therandomnoise.com_esprit-x-opening-ceremony_kiki-albrecht_berlin-streetstyle_1

Die Kollaboration von Esprit x Opening Ceremony geht diesen Sommer in die zweite Runde. Das Designer Duo Carol Lim und Humberto Leon von Opening Ceremony haben sich hierfür von den poppigen Farben, den typischen Mustern und der Gründungsidee von Esprit, positiv und authentisch zu sein, inspirieren lassen.

In den 90er Jahren kollaborierte Esprit außerdem bereits als eines der ersten Labels mit kreativen Köpfen wie Kampagnen-Fotograf Oliviero Toscani, dem Make-up-Artist Francois Nars oder der Store-Architekten Etorre Sottsass. Darauf aufbauend ist die Kollaboration mit Opening Ceremony eine Fortführung der Hauses. Auch die Prints stammen aus dem Archiv von Espirt und wurden in neuen Looks wieder aufgelegt. Ergänzt wird die Kollektion um bunte Pullover mit dem ikonischen Schriftzug in neuen Farben wie Himmelblau, Mintgrün oder weichem Rosa. Weiterlesen »


therandomnoise.com_viktor-rolf-palazzo pants hose_olympus-pen-generation-camera epl8_thailand kiki albrecht_look ootd_1

Letzten Sommer sprach die FAZ vom Abschied der Röhrenjeans und damals wurde mir bewusst wie zusprechend ich dem zustimmte. Vielleicht ist es eine Altersfrage, dass der alte bekannte Satz „weniger ist manchmal mehr“ doch immer wieder seine Berechtigung hat. Dass Sexyness nicht um viel Haut, viel Enge, viel Kurven zeigen geht, sondern die Spannung vielmehr im Erahnen einer Silhouette liegen kann. Während die High Street Läden die Skinnyjeans immer noch in allen Formen, Farben und Materialien ausführt und der Kardashian Klan publik zelebriert wie eng man Kleidung tatsächlich tragen kann, begann das Label Viktor & Rolf bereits 2014 am Comeback der weiten Hosenform zu arbeiten. Mein weißes Modell der Design-Vorreiter liegt bereits seit längerem im Kleiderschrank und konnte nun erstmals in der tropischen Wärme von Thailand ausgeführt werden. Der Auftakt zum Sommer und dem willkommen heißen der Palazzo Pants. Weiterlesen »

therandomnoise.com_palm-springs_helmut lang blouse white_saint laurent pants black_gucci loafer_mansur gavriel half moon bag_olympus pen epl8_1
Picture perfect Palm Spring! Die Kleinstadt liegt circa 90 Meilen hinter L.A. und bietet alles, was das Hez beghert (und den Winter in Deutschland verkürzt): im Coachella Valley gelegene Häuser im Modernism Stil, Palmen, Pools und eine Sonne, die das Gebirge rosa-rot erglühen lässt. Und genauso schön lässt es sich auch fotografisch festhalten. Weiterlesen »

therandomnoise.com_lala berlin pullover_berlin streetstyle kiki albrecht_

Grau-weißer Himmel, dicke Flocken fallen herab und es heißt: salut Berliner Winter! Der beste Freund zu dieser Jahreszeit ist ein dicker Wollpullover. Die aktuelle Neuzuwanderung ist ein schwarzes Modell, heißt Himalia Jumper und kommt von Lala Berlin. Designerin Leyla Piedayesh startete ihr Label immerhin mit Strick und kehrt aktuell mit der Lana Gross x Lala Berlin Kooperation zu ihren Wurzeln zurück. Dort kriegt ihr zu den Handstrickgarnen die Lala Modelle und könnt euch so Schals, Mützen und Pullover selber stricken.

