New Faces Award Film 2013

Von vor der Kamera im Jumpsuit nun hinter die Kamera und an den Roten Teppich gesprungen. Der New Faces Award in der Kategorie Film zeichnet drei neue Talente der Branche aus. Das Publikum ist somit etwas jünger und auf dem Roten Teppich zeigten sich sommerliche Kleider: frische Farben wie Orange, Gelb und Pink tauchten immer wieder auf und wurden von Nora von Waldstätten oder Franziska Knuppe in klassischen Schnitten schön umgesetzt. Weiterlesen »

Joko Winterscheidt, Bar Refaeli & Klaas Heufer-Umlauf - GQ Männer des Jahres Award 2012

Nach dem Blick auf den Roten Teppich, nun zur Gala und den Preisträgern des Abends. Orientiert an den Inhalten des Magazin und der männlichen Leserschaft, zeichnet die GQ in zehn Kategorien der Themen Sport, Politik und Kultur die Männer des Jahres aus. Weiterlesen »

Bar Refaeli, Sir Ben Kingsley & John Cusack - GQ Männer des Jahres Award 2012

Auf ein Event mit dem Dresscode „Black Tie“ wird man nicht alle Tage eingeladen. Spätestens wenn gegoogelt wird, weiß man: das bedeutet Smoking für den Herrn und langes Abendkleid für die Dame. So lagen die Erwartungen an die Looks auf dem Roten Teppich des GQ Männer des Jahres Awards 2012 natürlich höher als bei den üblichen Get-Togehters oder Cocktailpartys. Und leider muss festgestellt werden: ein paar haben sich da nicht richtig informiert und was das Styling angeht, war ich – sagen wir – wirklich erstaunt.

Natascha Ochsenknecht wollte auf die Trendfarbe Orange setzen: zum eigentlich hinreißenden Spitzenkleid von Minx waren die Clutch und die Haarspitzen im gleichfarbigen Dip-Dye etwas zu viel des Guten. Mit zu viel glänzte auch Shermine Shahrivar und bewies, dass ein guter Designer leider noch keinen guten Look macht. Das bezaubernde Lederkleid mit Cut-Outs von Kaviar Gauche hätte ohne weißen BH wirklich besser ausgesehen. Franziska van Almsick zeigte sich hingegen in einem wunderbar geschnittenen, schwarzen Anzug von Céline, das Logo am Armani-BH im tiefen Ausschnitt fiel dann leider doch so auf, dass es die Freude wieder dämpfte. Ich frage mich: was da los? Denken die Damen sie können nur eine sexy Frau darstellen, wenn sie viel Ausschnitt und ihre Wäsche zeigen? GQ’s „Gentlewoman of the Year“ Bar Refaeli hatte es da schon mehr raus und ließ eher unauffällig ihr Bustier unter dem transparenten Kleid mit Goldapplikationen durchblicken. Weiterlesen »

GQ Männer des Jahres Award 2012

Am letzten Freitag lud die Männerzeitschrift GQ in die Komische Oper Berlin zur Verleihung des „Männer des Jahres Awards 2012“ ein. Wie in den letzten Jahren, hieß das: Internationale Prominenz auf dem Roten Teppich, eine Menge gut aussehender Männer und ein glamouröser Abend. Zu diesem Anlass wählte ich eine schwarze, leicht transparente Robe von Kaviar Gauche for Zalando Collection zu schlichten Buffalo-Heels. Auffälliger durfte dann die Tasche der Spring/Summer 2013 Kollektion von Club Monaco sein sowie ein breiter C&A-Armreif. Weiterlesen »

Bunte New Faces Award Fashion 2012

Bereits um 20 Uhr bildete sich vor den Düsseldorfer Rheinterassen eine Menschentraube, die Fotografen warteten Innen am Red Carpet schon auf die prominenten Gäste. The Random Noise liess es sich natürlich nicht nehmen, im Laufe des Abends der Bunte New Faces Award Fashion Verleihung auch ein paar Bilder für Euch zu machen und einmal nachzufragen, welche Designer hinter den Roben stecken. Weiterlesen »

