Details der Spring/Summer 2014 Kollektion - Showroom von Hermès, Paris

Es gibt für mich wohl nur ein Label, das den Mix aus unglaublich hochwertigen Produkten, gutem und zeitlosen Design mit einer Priese Humor so gut kombiniert wie kein anderer: Hermès. Denn neben der legendären Birkin-Bag, hat mich das französische Haus schon immer mit durchdachten Kollektionen, Lederaccessoires und einer überlegten und doch humorvollen Art – wie beispielsweise der Website – überzeugt.

Als mich Tana-Maria dann dieses Jahr in den Hermès Concept Store entführte, wo es unter anderem ein Café, einen Buchshop sowie eine Abteilung für u.a. Reitsport gibt, war ich vollkommen hin und weg. Die Einladung in den Showroom zum Abschluss dieser Pariser Fashion Week folgte ich also mit großer Vorfreude. Weiterlesen »

Karl Lagerfeld Spring/Summer 2014

Überraschung des Tages: Im Showroom von Karl Lagerfeld vermutete ich eigentlich nur schwarz und weiß, doch Karl lässt sich für seine Kollektion Spring/Summer 2014 zu etwas Farbe hinheißen. Sehr gut, wie wir finden!

Einzug erhalten Rosa, Gelb und Blau in ziemlich satter Reinform. Eine gelbe Biker-Jacke mit passender Hose sticht heraus, beide aus feinem Kalbsleder. Überhaupt, das Thema Biker steht ganz weit vorne. Eine zweite Biker-Jacke finden wir in rosa wieder, diesmal weniger elegant, dafür eher für den Outdoor gebraucht geeignet, weil dicker und mit vielen Zippern. Dazu kommen Seidenkleider in electric blue und weiss und natürlich gut geschnittene Blusen und Blazer mit Liebe zum Detail. Weiterlesen »

Elie Saab Spring/Summer 2014

Wie Ihr sicher gestern auf unserer Facebook -Seite gelesen habt, lief gestern Supermodel Toni Garrn für Elie Saab. Wenn es um Abendmode geht, dann ist Elie Saab mit seiner Eleganz auf dem roten Teppich ganz hoch im Kurs. Kein Wunder, denn die femininen Schnitte des Labels das seine Ursprünge in der Hochzeitsmode hat, betonen die weibliche Sanduhr-Silhouette und umspielen den Körper mit Spitze und Plissées. Für Spring/Summer 2014 setzte man (bis auf einen Flower-Print) auf unifarbene Roben in Schwarz, Weiß, Knallpink und sattem Grün.

Weiterlesen »

Saint Laurent Spring/Summer 2014

In einer vierfachen Perspektive erscheint die Runway-Kollektion von Saint Laurent nur einige Stunden nach der Show als Video, obwohl diese gerade erst über die Bühne ging.

Etwas chicer als letzte Saison – wir erinnern uns an den Gunge-Look – und in gewohntem schwarz hat es Designer Hedi Slimane diesmal angelegt: Chiffon-Blusen, Lederminiröcke, tiefe Ausschnitte und kurze, knallige Cocktailkleider mit großen Volants an der Schulter. Dazu kombiniert er Elemente aus der Menswear, wie lange Nadelstreifen Blazer, schmale Schlippse und gerade geschnittene Anzughosen. Ob Herrn Slimane die Meinung der Presse dazu interessiert? Wahrscheinlich eher weniger  – wie hier im Artikel einmal erörtert.

Das Video der Show und die Spring/Summer 2014 Looks nach dem Klick. Weiterlesen »

Chloé Spring/Summer 2014

Eine goldene Einladung lud gestern zur Spring/Summer 2014 Show von Chloé ein. Im riesigen Raum der Lycée Carnot Schule spiegelte sich dieses Gold Wort wörtlich in überdimensionalen Satellitenschüsseln wieder, die sich zur bebenden Musik im Raum mitbewegten und ein unglaubliches Setting für die neue Kreationen boten.

