Travel Guide Bali: Seminyak Beach

Wer von euch auf Bali ist oder plant seinen nächsten Urlaub dort zu verbringen, dem empfehle ich unbedingt Seminyak einen Besuch abzustatten. Der kleine Ort, nördlich von dem hektischen und viel zu touristischen Kuta gelegen, besticht aus kleinen Stores, leckerem Essen und seiner direkten Lage am Meer. Wo ihr am besten shoppen könnt, ich das beste Essen meiner Reise verputzt habe und wie ihr den wohl kleinsten Bücherladen der Welt findet, erfahrt ihr hier:

Typische Surfershops, Bikiniläden und eine Fülle an Burger-Restaurants findet ihr auf der Jalan Laksmana, die relativ touristisch ist und mir daher eher weniger gefallen hat. Die zweite große Einkaufsstraße (Jalan Raya Seminyak) dagegen, bietet eine Fülle an balinesischen Shops, wo die Klamotten teilweise noch im Laden fertig genäht werden. Besonders empfehlenswert hier The Library, ein kleiner Store mit coolen Einzelstücken. Weiterlesen »

Hotel-Tipp: art’otel amsterdam

Bevor es mich für über einen Monat lang nach Indonesien verschlug, legte ich noch einen kurzen Zwischenstopp in Hollands Hauptstadt ein. Wieso nicht das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden dachte ich mir und mit Schiphol als Abflughafen verbrachte ich noch ein paar Stunden mehr in einer meiner liebsten europäischen Städte. Wirklich viel Zeit für Sightseeing blieb dabei natürlich nicht, wovon ich allerdings wenig mitbekam, da meine Unterkunft Galerie, Museum, Restaurant und eben Hotel in einem war. Darf ich vorstellen: das art’otel amsterdam. Weiterlesen »

Travel Guide Bali

Bali: weiße Traumstrände, atemberaubende Sonnenuntergänge, Urlaub! So zumindest habe ich mir Indonesiens populärste Insel im Indischen Ozean vorgestellt. Teils privat, teils beruflich, ging es für mich über einen Monat lang in den viertbevölkerungsreichsten Staat der Welt, wovon ich viel Zeit auf Bali verbracht habe.

Auf The Random Noise berichtete ich in der Vergangenheit unter anderem von der Berlin Fashion Week, im Rahmen meines Travel Guides möchte ich euch diese Woche von meinen Reiseeindrücken berichten. Dabei habe ich einige Unterkünfte für euch unter die Lupe genommen, Spas getestet und das wohl beste Essen Balis verputzt. Ihr dürft also gespannt sein! Weiterlesen »

Hotel Helvetia

Unser erster Züricher Hoteltipp ist das Boutiquehotel Helvetia. Für moderne Nostalgiker und Liebhaber einer lebensfrohen Langsamkeit ist das Helvetia genau die richtige Bleibe. Moderne, aber gemütliche Zimmer, Kiehl’s Pflegeprodukte und noch echte Zimmerschlüssel erwarten die Gäste ebenso wie eine in Zürich beliebte Bar und Restaurant mit französicher angehauchter Karte und Flair. Weiterlesen »

Hotel Tipp: Radisson Blu Media Harbour im Hafen von Düsseldorf

Zum Besuch auf der The Gallery Messe, nächtigte ich im nebenliegenden Radisson Blu Media Harbour – und wie der Name schon sagt, direkt im Hafen. Es ist also ein Katzensprung bis zur Promenade, zu den am Wasser gelegenen Restaurants, dem Fernsehturm und den bekannten Gehry Bauten.

Die zentrale Lage im Medienhafen ist als Ausgangspunkt für eine Stadterkundung ideal, durch die verglaste Fassade ist ein weiter Blick über die Düsseldorfer Dächer ebenso garantiert. Als Tipp taucht das Hotel hier auch auf, da die weichen Betten überzeugten, es morgens am reichhaltigen Buffet sogar frische Smoothies gab und der Fitnessraum ganze 24h lang genutzt werden kann. Weiterlesen »

Hotel Bristol in Warschau

Was muss es für ein Fest gewesen sein, als 1901 die Warschauer Philharmonie eröffnete. Mitwirkend war auch der polnische Pianist und Politiker Ignacy Jan Paderewski, der den geladenen Musikern und Besuchern eine standesgemäße Unterbringung bieten wollte. So sorgte er ebenfalls dafür noch im gleichen Jahr das Hotel Bristol mitten in der Stadt und direkt neben dem Präsidentenpalast zu eröffnen.

