Vladimir Karaleev Spring/Summer 2014

Die Show, auf die ich mich am meisten gefreut habe, hält was sie verspricht. Um die Mode von Vladimir Karaleev zu beschreiben braucht man eigentlich nur ein Wort: Coolness. Und das grenzenlos.

Man merkt, ich bin begeistert: Die Stücke sind tragbar und doch so besonders. Am liebsten hätte ich sie alle sofort mitgenommen. Gedeckte Farben und weite Anti-Fit-Schnitte. Eine breite Blau-Palette, viel weiß und beige und ein bisschen schwarz. Soviel bis dahin, das klingt erst einemal nicht besonders Aufsehen erregend, aber Vladimir Karaleev mischt virtuos, Blautöne, Muster, Stoffe und Applikationen. An ebenso coolen Models, die aussehen als wären sie gerade erst aufgestanden, sehen wir die Stück mit den gewohnt offenen Nähten mit vielen Lagen und Details, wie eingenähten Taschen. Einige Stücke mit eingewebten Glitzerfasern oder das raffinierte Waben-Kleid sorgen für den Glamour in der Kollektion.

Mein persönlicher Favoriten-Look war die weite hellblaue Jeans mit einem klassischen Stricktop, der einen ein bisschen in die 70er Jahre versetzt.

Vladimir Karaleev Spring/Summer 2014

Vladimir Karaleev Spring/Summer 2014

Vladimir Karaleev Spring/Summer 2014

Vladimir Karaleev Spring/Summer 2014

Vladimir Karaleev Spring/Summer 2014

Vladimir Karaleev Spring/Summer 2014

Vladimir Karaleev Spring/Summer 2014

Vladimir Karaleev Spring/Summer 2014

Vladimir Karaleev Spring/Summer 2014

Vladimir Karaleev Spring/Summer 2014

Fotos von Simone Galstaun

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.