Filmtipp: Gunter Sachs - Der Gentleman-Playboy

Er hat St.Tropez, Sylt oder St.Moritz entdeckt und sie zu den Hotspots in Europa gemacht, er verführte Brigitte Bardot und prägte den ursprünglichen Begriff des Playboys mit riskanten Unternehmungen wie Autorennen durch Monaco oder Bob fahren mit dem Kopf vorweg: Gunter Sachs. Doch er hatte auch eine sehr familiäre Seite, kümmerte sich um seine erst Frau, als sie an Krebs erkrankte und nutzte sein großes Vermögen, um mit Freunden die Welt zu bereisen und Künstler, wie den jungen Andy Warhol, zu unterstützen. Dass mich dieser Mann fasziniert, indem er mit wenige anderen den Begriff Gentleman und zugleich Playboy prägte, schrieb ich bereits hier. Gestern Abend lief nun die Dokumenation über der vor knapp zwei Jahren verstorbenen Sachs, die einen Einblick in die aufregendsten Jahres als Lebemannes gibt. In den kommenden sechs Tagen noch in der ARD Mediathek anzusehen.

Ja, es gibt eben Leute, an denen man sich nicht satt-sehen kann. Für mich gehört Anna dello Russo ganz klar zu dieser kleinen feinen Gruppe. Nun wurde die Stil-Ikone vom deutschen Mode-Fotografen Juergen Teller für die November-Ausgabe des W Magazines in ihrem Mailänder Apartment – sie bewohnt dort übrigens zwei Wohnungen: eine für sich, eine für ihre Klamotten – abgelichtet.

Weiterlesen »

Anna dello Russos Blog ist immer wieder für eine Überraschung oder ein tolles Interview mit der Fashionista (der Begriff wird ihr im Grunde nicht gerecht – vielleicht eher Stil-Ikone?) gut. Ein schöner Fund von eben diesem Blog ist das unten aufgeführte Video, in dem Anna Hilary Alexander (Fashion Director des The Daily Telegraph) in ihre herrliche Suite im The Ritz Carlton Paris einlädt und ihr ihre nicht weniger herrlichen Outfits für die Paris Fashion Week präsentiert. Im Interview kommt dann noch heraus, dass Lady Gaga ihr persönlicher „hero“ ist, da sie im Video zu Bad Romance gefühlte oder tatsächliche 60 (!) Kostümwechsel vornimmt und sie lieber nackig aber mit großartigen Schuhe statt eines Kleides rumlaufen würde. Aber seht selbst:

Hier, hier und hier gibt es noch mehr von Anna.

Seit 2004 teilt der von den Philippinen stammende Blogger seine Leidenschaft für Mode auf seinem Blog bryanboy.com mit. Vor kurzem bekam er die beneidenswerte Gelegenheit die Stil-Ikone und Editor at Large/Creative Consultant Vogue Nippon Anna dello Russo zu Hause in Mailand zu besuchen. Anbei einige Fotos seines Ausflugs in Annas Mode-Paradies, welches in 2 Wohnungen unterteilt ist: in einer lebt sie, in der anderen bringt sie ihre Kleider unter. Neben über 4000 Paar Schuhen (denen der gezeigte Bildauschnitt nicht im Geringsten gerecht wird) bitte ich die Chanel-Fußmatte zu beachten!

Übrigens teilt Mrs dello Russo ihr Modewissen seit Februar 2010 auf ihrem eigenen Blog mit: www.annadellorusso.com

Bilder: www.bryanboy.com