"Lady Dior As Seen By" Ausstellung in Hong Kong

Nach den Dior Boutiquen ging es gestern nachmittag nun zum eigentlichen Anlass meiner weiten Reise: der Eröffnung der „Lady Dior As Seen By“ Ausstellung in Hong Kong. Nach Beijing, Tokyo, Sao Paulo und Mailand, macht die wachsende Sammlung nun hier halt und zeigt sich in großem Taschen-Zelt direkt am Wasser der Stadt.

Doch was hat es eigentlich mit der Lady Dior Tasche auf sich? Der kleine, trapezförmige Begleiter wurde erstmals 1995 vom Hause Dior kreiert, als ein Geschenk von der französischen First Lady an Prinzessin „Lady Di“ Diana im Rahmen einer Cézanne Ausstellung in Paris. Seither ist die Tasche nicht nur ein begehrtes Objekt von modebegeisterten Frauen weltweit, sondern auch eines der prägenden Elemente des Hauses Dior. Weiterlesen »

Interior Design: Re-Launch der Dior Boutiquen in Hong Kong

Wer den Architekt und Interieur Designer Peter Marino sieht, kriegt vielleicht erst einmal einen Schock: enge Lederhosen, derbe Stiefel und die typische Lederkappe auf der Glatze. Dass er der kreative Kopf hinter den bezaubernden Boutiquen der großen Häuser von Armani über Chanel bis hin zu Louis Vuitton steckt,  glaub man kaum. Doch was er kann, weiß auch Dior, die den New Yorker für den Re-Launch der zwei Stores im Pacific Place und Landmark in Hong Kong beauftragten, um eine neue Traumwelt aus klassischen Dior Elementen und Modernität zu erschaffen.

Passend zum neuen Chefdesigner Raf Simons, setzt sich auch in der Innenarchitektur und der Ausstattung der Läden eine neue Designsprache im Hause Dior durch und trägt gekonnt die neuen Kollektionen. Graue Wände und Möbel dominieren, Akzente setzt hierbei der Materialmix aus Marmortischen, Federkissen und Seidensofas. Weiterlesen »

Istanbul, April 2013

Für die aktuelle Situation in Istanbul die richtigen Worte zu finden, fällt schwer. Dass die politische Lage dort angespannt ist, bemerkten Kathrin und ich bereits in Gesprächen mit Fremden und Freunden, als wir Ende April die Stadt am Bosporus für ein Wochenende besuchten. Und auch wenn die Nachrichten über die Demonstrationen und die gewaltsamen Eingriffe der Polizei seit gut zwei Wochen nicht abreißen, so zeigt das von Kathrin geschnittene Video über unsere vier unglaublich schönen Tage Istanbul die unglaubliche Vielfalt, Lebensfreude und Energie dieser Stadt.
Weiterlesen »

Rom: Der Mini-Travel Guide mit 20 Tipps

Ciao Roma! Wer in die italienische Hauptstadt kommt, kann sich vor Reiseführern und kulturellen Höhepunkten nicht retten – das wird spätestens beim vollen Rom-Regal in der Buchhandlung klar. In puncto Kultur kommt also an einen Lonely Planet nichts dran – außer die Tipps einer Römerin, die ich bis gestern kennen lernen konnte.

Da es nicht das erste Mal in der schönen Stadt war, wurden die Menschenschlangen und teuren Eintritte der Attraktionen umgangen. Stattdessen bot sich das alltägliche Leben mit kulinarischen Highlights: eine unfassbar gute Küche zu teilweise überraschend günstigen Preisen und kleine Straßen, in denen keine großen Reisgruppen warteten. Weil’s so schön war, gebe ich die Tipps gerne weiter. Ein riesen Dank an dich, liebste Nina! Weiterlesen »

Ausblick vom Balkon, Elite World Hotel Istanbul

Nach einem kurzen Merhaba aus Istanbul, bin ich nun endlich dazu gekommen, alle Eindrücke und Infos der drei Tage Orient mit Kathrin, ordentlich aufzuschreiben.

