Das W Magazine hat gerade eine Fotostrecke mit dem Namen „Best Performances“ herausgebracht. Der Unterschrift “The most remarkable moments in film this past year weren’t 3-D action sequences but characters so real they hurt. Here, the actors who made us believe” wird alle Ehre gemacht, denn u.a. geben sich die folgenden Stars die Klinke in die Hand: Natalie Portman und Mila Kunis (beide Black Swan), Mark Ruffalo und Annette Bening (The Kids Are All Right), Jonah Hill, Michael Douglas, Dakota und ihre kleine Schwester Elle Fanning (bestes Foto!) und und und…

Ihr außergewöhnliches Styling verdanken die Schauspieler Melanie Ward, die Mark Ruffalo in einen farbenfrohen Umhang/Mantel steckte und Jonah Hill ein Vintage YSL Cape tragen ließ. Warum genau Herr Ruffalo vor einem Sonnenuntergang steht und die Handhaltung eines Flamencotänzers einnimmt ist mir nicht bekannt – schadet der Aufnahme aber auch nicht. Fotografiert wurde dieser Auszug aus der A-Liste Hollywoods von den niederländischen (Fashion-)Fotografen Inez van Lamsweerde und Vinoodh Matadin.

Hier ein paar Auszüge aus der Fotostrecke.

Mark Ruffalo

Weiterlesen »

Offensichtlich liegt nicht nur eine Knappheit an Models vor – wie bereits hier vermutet – sondern auch an Cover-tauglichen Kleidern…meiner Meinung nach noch um einiges schlimmer. Haben die verantwortlichen Presseleute nicht aufgepasst oder hatte Miu Miu diesen Monat eine extra Portion Glück?

Das Cover von gleich drei (!) Hochglanzmagazinen in ein und demselben Monat zu zieren ist wahrscheinlich der feuchte Traum eines manchen Hollywood-Stars. Die August-Ausgaben von UK Vogue, UK Elle und des W Magazine haben es möglich gemacht. Dieser Erfolg darf allerdings keiner Person, sondern einem Kleid zugesprochen werden. Jap, das über und über mit Applikationen verzierte Miu Miu-Kleid lächelt in unterschiedlichen Farben* von allen drei Titelseiten der genannten Magazine und wird uns an dem dänischen Model Freja Beha (UK Vogue), Eva Mendes (W) sowie Lilly Allen (UK Elle) präsentiert.  Der Kostenpunkt liegt übrigens zwischen 1780 und 3780 EUR.

*Okay, um genau zu sein unterscheiden sich nicht nur die Farben: Freja Beha und Schauspielerin Eva Mendes tragen das Kleid in tangerine und mit Applikationen auf den Schultern sowie aufgesetzten Taschen. Dagegen ist die Lilly Allen/UK Elle Version durch die fliederfarbene Spitze um einiges schicker und extravaganter.

Bild: www.guardian.co.uk