Gesichert der Renaissance

Gemeinsam mit dem Metropolitan Museum of Art New York, veranstaltet die Gemäldegalerie der Staatlichen Museen zu Berlin ab diesem Monat die Ausstellung „Gesichter der Reinaissance“. Diese zeigt die Entwicklung des italienischen Portraits im 15. Jahrhundert mit Arbeiten vonunter anderem Lippi, Botticelli, Ghirlandaio, Bellini und Leonardo da Vinci, die ab dem 25.August im Bode-Museum Einzug erhalten wird. In wie weit hat da nun einen Bezug zu einem Modeblog? Nun ja, die Portraits zeigen nicht nur einen Wandel in den gesellschaftlichen Normen und der Wahrnehmung des Ideals, das ganze Schönheitsbild der damaligen Zeit kommt zum Vorschein. Ganz andere Frisuren und Typen genauso wie die Positionierungen und Darstellung der Stoffe, können in den knapp drei Monaten einmal genauer unter die Lupe genommen werden.

Zum Auftakt wurden nun deutsche„Schönheitsexperten“ in kurzen Videos gefragt, in wie weit die dargestellten Personen in unsere heutige Zeit passen würden. Friseur Udo Walz beispielsweise findet die Dauerwelle der jungen Dame von Maler Agnolo di Domenico del Mazziere unglaublich unmodisch und altbacken. Designer Wolfgang  Joop erfreut sich immer noch am optischen Ideal von Maler Antonio del Pollaiuolo und meint es lasse sich eins zu eins ins Jahr 2011 übertragen. Der Fotograf André Rival ist schlicht begeistert von der Perspektive die Luca Signorelli für das Bildnis eines älteren Mannes wählte. Eine objektiven Feststellungen von Schönheitschirurg Dr. Stephan von Rothkirch ist dagegen sehr vernichtend für die hohe Tochter porträtiert von Fra Filippo Lippi: Sie würde als Model in unserer Zeit nicht weit kommen und bräuchte eine Generalüberholung!

Schönheit ist eben auch eine Sache der Zeit, des Trends und des Geschmacks. In den der Vergangenheit einmal ein zu tauchen ist sicherlich auch für unsere Zeit aufschlussreich.

Ausstellung „Gesichter der Renaissance“
Bode Museum Berlin auf der Museumsinsel
Do. 25. August – So. 20. November 2011
Täglich: 10.00h – 18.00h, Donnerstag: bis 22.00 Uhr
Eintritt: 14,- Euro (Kombikarte), ermäßigt 7,- Euro
Adresse: Am Kupfergraben 1, 10178 Berlin
www.smb.museum

Bildnis eines Ehepaares von Davide Ghirlandaio

Bildnis einer jungen Frau von Sandro Botticelli

Cecilia Gallerani von Leonardo da Vinci