Den Anfang macht unsere Unterkunft, das Elite World Prestige Hotel im Stadtteil Beyoğlu gelegen. Drei Geh-Minuten entfernt liegt der Taksimplatz, von dem eine der größte Shoppingstraßen, die İstiklal Caddesi, abgeht. Tagsüber fährt die rote Straßenbahn zwischen einheimischen Geschäften und Ketten wie Topshop hindurch, es gibt traditionelles Eis und in den kleinen Hinterhöfen lässt sich eine Teepause einlegen. Nachts öffnen hier die Clubs in den oberen Stockwerken und es wird zu traditioneller Straßenmusik auf dem Weg nach Hause getanzt. Weiterlesen »

Istanbul Weekend 2013

Wer mir bei Instagram oder Facebook folgt, hat es vielleicht schon mitbekommen: Ich begrüße euch heute vormittag mal aus dem sonnigen Istanbul! Bereits vor drei Monaten kam meiner lieben Kathrin und mir die Idee in die türkische Stadt zu fahren – um Sonne zu tanken, die Millionenmetropole zu erleben und auch mal die aktuelle Modeszene etwas besser kennen zu lernen.

Die Einladung von Skyscanner ein paar Wochen später kam also genau zum richtigen Zeitpunkt, es wurde Istanbul gebucht und gestern nachmittag traf ich meine Wochenend-Komplizin am türkischen Flughafen. Einen ersten Sonnenuntergang auf dem Balkon, bunte Obststände und die vibrierenden Straßen des Stadtviertels Taksim konnten wir gleich mal genießen und machten auch eine modische Neuentdeckung beim Besuch der Präsentation von Modedesignerin Hatice Gokce. Wir knipsen fleißig weiter und stürzen uns gleich mal ins Getümmel!

In Kooperation mit Skyscanner

Restaurant Tipp in Berlin: Hartweizen

Wenn der Italienurlaub noch eine Weile hin ist, man sich aber trotzdem nach einen abendlichen Kurztrip in das Land der Pizza und Pasta sehnt, geht’s – ganz klar – zum Italiener um die Ecke. Ein ganz bezauberndes Exemplar ist das Hartweizen, seit knapp einem Dreiviertel Jahr ist es im weißen Haus der Torstraße 96 zu finden und bietet hausgemachte Köstlichkeiten. Was wir an diesem Sommerabend bestellten und warum es dort so schön ist, erfahrt ihr in meinem Artikel auf dem Hallhuber Styleblog.

Die neue G-Klasse - Offroad in Frankreich

Es ist wohl eines meiner teuersten Designobjekte, die ich begehre, und dennnoch so gar nicht typisch für mich: Die G-Klasse, ein Auto, ein ganz schön Großes noch dazu. Als Mercedes-Benz nun in den Skiort La Clusaz in Frankreich einlud, um sich das neue Facelift, also die modernisierte Form des Wagens, einmal näher anzugucken und das hübsche Fahrgestell in den Bergen zu testen, ließ ich mir das natürlich nicht entgehen.

Nach einem verpassten Flug und einer kleinen Tortur über die Flughäfen, kam ich im schönen Genf an, das Marco bereits im März zum Genfer Salon besucht hatte. Mit dem neuen GLK ging es dann durch die Schweizer Stadt, vorbei am Genfer See, dem riesigen Plakat des neuen Chanel-Stores und schon sauste ich auf den kurvigen Straßen der Alpen nach Frankreich, dazu Lykke Li Musik und ein französische Radiosprecher. Weiterlesen »

Serena Guen

Das 22-jährige Energiebündel Serena Guen, eigentlich Studentin an der NYU, ließ sich vom Schicksal verführen und gründete mit ihrer Komolitonin Charlotte Summers das Fashion/Travel-Magazin Suitcase, welches wir Euch hier schon einmal vorgestellt haben.

Bis wir das Magazin für Euch auf The Random Noise genauer unter die Lupe nehmen, könnt ihr schon einmal die Website www.suitcasemag.com zu Gemüte führen. Hier gibt es fast täglich neue Posts zu guten Bars, Shops oder Restaurants auf der ganzen Welt. Die Paris-Tipps sind jedenfalls sehr gut ausgewählt. Man merkt, dass Serena und ihre Kollegen und Contributors jeden Ort persönlich mindestens einmal testen, ehe er erwähnt wird. Und das ist in Zeiten der überflüssigen Lobreiseführern à la Marcellino’s echt eine willkommene Selektion!

Weiterlesen »