Knit the city

Vielleicht ist euch schon aufgefallen, dass Berlin im März bestrickt wurde?! Nein? Eine Wasserpumpe an der Schloßstraße erhielt Pulswärmer, unzählige Staturen zogen wärmenden Pullover an und die Fahrradständer erhielten kuschligen Überzüge. Die Bilder dieser neuem Form von Street-Art, die es auch in anderen großen Städten gab, sind nun in dem gleichnamigen Buch der Projektgruppe „Knit the City“ abgedruckt worden. Für ca. 13,-€ gibt es den Band u.a. bei meiner Lieblingsbuchhandlung hier zu kaufen.

Spotted bei iheartberlin: Ein paar Bilder der französichen Streetart Künstlerin Princess Hijab. Die verhüllt ganz einfach die Models auf Werbeplakaten mit einem Tuch um zu vermitteln, dass die Disskussionen über westliche und nahöstliche Werte weitergeführt werden muss. Sehr gelungen, ausserdem liebe ich die künstlerische Arbeit mit Webrung generell (wie z.B. Andy Warhols Campbell Tomato Soup).

Na wer iss’es? Genau, Megan Fox mit Burka
D&G – die zwei heiligsten Körperteile versteckt

Bilder: über iheartberlin.com