Hotel Bristol in Warschau

Was muss es für ein Fest gewesen sein, als 1901 die Warschauer Philharmonie eröffnete. Mitwirkend war auch der polnische Pianist und Politiker Ignacy Jan Paderewski, der den geladenen Musikern und Besuchern eine standesgemäße Unterbringung bieten wollte. So sorgte er ebenfalls dafür noch im gleichen Jahr das Hotel Bristol mitten in der Stadt und direkt neben dem Präsidentenpalast zu eröffnen.

Seither gilt das Hotel mit Neo-Renaissance Fassade als das Beste der Stadt und läd seine Gäste zu stilvoller Romantik ein. Art Deco-Elemente wie die goldene Rundlampe in der Rezeption, runde Samtsofas, ein Flügel im Café oder der goldene Aufzug erinnern an eine glanzvolle Zeit und bringen diese gleichzeitig ins hier und jetzt. In den Zimmern tragen Marmorbadezimmer, großen Koffer und Kupferstiche an den Wänden zu diesem Gefühl bei. Weiterlesen »

Warschau, Juni 2014

Was kann man in 24h Warschau erleben? So einiges, zum Beispiel einen Stadtrundgang, hausgemachtes polninsches Essen, Kollektionsbesichtigung, ein wunderschönes Hotel plus Modenschau und Live-Konzert von Oh Land am Abend. Zu diesem Kurztrip lud das Label Reserved ein, die im Juli mit einem Onlineshop und im Herbst mit vier Stores nach Deutschland kommen. Zu den Looks und Linien der Brand aber später mehr. Erst einmal nun die Impressionen dieser wunderschönen Stadt, die mich mit ihren alten Hauswänden und kleinen Plätzen an Norditalien erinnerten. Weiterlesen »