Trendobjekt: Weiss gemusterte Jeansjacke

Ciao und hallo zurück aus Sardinien! Nach über einer Woche Seele baumeln lassen, bin ich zurück im schönen Berlin und gehe nicht wie sonst, gleich nur weiter nach vorne, sondern lassen auch die letzten paar Wochen noch mal Revue passieren. Beim Blick in meine Fotodatenbank sind mir dann die Bilder vom Messebesuch auf der Gallery in Kopenhagen in die Hände gefallen. Entdeckt habe ich diese zwei hübschen Objekte: Cremeweisse Jacken aus Denim, die sich bei Wood Wood mit einem Hieroglyphen ähnlichem Muster in Schwarz zeigen und ein paar Stände weiter bei Stine Goya mit Mamor-Print und goldenen Knöpfen. Ein Teil, das sich für den Sommer 2014 vorgemerkt wird!

Wood Wood Spring/Summer 2014

Zugegebenermaßen: ich kann überhaupt nicht flechten und bin immer froh, wenn sich meine Freundin Nina mit ihren geschickten Händen an meine Locken wagt und ganz unverhofft einen Französischen- oder Frischgrätenzopf daraus zaubert.

Letzte Woche bei der Show von Wood Wood musste ich dann an sie und ihre tollen Fertigkeiten denken, als die hübschen Modelle mit komplett geflochtenem Haar über den Laufsteg schwebten und zudem noch eine Version trugen, die sich mit Hut oder Mütze vereinbaren lässt. Nach der Show gelang es mir noch schnell bei einem der Mädchen zu sehen, wie die Zöpfe am Ansatz aussehen: vier einzelne Bahnen werden eng am Kopf geflochten und schließen sich dann in ebenfalls vier Zopfstränge ab. Wie es diese Sommerfrisur nun um zu setzten gilt, erfrage ich mal bei meiner persönlichen Expertin oder werde mich mal anfangen durch die Künste bei diversen YouTube Tutorial zu klicken. Weiterlesen »

Wood Wood Spring/Summer 2014

Zwischen Stil und Funktionalität bewegt sich das Label Wood Wood, welches nicht zuletzt in Berlin einen sichtlichen Hype dank bequemer Pullis und tollen Materialien erlebt hat. Das dänische Designer-Trio, welches dahinter steckt, ist nun für die neue Sommerkollektion nach Paris gefahren, um sich dort von der Renaissance , Revolution und auch Größen wie Le Corbusier inspirieren zu lassen. Am deutlichsten ist dies wohl am Marmor-Print zu sehen: Camouflage ähnlich sieht er ich großflächig über Jacken, Hüte oder den Komplettlook und wird im großen Raum der Kopenhagener Glyptothek in den Säulen wiederaufgenommen.

Und bei diesen starken Akzenten schafft es Wood Wood trotzdem bei ihren Elementen zu bleiben: weite Mäntel in tiefem Blau, ausgestellte 7/8 Hosen mit Nadelstreifen, enge Shirts unter geraden T-Shirts und die bekannten sportlichen Elemente wie Hoodie, Sneakers und College-Jacken. Am meisten begeisterte jedoch die Sonnenhüte, ein Accessoire, das wohl fast jeder im Raum zuvor verschmäht hätte, bekommt in diesem Kontext eine ganz anderen Anschein. Weiterlesen »

Wood Wood "The Club" Herbst/Winter 2013

Dass Wood Wood in Berlin Kultstatus hat, zeigen nicht nur die etlichen Sweater und Mützchen des Labels im Straßenbild von Mitte, Kreuzberg & Co. . Auch der „Hood Hood“-Pullover von Muschi-Kreuzberg setzt eine ironische Homage an die dänische Marke, die sich in den Berliner Kleiderschränken eingenistet zu haben scheint. Weiterlesen »

Tagesoutfit: Schwarz zu Blau

Mit „Schwarz zu Blau“ besingt Peter Fox vor einigen Jahren das schöne Berlin – und bietet heute mal die wörtliche Vorlage für’s Outfit. Die Blau-Nuancen kombinieren großen und kleinen Designer bereits seit einigen Saisons gegen jede Moderegel mit Schwarz und treffen damit auch genau wie vor einem halben Jahr meinen Geschmack.