Zum Himalia Jumper trage ich einen Ring von Sabrina Dehoff, Marlenehose von MSGM (ähnliches Modell hier) und goldene Slippers von Lanvin. Weiterlesen »

Outfit: Perfect Jeans Fit & Classic Coat

Die richtige Jeans finden? Das kann viele Stunden in Anspruch nehmen. Stimmen Beinlänge, der Sitz auf der Hüfte, die Hosentaschen und der Stoff für die richtige Passform? Pepe Jeans launcht diesen Januar die neue Vacuum Seal Jeans, die in puncto Passform stärker auf die unterschiedlichsten Voraussetzungen eingeht. Sie ist körperformend und passt sich mit dem speziellen Stoff dem individuellen Hüften, Schenkeln und Beinen an. Meine Jeans von Pepe ist bereits ein Dauerbegleiter geworden, genauso wie zwei weitere Lieblinge in Schwarz, die mindestens zweimal die Woche ausgetragen werden: der lange Wollmantel und die Chelsea Boots. Weiterlesen »

Office Time

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu und die meiste Zeit sitze ich derzeit in meinem neuen Büro, bin bei Meetings oder springe ins Studio von Fotografin Simone Galstaun, die – wie ihr auf den Bildern seht – eine wunderschöne offene Küche hat, an der zwischen Shootings auch kurz der Laptop aufgeklappt wird. Der Jahresabschluss wird gemacht und gleichzeitig neue Projekte für 2015 geplant, die eine wunderbares neues Jahr ankündigen. Weiterlesen »

Outfit: Dress & Denim

Die kalten Tage regen derzeit vorallem dazu an alte und neue Serien durchzugucken. Immer noch in den Top 3 vertreten: Sex and the City, Staffel 1-6. Neben dem Fakt, das Carrie Bradshaw wirklich überall raucht – und mit überall meine ich im Bett, Taxi oder im Baseball Stadion – kommt die Lust auf Kombinationen aus den späten 90ern zurück, die zu festlichen Weihnachtslooks inspirieren. Wie wär’s zum Beispiel mit Seidenkleid über Jeans? Für ein Dinner gleich mal ausprobiert mit einem dunkelblaue Kleid und schwarzer Denim-Hose von Pepe Jeans. Dazu habe ich meine allerersten Pumps aus dem Schrank gekramt. Das Modell aus schwarzem Satin kommt von Gucci, mit 14 Jahren bekam ich sie von meiner Mutter, da ich ihr auf einem Vintage-Markt klar machte, die Ladies in meiner Lieblingsserie Sex and the City würden sowas auch tragen und ich müsste sie jetzt und just in diesem Moment auch haben.

Auf ein paar gute Vintage-Stücke aus vergangenen Tagen ist also doch immer wieder Verlass – und inspiriert dazu ein par gute alte Klassiker wie Lieblingsserien in der Vergangenheit an Weihnachten zu verschenken. Weiterlesen »

Outfit: Casual Fall

Salut liebster Herbst! Nach dem Sommer und den Fashion Weeks im September, kommen im November nun einige Projekte auf mich zu, weshalb ich zwischen Düsseldorf und Berlin unterwegs bin. Immer mit dabei: ein großer Shopper, wie mein aktuelles Lieblingsmodell von Lala Berlin. Heute Abend gehts es auch gleich weiter zum GQ Männer des Jahres 2014 Award, weshalb tagsüber auf Komfort gesetzt wird. Weiterlesen »

All Black Everything

Jeder hat wohl Teile im Kleiderschrank, in denen man sich immer wohl fühlt – den Lieblingspullover, die bequeme Jeans, den perfekten Schuh. Für meinen favorisierten Look setzte ich stets auf die Schwarze Karte, denn damit fühle ich mich immer gut angezogen und es lässt sich wunderbar mit Schnitten spielen. Nicht zuletzt auf der Berlin Fashion Week bewies mir diese Wahl, dass es mit einem Outfit von Modenschauh zu Aftershowparty und weiter in den abgerockten Sisyphos Club gehen kann – alles mit schwarzem Rock plus Shirt und Boots. Weiterlesen »