Seither gilt das Hotel mit Neo-Renaissance Fassade als das Beste der Stadt und läd seine Gäste zu stilvoller Romantik ein. Art Deco-Elemente wie die goldene Rundlampe in der Rezeption, runde Samtsofas, ein Flügel im Café oder der goldene Aufzug erinnern an eine glanzvolle Zeit und bringen diese gleichzeitig ins hier und jetzt. In den Zimmern tragen Marmorbadezimmer, großen Koffer und Kupferstiche an den Wänden zu diesem Gefühl bei. Weiterlesen »

Warschau, Juni 2014

Was kann man in 24h Warschau erleben? So einiges, zum Beispiel einen Stadtrundgang, hausgemachtes polninsches Essen, Kollektionsbesichtigung, ein wunderschönes Hotel plus Modenschau und Live-Konzert von Oh Land am Abend. Zu diesem Kurztrip lud das Label Reserved ein, die im Juli mit einem Onlineshop und im Herbst mit vier Stores nach Deutschland kommen. Zu den Looks und Linien der Brand aber später mehr. Erst einmal nun die Impressionen dieser wunderschönen Stadt, die mich mit ihren alten Hauswänden und kleinen Plätzen an Norditalien erinnerten. Weiterlesen »

The Diamond Horseshoe - damals und heute

Ganz persönlich bin ich ja ein Fan von AirBnB – die Plattform soll in New York allerdings leider bald offline gehen. Also beenden wir unser kleines New York Special mit Hotel-Reviews. In New York waren wir einige Nächte im Paramount Hotel im Theatre District am Times Square. Man ist  direkt am Broadway. Hier sorgen Musical- Theaterhallen, Kinos und jede Menge Geschäfte für Unterhaltung nonstop. Des weiteren ist man so zentral in Manhattan, dass man problemlos zu Fuß in alle Himmelsrichtungen laufen kann um die wichtigsten Toustienattraktionen zu erkunden.
Weiterlesen »

Best of Shopping in NYC

Eigentlich ist es ein wenig ambitioniert, einen Best-of-irgendwas Guide über New York erstellen zu wollen. Auch beim Thema Shopping ist das nicht anders. Wo fängt man an? Bei den großen Kaufhäusern? Wie wichtig sind eigentlich Kleidungsläden, die es ohnehin schon in Europa gibt? Und warum ist es eigentlich ein Best of? Eigentlich ist es immer nur ein kleiner Ausschnitt, ein gesammelter Schnipsel, der heute aktuell ist. Trotzdem möchten wir unsere subjektiven Tipps, eine wirklich Mini-Auswahl, hier vorstellen. Für alle, die ein paar Tage oder länger in New York sind und diese Adressen vielleicht noch nicht kennen.

Weiterlesen »

"The Denim Sapiens" Ausstellung in der Biblioteca della Moda, Mailand

Wer uns bei Instagram folgt, hat vielleicht den kürzlichen Abstecher nach Mailand mitbekommen. Anlass der Reise: eine Ausstellung über die Geschichte des Denim. Wofür mein Modeherz nämlich wirklich schlägt, sind nicht nur die Schauen, neuen Kollektionen und junge Designer, es sind vorallem die Einblick in Produktionsstätten und Archive, um den Ursprung von Marken kennen zu lernen, die Stoffe und Handarbeit dahinter zu verstehen und die Geschichte samt der kreativen Köpfe zu begreifen. In diesem Sinne konnte man hier schon Berichte zur „As Seen By“ Ausstellung von Dior in Hong Kong lesen, zum 60 jährigen Chloé-Jubiläum im Pariser Palais de Tokio Museum, dem Espace Culturel-Ausstellungsraum von Louis Vuitton oder auch einem Abend mit Levi’s samt ältester Jeanshose der Welt.

In Mailand erwartete mich nun „The Denim Sapiens“ von Isko. Den Namen haben die meisten wohl noch nicht gehört, denn der Denim-Produzent agiert vielmehr im Hintergrund, ist allerdings  bereits seit 1904 Hersteller von Jeansstoffe für weltweite Konzerne wie Armani, Closed, Calvin Klein oder Moschino. In Mailand wurde nun die von Isko kuratierte Ausstellung vorgestellt., um einen Einblick in die Innovationen der Vergangenheit zu geben, in die Gegenwart zu gucken und einen Blick in die Zukunft zu wagen. Weiterlesen »