Beauty: John Frieda Styling in Hamburg mit Hairstylist Andreas Wild

Hamburg vor einigen Wochen: Zum Kick-Off Event lud John Frieda in die Sturmfreie Bude ein. Bei einem wunderbaren Blick über die Hansestadt erzählte John Frieda-Experte Andreas Wild etwas über die Ursprünge des Hauses und verriet, was die aktuellen Trends für den Kopf sind und wie sich diese ganz einfach umsetzten lassen.

Bereits in den 60er Jahren stieg der Brite John Frida in den Salon seines Vaters ein. Unter anderem war der damalige Bob-Trend die Herausforderung für Friseure, störrischen Haar geschmeidig und glatt zu bekommen. Als Lösung entwickelte John Frieda das Frizz Ease Haar Serum, damals das erste Haarserum seiner Art. Um auf die unterschiedlichsten Haarstrukturen noch besser eingehen zu können, folgten seither die Linien wie Sheer BlondeBrilliant Brunette oder die Serien Root Awakening und Luxurious Volume für mehr Volumen.

Zu den frühen Stammkundinnen zählten Jackie Onassis, Jerry Hall oder auch die Beatles, auch heute noch blickt das Unternehmen auf bekannte Kundinnen wie Kate Winslet, Gisele Bündchen oder Julia Roberts. Die Frieda-Salons sind mittlerweile in allen Metropolen wie London, New York, L.A. oder Paris zu finden. Weiterlesen »

Styling für Mongrels in Common // Aveda's Artistic Director Bastian Casaretto

Im Aveda Spa & Salon am Ku’damm begrüßt mich vor ein paar Wochen Bastian Casaretto. Er hat als Friseur das Handwerk von der Pike auf gelernt und ist mittlerweile Artistic Director von der grünen Beautymarke. Vor unserem Interview gibt es eine kleine Führung: Vom Shop im Erdgeschoss geht es über die Treppe in den Salon. Hier arbeiten Friseure, Coloristen und Stylisten. Einen Blick in den abgetrennten Massage-Bereich, einen zweiten in das große Ausbildungszentrum im 4.Obergeschoss und schließlich einen heißen Aveda-Tee auf dem sonnigen Balkon mit Blick über den Ku’damm. So entspannt habe ich selten ein Interview angefangen und so sprachen wir über Beauty-Trends, den Stil der Russinnen und den Arbeitstag auf der Fashion Week. Weiterlesen »

Das 13jährige Blogger-Wunder Tavi Gevinson hat nun ihr erstes professionelles Styling im amerikanischen Magazin Black Book veröffentlicht. Auf 10 Seiten stylt sie das Model Christine Staub, unter anderem mit Kleidern von Rodarte, Prada, Marc Jacobs und Louis Vuitton. Angeblich war auch eine Dame vom New Yorker vor Ort – mal sehen was uns da noch erwartet…

Bilder: blogs.forbes.com

Im Gegensatz zu meinen Wendy-besessenen Freundinnen konnte ich mich als Kind mehr für die Volleyballerin Mila begeistern. Trotzdem durfte ich gestern (inaktiv) ein wenig Wendy-Luft auf einem Reitturnier schnuppern und mich persönlich vom teils sehr aufwendigen Styling für Pferd und Reiter überzeugen. Man sollte allerdings beachten, dass es sich bei Mia und Rubina (Pferd!) sicherlich um eine schöne Ausnahme handelt, da nicht jedes Turnierpferd mit Strass-besetztem Sattel und Halfter unterwegs war.