Bunte New Faces Award Fashion 2012

Der Bunte New Faces Award Fashion ist, wie der (fast) gleichnamige Filmpreis, eine Initiative von Hubert Burda Media, um junge Talente in der Modebranche zu fördern. Jedes Jahr versammeln sich also Stars und Sternchen aus der Fashion- und Filmszene an den Rheinterassen in Düsseldorf, um die besten Talente in den Bereichen Fashion und Accessoires zu fördern. In der Kategorie Accessoires gewann das Schmuck-Label Glowybox. Im Bereich Fashion überzeugte Designer Dietrich Emter die Jury vor den ebenfalls nominierten Blame (die dieses Jahr auch für den Start your Fashion Business Award nominiert waren) und Thu Thu. Weiterlesen »

Deutscher Filmpreis 2012 ©Michael Tinnefeld(API): DEUTSCHE FILMAKADEMIE

Zu gut erinnere ich mich an den fantastischen Deutschen Filmpreis letztes Jahr mit Nina und so war ich – besonders nach den Einblicken in die Vorbereitung – auf die Fotos der Kleider auf dem Roten Teppich gespannt, der am Freitag Abend vor der Friedrichstadtpalast ausgerollt wurde.

Die Moderatoren des Abends Jessica Schwarz und Elyas M’Barek überzeugten mich am meisten mit dem Burberry Anzug und einem blauen Hugo Boss Kleid. Aber auch weitere Roben in kräftigen Farben waren eine gute Wahl für den schwülen Abend: Hannelore Elsner in einem türkisen Traum von YSL, Esther Schweins in David Engler, Thekla Reuten in zartem Schokoladenbraun von Escada oder Preisträgerin Alina Levshin in einem leichten Zitronengelb von Kaviar Gauche. Weiterlesen »

Deutscher Filmpreis 2012: Elyas M'Barek, Nora von Waldstätten & Roland Emmerich

Von wem die Kleider auf dem Roten Teppich stammen, wird auf den meisten Blogs und wenig später in den Magazinen immer groß betitelt. Doch zum gelungenen Auftritt beim Deutschen Filmpreis 2012 gehört genauso das Make-Up und die Frisur dazu, die natürlich nicht zu Hause selbst vorm Spiegel gezaubert werden. Seit 2009 ist Esteé Lauder dafür verantwortlich, die auch dieses Jahr wieder eine Lounge im Hôtel Concorde eingerichtet haben und der ich am Freitag Nachmittag vor der großen Verleihung einen Besuch abstattete.

Der Föhn pfeift, das Haarspray wirft große Wolken auf, die Lockenwickler werden ein- und wieder ausgerollt. Das Reich von Max Höhn, Friseurmeister und verantwortlich für über 60 Frisuren an diesem schwülen Freitag, die später auf dem Roten Teppich sitzen müssen und von der Presse beurteilt werden. Weiterlesen »

Filmfestival in Babelsberg: sehsüchte 2012

Der Deutsche Filmpreis wird zwar erst morgen verliehen, bereits seit gestern liegt der mediale Fokus aber wieder ein bisschen mehr auf dem Film. Denn in Babelsberg eröffnete am Dienstag Abend das 41. sehsüchte Filmfestival, das internationale Studentenfestival der Filmhochschule HFF Konrad Wolf, einer der besten Filmhochschulen Deutschlands und Brutstätte der kommenden deutschen Filmpreis- und Oscarpreisträger.

Geleitet wird die Filmwoche von den Studenten der Filmproduktion, die sechs Tage  mit neuen Filmen, Panels und einem aufwendigem Rahmenprogramm mit dem Fokusthema Nachhaltigkeit füllen sowie natürlich die Preisverleihung in den 14 Kategorien betreuen. In diesem Jahr wurden sage und schreibe 1.300 Filme aus über 69 Ländern eingereicht, bis Sonntag Abend könnt ihr nun die besten 130 in kleinen Programmen sehen, die nach bereits bekannten Kinofilmen benannt sind. „Into the Wild“ zeigt am Samstag beispielsweise Werke, die die Themen Wildnis, Raum und Grenzen thematisch behandeln. Oder „Zusammen ist man weniger allein“ die Problematik der Einsamkeit – mal amüsant, mal mitfühlend umgesetzt. Weiterlesen »

So eine Gala wie der GQ Männer des Jahres 2011 kommt ja nicht alle Tag um die Ecke und so freute ich mich über den Anlass sich mal besonders herauszuputzen. Kurz vor Abfahrt knipste ich noch schnell ein Foto in meinem Flur-Spiegel: Der lange dunkelgraue Rock und das weiße Top sind von Zara, der Ring von Asos.

GQ Männer des Jahres 2011: Mein Outfit