Der Wood Wood Sweater ist über Butter Not Margarine hereingeflattert, ein Onlineshop, der mit seinem kleinen und sehr feinem Sortiment an Shirts, Tops und Pullovern überzeugt. Zum runden Leo-Print auf dem Pullover passt somit die Leo-Sonnenbrille von Karl Lagerfeld. Weiterlesen »

Copenhagen Fashion Week SS 2013

Fünf Tage vollgepackt mit Mode, Shows, Launches. Und dann ist’s schon wieder vorbei und man hat aus dem entfernten Kopenhagen garnicht alles mitbekommen, was man eigentlich wissen, angucken und mitteilen wollte. In der Review zur  Copenhagen Fashion Week nun gucken wir auf die schönsten Looks der Designer und fragen natürlich: welche Trends zeigten die Dänen für den kommenden Sommer? Weiterlesen »

Eastpak x Wood Wood | Eastpak x Kris van Assche

Eastpak ist als Rucksack Firma wohl Vielen ein Begriff, dass sich das Label aber fern ab vom Schultransport bereits ein riesiges Repertoire aufgebaut hat, ist wohl eher nicht so geläufig. Ein Blick in den Berliner Showroom zeigt aber: Für jeden ist was Feines mit dabei! Weiterlesen »

Paris Fashion Week: Outfits Tag 5 - Im Museum

Offengestanden, nein, die Zeit für einen Museumsbesuch haben wir in der wuseligen Modewoche leider nicht, dennoch sind wir beide 1. Kunstliebhaberinnen und 2. gehört zu jedem klassischen Paris Besuch ein Rundgang durch die großen Hallen des Louvre, die Impressionisten im Musée d’Orsay oder eine moderne Installation im Palais de Tokyo. Weiterlesen »

Pause am Crêpe-Stand

Für die schnelle Pause zwischen den Shows ist die Crêperie genau die richtige Adresse. An fast jeder Straßenecke bekommt man in Paris einen süßen Crêpe oder eine herzhafte Galette. Letztere ist etwas größer, wird aus Buchweizenmehl gebacken. Wir gönnten uns heute eine mit Schinken und Champignons und nutzen die Gelegenheit, um Euch unsere Outfits des Tages vorzustellen.

Weiterlesen »

Frontline Pop Up Store

Pop-Up Store. Ein Phänomen der heutigen Zeit. Wie kleine Pilze sprießen sie aus der Erde und sind in Null Komma nichts wieder weg. Die in Berlin dafür wohl beliebteste Straße ist die riesige Torstraße im Herzen der Hauptstadt, wo zur Fashion Week schon MCM temporär auftauchte und andere Trendgebende Concept-Stores hausen. Am 17.September kommt nun für eine Woche lang der Pop Up Store von frontlineshop hinzu, der 24h Stunden am Tag geöffnet haben wird – genau wie sein bekanntes Pendant im Internet, bei dem man rund um die Uhr shoppen kann. Im temporären Laden auf der Torstr.66 könnt ihr dann auf 100 qm die aktuellen Herbst/Winter Kollektionen von über 80 Labels wie Carhartt, Levi’s, Nike, Uslu Airlines, Wood Wood, Closed, Drykorn, Gestuz, Jeffrey Campbell und  Obey angucken und im Gegensatz zum Onlineshops auch gleich anprobieren. Anlässlich des 25.Jubiläums von frontlineshop wurden einige Limited Edition Items designt, die es auch zu erstehen gilt und weitere Aktionen und Events sind im Store geplant. Also, vormerken und hingehen bevor der Store schon wieder weggepoppt ist.

frontlineshop Pop up Store Berlin 2011
17. -24. September 2011 – open 24 hours
Torstr. 66, Berlin Mitte