht unbedingt mit dem typischen Tiffany-look-a-like-Verlobungsring herumlaufen will, der Ring der Ur-Ur-Großmutter welcher seit Generationen in der Familie weitervererbt wird unauffindbar ist oder das Gehalt des Zukünftigen nicht für einen 20,5 Karäter (!!!) wie den von Kim Kardashian ausreicht (Adieu Mini-Hanteln) dann muss man schon etwas tiefer in die Trickkiste in Sachen grandioser Verlobungsringe greifen. Die New Yorkerin Erica Weiner präsentiert eine herrliche Kollektion an Vintage-Verlobungsringen: vom viktorianischen, über Ringe inspiriert durch die 30er und 50er Jahre bis zu dem wie zu Zeiten Edwards VII. ist alles mit dabei.

Weiterlesen »

Bereits letzten November haben wir über das neue Projekt von Blogger-Wunder (ok, die Bezeichnung nervt langsam) Tavi und der Sassy Magazine-Gründerin Jane Pratt berichtet. Ursprünglich sollte das Projekt in Form eines Print-Magazins realisiert werden, nun gibt es (erstmal) eine Website, die mit folgender Erklärung vergangene Woche im New Yorker Jane Hotel gelauncht wurde: „xoJane.com is where women go when they are being selfish, and where their selfishness is applauded. This is not the place to find out how to please your husband, mom, kids or boss. This is the place to indulge in what makes you feel good. xoJane.com is not about changing yourself to fit any mold of what others think you should be. It is about celebrating who you are.“.

Um ehrlich zu sein stört mich der Name der Website bzw. diese ganze „xo“-Geschichte erinnert mich mehr an Gossip Girl und das ist doch wohl nicht die Richtung, die eingeschlagen werden soll?! Des Weiteren haben mich Überschriften wie  „5 things that happen when you stop masturbating“, „My dog won´t stop eating my underwear“, „I´m a first-time newlywed at 38! What?“, „Why I love guys with erectile dysfunction“ nicht gerade dazu bewegt weiterzulesen. Besonders der „Ich hatte Sex mit Terry Richardson und bei mir hat er sich wie ein Gentleman benommen“-Artikel hat zum Launch der Seite für nicht gerade positive Reaktionen gesorgt.

Von Tavi ist auf der Seite übrigens noch nichts zu lesen und wie genau ihr Beitrag zum Projekt xoJane.com aussieht ist wohl auch noch nicht entschieden.  Hier könnt ihr Euch selbst ein Bild machen: xojane.com.

xoJane.com

Screenshot, Zitate: xoJane.com

Kate Foley

Futterneid kennen wir alle. Apartment-Neid ist eine sicherlich ebenso häufig vorkommende Erscheinung. In diesem Fall aber von besonderem Ausmaß: die wunderschöne Opening Ceremony-Einkäuferin Kate Foley hat das Team von Refinery29 in ihr New Yorker Apartment gelassen und mich damit grün vor Neid gemacht (außerdem habe ich mich sofort in ihre roten Heels verliebt). Neben Traumjob kann man also auch Traumwohnung haben und ganz lässig dabei aussehen!

Die in Williamsburg lebende Britin zeigt nicht nur ihr geliebtes Eigenheim, sondern berichtet auch über ihren herrlichen Beruf, die Arbeit mit aufstrebenden Designern, ihre Katze Weenie, die leicht pink gefärbten Haare und ihre Sammel-Leidenschaft für Bearbricks.

Kate Foley

Weiterlesen »