Auf dem langen Runway zeigte Chefdesignerin Clare Waight Keller dann eine Kollektion, die sich in vier Themen aufteilen lässt: Safari Looks mit lockeren Hosen und weiten Mänteln in khaki, dann feminine weiße Blazer zu Shorts, es folgte ein exotischer blauer Print-Mix und zu guter Letzt schwebten schwarze Kleider über den Laufsteg. Immer prägende Element dabei: leichte Blusen, kleine Volants, feminine Ausschnitte, luftige Kleider, lockere elegante Schnitte und zwei Taschen – einmal petit, einmal in ganz groß – die es mir sofort angetan haben.

Weiterlesen »

Odeeh Spring/Summer 2014

Die Show von Odeeh ist für mich fester Bestandteil der Pariser Modewoche und immer wieder ein besonderer Höhepunkt, der zeigt, dass sich die Deutschen in Paris wirklich beweisen können. Diese Saison ließen sich in der Spring/Summer Kollektion 6 wunderbare Gründe finden, warum die Kollektion einmal wieder sehr gelungen ist und die Designer Jörg und Otto den weiblichen Körper und Geschmack Saison für Saison punktgenau treffen. Weiterlesen »

Gauchère Paris SS 2014

In intimem Kreis stellte das Pariser Label Gauchère seine Kollektion für den Sommer 2014 vor. Wie schon bei Dries van Noten festgestellt, spielt die Struktur eines Kleidungsstücks für Sommer 2014 eine stilistisch wichtige Rolle. Gauchère Paris, mit seinem Faible für geometrische Designs,  schafft eine illusorische Dreidimensionalität einerseits durch geschicktes Spitzen-Layering und andererseits durch den Einsatz von steifem Stoff und Leder, der eine Silhouette um den Körper formt, eine neue Oberfläche schafft und dadurch futuristisch wirkt, ohne seine Poesie zu verlieren.

Weiterlesen »

Guy Laroche Spring/Summer 2014

Guy Laroche – noch nie gehört? Auch wenn der Name nicht im breiten Publikum angekommen ist, so bewährt sich das Pariser Label bereits seit Ende der 50er Jahre und ist eines der klassischen französischen Häuser. Der gleichnamige Gründer zelebrierte in Form und Farbe die feminine und zugleich starke Frau.

Seit 2007 hat der schwedisch-französische Designer Marcel Marongiu das Zepter in der Hand und führt die Frau in dieser Saison in einen weniger farbenfrohen, dafür umso mehr den klaren Look, der mit den Komponenten Mann-Frau und tollen Materialien spielt: Röcke mit gelayerten Volants zu lockeren Hoodiejacken, gerade Jumpsuits mit goldenem Reißverschluss, Oversize-Westen und weite 7/8 Hosen. Ergänzt wird die Kollektion durch eine Reihe voluminöser Cocktailkleider, in denen der Farbklecks Safran auftaucht und wunderschöne Mäntel, dessen Schnitte durch die farblichen Zurückhaltung besonders gut zum Tragen kommen.  Weiterlesen »

Jil Sander Spring/Summer 2014

Through the looking-glass, back to the material world.
Declaration of purity, moving, gazing, craving transcendence.
Breezy freshness, airy suspension, joyful serenity.
Cybernetic curves and proportions

Ein kleines Gedicht flattert am Wochenende als Pressetext zur Jil Sander Kollektion ein, die am Wochenende in Mailand über den Laufsteg lief. Zwischen kantigen Glasplatten zeigten sich zarte, taillierte Kleider mit tiefen Ausschnitten und zur Seite gezogenen Cut-Outs; bauchfreie, kubistische Tops zu knielangen Röcke und weibliche Mäntel mit leicht runden Schultern. Als Kontrast nutze die Designerin softe Plateau-Schuhe und boyische Hosen sowie ein Camouflage-Print aus Scherenschnitt-Motiven. Dazu im Sound experimentelle Musik von Alexi Perälä und Oneohtrix Point Never – anbei mal eine kleine Kostprobe der Tracklist und die gelungenen Looks von Frau Sander. Weiterlesen »