Lala Berlin FW 2014

Das Motto ihrer Show ‚Werdet wild und tut was schönes‘ lebte Designerin Leyla Piedayesh in der Kollektion FW2014 gleich vor. Die Kollektion mischt stilistisch ganz unterschiedliche Konzepte – ruhige uni-Looks, die so aufgeräumt ausschauen wie bei Céline (bodenlanger Mantel in Wollweiss), naturinspirierte und Schriftzug-Prints, Spitze und Transparenz. Die Farben sind nicht weniger zurückhaltend – rot setzt laute Akzente und kontrastiert zu weiss und schwarz. Eine starke Kollektion, die sich deutlich von den Kollektionen anderer Designer dieser Fashion Week abhebt.

Weiterlesen »

Maison Martin Margiela FW2013

In eine Schulsporthalle im upcoming 11. Arrondissement nahe des Friedhofes Père Lachaise lud das Label Maison Martin Margiela. Ich betrete die Halle und stelle mich an die Seite des M-förmigen Catwalks, der auf hellen Holzspanplatten ausgelegt wurde. Und dann geht es los – die Begeisterung zu Beginn: Schwarz und Anthrazit spielten die Hauptrolle bei Abwandlungen des Herrenanzuges auf die weibliche Silhouette, in fließender Silhouette dank feiner Wollstoffe. Die traumhaften Hosen sind gewohnt Oversized – niemand kann das so gut wie Margiela. Weiterlesen »

Dior SS 2013

Auf die Debüt-Show von Raf Simons für das Haus Dior wartete die Modewelt gespannt. Vor allem, nachdem der zurückhaltende belgische Designer bereits ein sehr moderne, minimalistische Haute Couture diesen Frühsommer zeigte.

„Ich möchte die Haute Couture in den Alltag der Frauen brigen. Aber nicht auf eine kitschige Art und Weise“ verriet der Designer in der Les Echos Wochenendbeilage vom 15. September. Was meint der Designer damit? Sind wir nicht alle arbeitende Frauen, die mit Haute Couture im Alltag nichts anfangen können? Was Raf Simons damit gemeint haben könnte, wird eben genau nach dieser Prêt-à-Porter-Schau deutlich. Sie folgt erkennbar der Handschrift seiner Dior Haute Couture, mit graufarbigen Referenzen an den Smoking und die Barjacke. Die neue, verspielte Leichtigkeit in seiner Art des Dior-Minimalismus erklärt er im Interview mit dem International Herald Tribune so: „I am rethinking the idea of minimalism and it can be sensual and sexual, fun and free“. Sexy waren in jedem Fall die für Dior überraschend Kurzen Organza-Kleider in metallischen Strahlefarben.

Weiterlesen »

Kaviar Gauche F/W 2012

‚Vicious Virgins‘ – lasterhafte Jungfrauen – so das Thema der Herbst/Winter 2012-Kollektion der Designerinnen Johanna Kühl und Alexandra Fischer-Roehler. Anstatt die Kleidungsstücke ihrer Kollektion einfach auf einem weißen Runway hoch und runter laufen zu lassen, inszenierten die Designerinnen zu Beginn der Show ein atemberaubendes Spektakel. Bravo und weiter so!

Weiterlesen »