Laurèl FW 2013/2014

Nach dem dritten Tag der Berlin Fashion Week am Brandenburger Tor, fallen Trendvoraussagen bei der Flut von Eindrücken, Bildern und Geschehnissen nicht leicht. Doch als ich mir gestern die Show des Labels Laurèl ansehen durfte, da wurde mir eines klar: der Winter 2013/2014 geht farblich gesehen in eine Richtung, nämlich in keine. Wie ihr das zu verstehen habt? Hier entlang!

Unbunt ist hierbei das Schlüsselwort, obwohl ich mir dabei gar nicht so sicher bin, ob dieses Wort wirklich existiert. Meinen tue ich auf jeden Fall die Farbe schwarz, die per Definition ja eigentlich keine Farbe ist. Schwarz, und da bin ich mir ziemlich sicher, wird in seiner bis zu Silber hinreichenden Variation die Trendfarbe für die kommende Saison. Als Eyecatcher und Muntermacher für den Winter, verwandt Chef-Designerin Elisabeth Schwaiger Beerentöne, die wir auch schon bei diversen anderen Labels, wie beispielsweise bei Lala Berlin, gesehen haben.

Abgesehen davon, dass es sich bei diesen Farben um eine Trend-Entwicklung handeln könnte, war die Kollektion mit dem Namen „Moonwalk“ auch zu silbrig/schwarzen Kleidern und Mänteln prädestiniert. Die Glitzer-Elemente hierbei waren an den Schuhen meiner Meinung einen Ticken zu doll, an der Kleidung dafür an richtiger Stelle.

Laurèl FW 2013/2014

Laurèl FW 2013/2014

Laurèl FW 2013/2014

Laurèl FW 2013/2014

Laurèl FW 2013/2014

Laurèl FW 2013/2014

Laurèl FW 2013/2014

Laurèl FW 2013/2014

Laurèl FW 2013/2014

Laurèl FW 2013/2014

Laurèl FW 2013/2014

Laurèl FW 2013/2014

Laurèl FW 2013/2014

Laurèl FW 2013/2014

Fotos: Simone Galstaun

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.