therandomnoise.com_aw2016_tommy hilfiger_nyfw_new york fashion week_00

Amerikanische Mode ist sportlich, dennoch elegant; sie ist sehr tragbar und unkompliziert. Künstlerische Innovation findet zwar mehr auf den Laufstegen von Paris oder Mailand statt, dafür ist die Mode aus den USA verständlich und direkt zugänglich. Einer der amerikanischen Designer, der dies jede Saison gekonnt zeigt, ist Tommy Hilfiger. Er zeigt Shows, die mit einem beeindruckenden Setting überzeugen, mit interaktiven Social Media Tools, Topmodels und einer sehr tragbaren Kollektion. Weiterlesen »

Diane Von Furstenburg
Diane von Fürstenberg ist in New York gerade omnipräsent. Ihr Buch „Die Frau, die ich sein wollte“ ist nicht nur in den Staaten ein Erfolg, sondern wurde unter anderem auf Deutsch, Italienisch und Französisch übersetzt, Wer in New York das Taxi nimmt, der kennt den Werbesport für das DVF Parfum mit Karlie Kloss auswendig. Zur Fashion Week schließlich sorgte ihre innovative Kollektionspräsentation mit dem Thema „Love Power“ für Aufmerksamkeit.

„Its not a show, its an experience“ sagt Model Coco Rocha bei der Show, Diane von Fürstenberg fügt hinzu „Its about movement, and, more than ever, clothes that are a girl’s best friend“. Karlie Kloss, Gigi Hadid, Jourdann Dunn & Co tanzten in glamourösen, paillettenbesetzten Wrap Dresses, als sei es die beste Party ihres Lebens. Ein Stockwerk tiefer ging es um andere Situationen aus dem Frauenalltag, und über allem erleuchtet ein neon-Schriftzug mit „Feel like a women, wear a dress“.

Was war besonders an der Show? Es war kein bloßes starres und unterkühltes Zeigen der Kollektion sondern eine interaktive Erfahrung, die länger dauerte als die durchschnittlichen neun Minuten. Im gesamten Flagship/Wohnung der Designerin waren Gäste und Models zusammen und feierten die neue Kollektion. Zudem sind einige Looks im Anschluss der Show direkt käuflich. Weiterlesen »