Blaenk Spring/Summer 2014 Kollektion

Ein „blank paper“ bezeichnet nicht nur im englischen ein leeres, ganz weißes Blatt Papier, sondern ist auch der Name des Berliner Labels von Silke Geib und Nadine Möllenkamp. Vor drei Jahren gründete das Designer-Duo Blaenk, in ihren Spring/Summer 2014 Kreationen konzentrieren sie sich nun auf eine ganz besondere Art ihrer Ursprungsidee. Im vierten Interview unserer Berlin Fashion Week Reihe 5 Fragen x 5 Designer erzählen uns die Beiden, warum ihre Kollektion „Untitled“ heißt und was eigentlich typisch Blaenk ist.

1. Wie lautet der Titel eurer neuen Kollektion und was bedeutet er euch persönlich?

Der Titel der neuen Kollektion SS 2014 Kollektion ist „Untitled“. Wie der Name Blaenk, steht es für etwas Leeres, wie ein unbeschriebenes Blatt Papier oder ein neuer Anfang. Etwas was jede Saison neu bespielt werden kann. Leichtigkeit und Transparenz, das Weglassen und Verdecken, Wenig und Viel sind elementare Schlüsselworte für diese Saison.

Bei Blaenk arbeiten wir oftmals mit einer hellen Farbpalette, diesmal ist die Spring/Summer 2014 Kollektion ganz in weißen Tönen gehalten. Als Beginn und Summe aller Farben symbolisiert Weiß Leichtigkeit, Reinheit, Vollkommenheit, Beginn, Unschuld, Bescheidenheit und Wahrheit.

Blaenk Spring/Summer 2014 Kollektion

2. Wie setzt ihr die Idee eurer Inspiration genau um?

In dieser Kollektion haben wir uns mit der Idee des „Upcycling“ beschäftigt, dabei haben wir alte Gardinenstoffe benutzt, diese auseinander geschnitten, collagiert und mit edlen japanischen und italienischen Seidenstoffen kombiniert. Gardinen sind ja nicht unbedingt die schönsten Stoffe, doch gerade dieser Gegensatz inspirierte uns daraus ein hochwertiges Produkt zu erstellen, das komplett losgelöst von seiner ursprünglichen Assoziation eine neue Bedeutung bekommt. Wir haben einige Elemente der Gardinen aus dem üblichen Kontext gelöst und bestickt, veredelt neu zusammen gesetzt oder Pompons daraus hergestellt. Dabei entstanden oftmals Stücke mit starkem Unikat Charakter. In dieser Kollektion regen wir die Sinne durch die Wiederverwendung von Vintage-Materialien an und rufen besondere Gefühle und Werte vergangener Zeiten hervor.

Auch der Glaskünstler Bernard Heesen mit dem wir in dieser Installation in der Botschaft des Königreichs der Niederlande ausgestellt haben, beschäftigt sich mit dem Recycling und neu-zusammensetzen von Glas Gegenständen.

3. Was ist an der Kollektion weiterhin typisch Blaenk?

Die besonderen Finishings, die aufwendigen Verarbeitungen sowie die Drapierungen ergeben einen experimentellen Twist, der uns besonders am Herzen liegt. Das Ergebnis ist eine feminine Optik, die zugleich modern-romantisch als auch sportlich-elegant ist. Neu ist allerdings, dass wir einen Sportswear Aspekt mit eingebracht haben wie z.B. ein bestickter Blouson oder die Verwendung von technischer Seide. Die Gardinen haben auch einen Art Netzstoff Charakter. Außerdem spielt die Silhouette diese Saison mit dem Kontrast zwischen kurz und lang.

Blaenk Spring/Summer 2014 Kollektion

4. Wie beeinflusst die Stadt Berlin euch als Designer und das Label?

In Berlin hatten wir von Anfang an einen guten Start, in dem wir im Juli 2012 den 1. Preis des renommierten SYFB Wettbewerb des Berliner Senats für Wirtschaft, Technologie und Forschung verliehen bekommen haben. Auch durch die Fashion Week in Berlin haben wir binnen kürzester Zeit viel nationale Anerkennung erfahren, das ist schon toll und macht uns viel Spaß.

Aber wir sind ja auch eine deutsch niederländisches Label mit Sitz in Amsterdam und Berlin, beide Städte sind sehr gegensätzlich und auch das inspiriert uns natürlich. Das Berlin Studio mit seinem industriellen Charme direkt hinterm Alexanderplatz und unser Studio in Amsterdam in einem alten Herrenhaus mit überladenem Stuck. Es könnte nicht gegensätzlicher sein. Auch das wir so viel unterwegs sind zwischen beiden Ländern bringt immer frischen Wind mit rein und ermöglicht uns alles von einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

Blaenk Spring/Summer 2014 Kollektion

5. Worauf freut Ihr euch am meisten auf der Fashion Week – und danach?

Diese Woche, vom 11. Bis 13. Juli sind wir auf der Amsterdam Fashion Week vertreten und haben auch noch eine Ausstellung in einem kleinen Museum in Amsterdam. Mehr Infos dazu gibt’s auf unserer Webseite www.blaenk.net. Danach gibt es eine kleine Verschnaufpause mit Urlaub und hoffentlich Sommerwetter und dann sind wir mit Blaenk diesmal im Berlin Showroom in Paris Ende September mit dabei. Da freuen wir uns ganz besonderes drauf!

Danke für das Interview! Hier nun das Video der Präsentation:

Fotos: Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Press

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.