therandomnoise.com_clinique_faceforward

Letzte Woche erzählt ich in meiner #faceforward Geschichte Teil I, wie ich mit dem Bloggen begann. In Teil II geht es nun um die Entwicklungen in den letzten 12 Monaten, meine neue Agentur und wie man eigentlich eine eigene Firma startet.

Im Sommer 2014 fing mit dem erfolgreichen Ende meines Studium ein neuer Abschnitt an. Während meines Studiums und vor allem letztes Jahr lief es sehr gut mit dem Bloggen. Ich arbeitete zwar sehr viel dafür neben der Uni, stieg manchmal morgens um 7 Uhr irgendwo in den Flieger, um um 10h wieder im Vorlesungssaal zu sitzen, aber ich konnte somit viel sehen, reisen und ein Netzwerk aus Kontakten und meine Selbstständigkeit aufbauen, die die Basis für das ist, was ich jetzt tue. Weiterlesen »

Kiki_About_neu

Es ist nun gut fünf Jahre her, da schlug ich meinen Laptop das erste Mal auf und fing an zu bloggen: über Mode, Designer, Städte und was mir so gefiel. Oft werde ich in Interviews oder für Bachelorarbeiten gefragt: Warum hast du mit dem Bloggen angefangen? Wie wurde er „erfolgreich“, oder sagen wir mal besser, so profitabel, dass ich mein Studium davon finanzieren konnte und mit einer Agentur sowie Marken zusammenarbeite, die ich wirklich schätze? Wie ich aus dem Wissen meinen heutigen Job machen konnte? Auf das gebe ich heute und kommende Woche mal eine Antwort, denn im Rahmen aktuellen #faceforward Kampagne hat mich Clinique gefragt dies zu teilen. Das Beautylabel will aktuell eure neuen Projekt unterstützen, will wissen, was ihr vorhabt und wofür ihr die 5.000,- Euro Preisgeld benötigt (hier könnt ihr euch Idee vorstellen). Als kleine Motivation berichte ich heute von meinen Anfängen und ersten Schritten in die Selbstständigkeit. Weiterlesen »

Kiki & Tana in Paris, März 2012

1.711 Artikel, nächtelanges Tippen, die Paris Fashion Week und Berliner Modewoche, Awards wie der GQ Männer des Jahres, Laureus oder Deutscher Filmpreis, tolle Konzerte und Interviews sowie unzählige fabelhafte Partys – das alles hätten ich vor zwei Jahren wohl nicht so recht geglaubt, als aus der flapsigen Idee eines Modeblogs dann schlussendlich The Random Noise entstand und seinen Weg ins www fand. Weiterlesen »

Paris Factory Mode&Design 2012

Die Paris Factory ist ein intensives Schulungsprogramm für Startups, welches seit 2009 von Studenten der Europäischen Wirtschaftsuniversität ESCP Europe in Partnerschaft mit Ernst & Young organisiert wird. In jedem Jahr werden mindestens 50 Projekte aus verschiedenen Bereichen, von Social Entrepreneurship über Design und e-Commerce gefördert. In diesem Jahr dreht sich die Förderung um Mode & Design. The Random Noise hat die Ehre, heute Abend an einem der Schulungs-Module dem Modenachwuchs als Berater beiseite zu stehen. Weiterlesen »

Kiki und Tana-Maria im Soho House Berlin

Ein Zwischen-Résumé: Was die Berlin Fashion Week bisher so hergab und wo es jetzt hingeht. Alle Beiträge zur Berlin Fashion Week findet ihr, wenn ihr auf die Box auf der rechten Seite klickt!

Weiterlesen »

Bang Bang Berlin

Bang Bang Berlin verbindet Mode, Kunst und das Leben der Stadt so gut wie kein anderes Berliner Online Magazin in englischer Sprache. In ihrer neuen Serie In Berlin Fashion interviewt Gabby nun eine kleine Serie von Bloggern, die ihre Beziehung zur Stadt wiedergeben, ihre Lieblingsorte verraten und einen Einblick in ihre Umgebung geben. So freute ich mich, dass sie neulich zu mir kam und wir während eines Cafés über Berlin, das vielseitige Leben hier und Fotografie philosophierten. Die Bilder zu meinem Interview schoss sie anschließend in meiner Wohnung und den Orten, die mir in meiner Heimatstadt besonders ans Herz gewachsen sind. Weiterlesen »

Berlin Fashion Week Recap

Am Sonntag und Montag bestückten hauptsächlich Nina und Eva The Random Noise mit Artikeln. Meine kleine Ausrede dafür: Ich bereitete mit Nike von This is Jane Wayne unseren Vortrag „Berlin Fashion Week Recap“ vor, den wir am Montag Abend im Soho House Berlin hielten. Zwei Tage durchforsteten wir noch einmal alle Bilder der brandneuen Shows, guckten, was überhaupt alles los war in der Stadt und sammelten ein paar Zahlen und Fakten über den Erfolg der diesjährigen Berlin Fashion Week, um unsere Ergebnisse dann mehr oder minder strukturiert zu präsentierten. Weiterlesen »

In Paris

Wie doch die Zeit vergeht. 365 Tage ist es nun her, dass wir unsere Caféküchen – Idee Blog in die Realität umgesetzt haben. Wie gestern erscheint mir dieses Gespräch… Andererseits erscheint es mir wie gewohnt, die Zeit für Artikel in den täglich Alltag mit eingeplant, die Kamera bei jedem Event dabei, der Akku geladen, die Speicherkarte wartet nur darauf neue Eindrücke, Catwalk-Looks oder Interviews aufzunehmen.

Nun empfinde ich bei Jubiläen, seien sie auch noch so klein wie dieser erste Geburtstag, und bei Jahresrückblicken eine zufriedenstellende, etwas kitschige Melancholie. Und so blicke ich auf eine aufregende, fabelhafte Zeit zurück, die durch viele kleine Momente und auch einige große bestückt wurde: Weiterlesen »

Happy Birthday!

12 Monate, 365 Tage und fast 1000 Artikel…..und schon ist unser kleiner Hüpfer ein ganzes Jahr alt! Dank zalhreichen großartigen Menschen und Erlebnissen verging die Zeit wie in Windeseile. Zu meinen persönlichen Highlights zählte natürlich der Besuch der Berlin Fashion Week – egal ob schwitzend im Sommer oder frierend im Winter, die Shows von Schumacher, Perret Schaad, der Live-Auftritt von The Sounds bei Laurèl. Außerdem war die Calvin Klein-Party 2010 ein Höhepunkt – ich glaube so schnell werden Diane Kruger und ich nicht mehr die gleiche Luft einatmen….aber herrlich wars.

Was für mich persönlich immer grandios war, sind waren und bleiben Interviews mit interessanten und inspirierenden Menschen wie Kilian Kerner, Malinka, Schmidttakahashi und Eva&Bernard und die Möglichkeit tolle Blogger-Mädels und Jungs kennenzulernen.

Danke für ein so großartiges Jahr!

Liebst Teresa